Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Voll funktionsfähiges Rechenzentrum von Rittal im Live-Betrieb auf der Cebit

17.01.2008
Rittal together, der Leistungsverbund der Unternehmen Rittal, Lampertz und Litcos, präsentiert auf der Cebit 2008 unter dem Leitmotiv „Efficiency E4“ ein voll funktionsfähiges Data Center im Live-Betrieb, das den Anforderungen an Verfügbarkeit, Sicherheit, Effizienz und Komplexitätsreduktion durch Synergieeffekte voll gerecht wird.

Rittal, nach eigenem Bekunden einer der weltweit führenden Anbieter für rackbasierte IT-Infrastrukturen und größtes Unternehmen der Herborner Friedhelm Loh Group, zeigt gemeinsam mit den Tochtergesellschaften Lampertz (physikalische Daten- und Systemsicherheit) und Litcos (Consulting- und Planungspartner für effiziente Rechenzentrumsstrukturen sowie ganzheitliches Business Continuity Management) auf der Cebit 2008 IT-Infrastrukturen und IT-Sicherheitsräume für das energieeffiziente, sichere und ökologische Rechenzentrum der Zukunft. Dieses folgt der E4-Formel, deren Ergebnis optimale Effizienz in den vier Nutzendimensionen Energie, Sicherheit, Verfügbarkeit und Synergie garantiert.

Highlight ist das aktive energieeffiziente, ökologische und sichere Rechenzentrum mit der höchsten Sicherheitsschutzklasse ECB•S nach EN 1047-2 in Halle 12. Dort erlebt der Messebesucher erstmals auf der Cebit auf fast 200 m² Fläche ein voll funktionsfähiges Rechenzentrum in einem IT-Sicherheitsraum im Live-Betrieb.

Installiert wird ein voll klimatisiertes RimatriX5-Rechenzentrum inklusive Doppelboden, High-Density-Klimatisierung, Free Cooling, Energieverteilung und -absicherung. Dieses ist mit einem komplett funktionsfähigen Hochverfügbarkeitsraum LSR 18.6 E ausgestattet, der, wie im realen Einsatz, über die entsprechenden Schotts, Sicherheitstüren, Doppelböden, Klimaschieber und mehr verfügt.

Umweltschonende rack- und raumbasierte Klimatisierungskonzepte

Im Bereich „Energie“ bietet der Unternehmensverbund beispielsweise unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) mit hohem Wirkungsgrad und auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene rack- und raumbasierte Klimatisierungskonzepte, deren Umweltfreundlichkeit sich durch den schonenden Einsatz von Ressourcen auszeichnet bei gleichzeitiger Kostenersparnis für den Betreiber.

Unter „Sicherheit“ verstehen Rittal, Lampertz und Litcos den physikalischen IT-Schutz, der beispielsweise durch IT-Sicherheitsräume und Sicherheitssafes gewährleistet wird. Modulare IT-Infrastrukturen erhöhen die System- und Datensicherheit, was für die Business Security entscheidend ist. Nicht zu vergessen sind Risikoanalysen und das Desaster Recovery Management, die alle drei genannten Bereiche betreffen.

„Rittal together“ zeigt breites Produktangebot für Business Continuity

Wer 24/7-Verfügbarkeit benötigt und unternehmenskritische Prozesse und Daten abzusichern hat, wird darauf achten, dass die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen entsprechend gesetzt sind. Der Leistungsverbund um Rittal hat für 100%-Business-Continuity ein umfassendes Lösungsangebot.

Schließlich steht E4 auch für „Synergie“: Unter dem Dach „Rittal together – Complete IT Competence“ erhalten Kunden ganzheitliche Lösungskompetenz aus einer Hand – und das weltweit. Dabei stellt der Verbund die Technologieführerschaft in zentralen Data Center Bereichen unter Beweis.

Gezeigt wird in Halle 12 Stand B26 darüber hinaus auf über 1400 m² das gesamte Leistungsspektrum der unter dem Dach „Rittal together“ agierenden Unternehmen. Den Besucher des Rittal Messestands erwarten auch in diesem Jahr zahlreiche Neuheiten aus den Bereichen Daten- und Netzwerktechnik sowie modulare IT-Infrastrukturen.

Für mehr Leistung bei optimaler Energieeffizienz sorgt beispielsweise die neue dreiphasige USV-Familie PMC 300 mit einem erweiterten Leistungsbereich von bis zu 800 kW pro System. Energie spart auch, wer die neue Kaltgang-Einhausung Rittal Cold Cube einsetzt, bei der die von der Klimatisierung erzeugte Kaltluft nicht undefiniert in den Raum, sondern gezielt an die zu kühlenden Server abgegeben wird. Und mit der neuen Doppelbodenklimatisierung für Rechenzentren lassen sich typischerweise Energieeinsparungen von 10 bis 15% erzielen.

Entscheiderforum „effizientes Data Center“

Rittal will auch im Rahmen von Diskussionsforen Impulse setzen. So veranstaltet das Unternehmen am 6. März 2008 ein exklusives IT-Entscheiderforum zum Thema „Das effiziente, sichere und ökologische Data Center der Zukunft“ mit Top-Referenten aus der IT Branche.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/steuerungstechnik/articles/105546/

Weitere Berichte zu: Business Vision IT-Infrastruktur Rechenzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie