Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automatische Erstellung von CNC-Programmen für 3D-Koordinatenmessmaschinen

26.01.2009
PAS!CMM ermöglicht die automatische Erstellung von CNC-Programmen für 3D-Koordinatenmessmaschinen unter Verwendung von CAD-Datensätzen in den Formaten IGES, STEP, VDA, Parasolid und SAT.

Die erzeugten Programme sind DMIS-kompatibel und können sofort mit Camio Studio, Tango!3D, Cosmos, PC-DMIS, Metrosoft und anderen Softwarepaketen, die eine DMIS-Schnittstelle haben, eingesetzt werden.

Die Programme können vorab erzeugt werden – wenn das erste Teil von der Maschine kommt, kann sofort im automatischen Ablauf gemessen werden. Darüber hinaus bietet die Software die Möglichkeit zur Ausgabe von Prüfberichten, die in Inhalt und Form den Wünschen der Anwender angepasst werden können.

Heinrich Leutenberger, Bereichsleiter Messtechnik der Märklen GmbH & Co. KG, erklärt: „PAS!CMM ist die erste Software, die aufgrund ihres integrierten Expertenwissens in der Lage ist, aus CAD-Datensätzen automatisch lauffähige CNC-Programme zu erzeugen. Nicht zuletzt deswegen bietet sie bei der Erstellung von Werkstück-Programmen eine Zeitersparnis von 60 bis 90%. Somit stellt PAS!CMM die optimale Lösung für alle dar, die komplexe Teile fertigen und messen müssen.“

Die Software führt in drei Schritten zum Ergebnis:

1. Automatische Extrahierung aller Geometrieelemente eines CAD-Modells: Aus dem Datenmodell werden automatisch alle Geometrieelemente (Flächen, Bohrungen, Radien, Fasen) ermittelt und in einem Elementbaum in Gruppen angezeigt und gespeichert.

2. Automatische Erzeugung aller Antastpunkte unter Berücksichtigung der Möglichkeiten des vorhandenen Tastsystems (Dreh-/Schwenkkopf + Messtaster): Für jedes Geometrieelement erzeugt die Software die notwendigen Antastpunkte unter Berücksichtigung vorgegebener Parameter wie Anzahl der Antastpunkte pro Element und der möglichen Stellungen des Dreh-/Schwenkkopfs. Dabei wird bereits die Kollisionsfreiheit geprüft und gegebenenfalls werden Korrekturen vorgeschlagen.

3. Automatisches und optimiertes Erzeugen aller Verfahrwege: Die Verfahrwege zwischen den Messpunkten werden in Bezug auf minimale Richtungsänderungen, Weglängen und Rückzugswege optimiert und berechnet. Die interaktive Grafikumgebung erlaubt eine kontinuierliche und schrittweise Simulation des Prüfablaufs.

Alexander Strutzke | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/fertigungsautomatisierung/articles/168151/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik