Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CAD-basierte Messsoftware vereinfacht kombiniertes optisches und taktiles Messen

18.01.2008
Carl Zeiss hat die CAD-basierte Messsoftware Calypso mit neuen Funktionen ausgestattet. Das Release 4.6 unterstützt den automatischen Sensorwechsel auch mit sensorspezifisch optimierten Messstrategien. Außerdem ermöglicht die Messoftware eine deutliche Zeitersparnis bei der Prüfplanerstellung.

Nach Angaben des Unternehmens verbessert die Messsoftware Calypso 4.6 von Carl Zeiss das kombinierte optische und taktile Messen bei Multisensoranwendungen. Für den Anwender bedeute das in erster Linie zusätzliche Zeitersparnis bei noch sichererem, fehlerfreiem Messen: ob beim taktilen oder optischen Messen, ob bei Scanning oder Einzelpunktmessung.

Calypso fasst mehrere Messstrategien pro Geometrieelement, die wahlweise ausgeführt werden können, in einem einzigen Prüfplan zusammen heißt es weiter.

Messsoftware kombiniert taktiles und optisches Messen

Bei vielen Werkstücken ergänzen sich taktiles und optisches Messen in idealer Weise. Dem hat Carl Zeiss nach eigenen Angaben mit der Mass-Technik (Multiple Application Sensor System) Rechnung getragen.

Jetzt erhöhe Calypso 4.6 die Messeffizienz weiter: Die neue Version dieser CAD-basierten Messsoftware unterstütze den automatischen Sensorwechsel auch mit sensorspezifisch optimierten Messstrategien bei der Datenerfassung am Werkstück.

Messsoftware schafft die Voraussetzungen für kürzere Messzeiten

Calypso schafft laut Zeiss die Voraussetzungen für deutlich kürzere Messzeiten. Denn mehrere unterschiedliche Messstrategien für Geometrieelemente lassen sich in einem einzigen Prüfplan verwalten. Der Pflegeaufwand werde auf ein Minimum reduziert.

Für Einzelpunktmessung und Scanning, taktiles und optisches Messen lassen sich entsprechende Strategien hinterlegen: Die Vorgabe weniger Punkte erlaube die schnelle, stichprobenartige Prüfung eines Teils oder einzelner Geometrien durch Einzelpunktmessung, quasi in einem „Kurzprogramm“.

Die Vorgabe sehr vieler Punkte gestatte, vor allem durch taktiles oder optisches Scanning, analytische Bewertungen und Referenzmessungen. Wurde die gewünschte Variante gewählt, erfolgt der automatische Messablauf entsprechend schnell mit unterschiedlicher Informationsdichte, heißt es weiter.

Eine weitere nutzbringende Anwendung dieser neuen Funktion der Messoftware sei die Prüfplanoptimierung für den Ablauf auf unterschiedlichen Koordinatenmessgeräten mit uneinheitlicher Sensorik. Somit könne der Anwender bereits die Messstrategie für den Ablauf auf Ausweichgeräten vorgeben.

Messoftware kann Toleranzen mit einem Mausklick übernehmen

Zeit sparend und ohne Bedienereinfluss ist nun laut Zeiss auch die Generierung von Prüfmerkmalen mit Übernahme von Toleranzen in den Prüfplan. Toleranzen in den CAD-Formaten CatiaV5 und Pro/E werden über eine Direktschnittstelle übertragen.

Bei voreingestellter Messstrategie genügt ein Mausklick auf eine im CAD-Modell angegebene Toleranz eines Prüfmerkmals. Automatisch werden dann alle für das Prüfmerkmal erforderlichen Geometrieelemente berücksichtigt und deren Messstrategie und alle Umfahrwege erzeugt.

Der Anwender kann einzelne Toleranzen auswählen. Aber ebenso einfach kann er – mit einem Klick – alle Toleranzen eines Werkstücks in Calypso übernehmen, heißt es weiter.

Die intelligente Fahrweggenerierung in der Messoftware reduziere eventuelle Nacharbeiten des Anwenders auf ein absolutes Minimum. Damit sei die Erstellung eines Prüfplans zur CNC-Teilemessung auf einem kaum mehr steigerbaren Automatisierungsgrad angelangt.

Udo Schnell | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/messundprueftechnik/fertigungsmesstechnik/articles/105748/

Weitere Berichte zu: Geometrieelement MESSE Messstrategie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie