Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Wirtschaftlichkeit und Flexibilität bei Spritzpistolen und Förderpumpen

05.02.2008
ITW Oberflächentechnik, Dietzenbach, setzt in der Lackiertechnik auf mehr Wirtschaftlichkeit und Flexibilität. Das macht der Applikationsspezialist auf der Paintexpo anhand neuer Spritzpistolen und Förderpumpen deutlich, die unter dem Markennamen Devilbiss, Ransburg und Binks am Markt eingeführt wurden.

Zum Beispiel die automatischen Spritzpistolen Cobra 1 und Cobra 2 (Devilbiss) für die allgemeine Industrie. Bei diesen Entwicklungen wird die hohe Zerstäubungsqualität hervorgehoben.

Außerdem verweist man auf den sekundenschnell abnehmbaren Spritzkopf aus Edelstahl, eine unabhängige Luftzufuhr für Horn-, Zerstäuber- und Steuerluft sowie die große Auswahl an Transtech-, HVLP- und konventionellen Luftkappen. Das prädestiniere die Spritzpistole für Roboter-Anwendungen, Rotationsmaschinen, Hubgeräte oder andere automatische Maschinen, heißt es.

Extrem leichte elektrostatische Hochdruck-Handpistole

Als Prästentations-Highlight im Bereich elektrostatischer Hochdruck-Handpistolen hat ITW Oberflächentechnik die Vector AA90 (Ransburg) angekündigt. Die Hochdruck-handpistole sei eine völlige Neuentwicklung: vom Handgriff bis zum Pistolenkopf.Die Besonderheiten liegen im extrem niedrigen Gewicht der Spritzpistol und der geringen Abzugskraft. Damit würden Ermüdungserscheinungen deutlich reduziert.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich laut ITW Oberflächentechnik durch die Steuerung des Spritzbilds direkt an der Spritzpistole. Dadurch werde das Sprühergebnis optimiert. Bei der Variante mit integrierter Kaskade lässt sich auch die Hochspannung direkt an der Pistole einstellen.

Das Ergebnis spiegelt sich nach Angaben von ITW Oberflächentechnik in einer höheren Oberflächenqualität und einem nochmals verbesserten Wirkungsgrad im Vergleich zu anderen Produkten wider. Als Klassik- und Kaskaden-Ausführung ist die Spritzpistole für die Applikation von Lösemittel- und Wasserlacken geeignet.

Niederdruckpumpe für niedrige und mittlere Förderleistung

Für die Lackversorgung von Spritzpistolen und Umlaufsystemen hat ITW Oberflächentechnik die Niederdruckpumpe LP10/4 (Binks) entwickelt. Diese luftbetriebene Kolbenpumpe ist für niedrige bis mittlere Förderleistung mit einem Übersetzungsverhältnis von 4,3 zu 1 ausgelegt. Wesentliche Vorteile der Pumpe lägen in der einfachen Handhabung, der hohen Zuverlässigkeit und der leichten Reinigung.

Zylinder und Kolben bestehen aus beschichtetem Edelstahl. Damit sei die Förderpumpe nicht nur für Wasserlacken, sondern für fast alle gängigen Spritzmaterialien geeignet.

ITW Oberflächentechnik GmbH & Co. KG auf der Paintexpo 2008: Halle 3, Stand 3311

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/oberflaechentechnik/beschichten/articles/107933/

Weitere Berichte zu: Flexibilität Förderpumpe Wirtschaftlichkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten