Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Virtuelle Telefonanlage von Arcor integriert Mobilfunk

14.02.2008
Arcor integriert den Mobilfunk in die virtuelle Telefonanlage. Eine Flatrate für Festnetz- und Mobilfunktelefonate sorgt dabei für kalkulierbare Verbindungskosten, wie das Unternehmen mitteilt. Mobilfunkpartner für den IP-Centrex-Service ist Vodafone.

Mit einer virtuellen Telefonanlage ersetzen Unternehmen ihre lokalen Installationen und gewinnen zugleich hohe Flexibilität. Der IP-Centrex-Service lasse sich für alle neuen Anforderungen anpassen. Arcor zeigt dieses Produkt und die kommenden IP-Centrex-Trends auf der Cebit 2008.

IP-Telefonier mit guter Sprachqualität

Arcor-Central-Phone basiert auf IP-Telefonie. Die Sprachqualität sei dabei durch die priorisierte Übertragung (Quality of Services) gesichert. Die Kunden profitierten von dem neuen Service mehrfach. Die bisher über zwei Netze laufenden Telefongespräche und der Datenverkehr würden kostengünstig über ein Netz transportiert.

Die herkömmliche Telefonanlage samt ihrer Funktionen wird kostensparend im Arcor-Netz abgebildet, heißt es weiter. Damit entfielen Anschaffungs-, Betriebs- und Wartungskosten für die konventionelle Anlage.

Arcor-Central-Phone verschaffe den Kunden zugleich mehr Flexibilität bei unternehmensinternen Umzügen und beim Einrichten neuer Arbeitsplätze. Einrichtung und Konfiguration neuer Telefonanschlüsse erfolgten über eine Web-Oberfläche per Mausklick.

Handy wird zur virtuellen Telefonanlage

Den Nutzern von Arcor-Central-Phone komme außerdem die Zusammenarbeit von Arcor und Vodafone zugute. Sie könnten die mobilen Anschlüsse der Mitarbeiter in die virtuelle Anlage integrieren. Bei einem eingehenden Anruf klingeln beide Telefone wahlweise parallel oder auch nacheinander.

Nimmt der Mitarbeiter dann das Gespräch am Handy entgegen, sorge eine Flatrate für kalkulierbare Kosten. Die IP-Centrex-Anlage zeige sowohl eine Festnetzverbindung als auch ein Mobilfunkgespräch an. So erkenne beispielsweise die Sekretärin stets, ob ein Mitarbeiter gerade telefoniert oder für ein ankommendes Gespräch frei ist.

Der Service sorge zudem für mehr Übersichtlichkeit auf der Visitenkarte. Die Büro-Festnetznummer reiche aus, um einen Mitarbeiter zu erreichen, ganz gleich ob an seinem Arbeitsplatz oder unterwegs.

Der Service Arcor-Central-Phone wird künftig auch die Übergabe von Gesprächen zwischen Fest- und Mobilfunknetz ermöglichen, wie das Unternehmen berichtet. Dann ließen sich übergangslos Gespräche vom Vodafone-Handy auf das Festnetztelefon legen und umgekehrt.

Ziel sei es, alle wesentlichen Funktionen der virtuellen Telefonanlage auf dem Handy verfügbar zu machen. So soll auch unterwegs am Mobilfunkgerät das Eintippen einer unternehmensinternen Büro-Durchwahl genügen, um den Büroanschluss zu erreichen.

Arcor auf der Cebit 2008: Pavillon 32.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/facilitymanagement/gebaeudemanagement/articles/109206/

Weitere Berichte zu: Handy IP-Centrex-Service Mobilfunk Telefonanlage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik