Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Autarke Montagehelfer - LiftRunner-Anhängersystem - Kunststoff-Trolleysortiment

23.08.2011
Routenzüge erleichtern Arbeit an Produktionslinie

Still in Hamburg hat sein Produktangebot rund um die effiziente Produktionsversorgung per Routenzug erweitert.

Das LiftRunner-Anhängersystem sowie ein komplettes Kunststoff-Trolleysortiment sind vielfältig einsatzbar.

Routenzüge in der Produktion müssen effizient und individuell auf die Versorgung unterschiedlicher Produktions- und Montagelinien anpassbar sein. Dazu gehört das schnelle An- und Abkuppeln kompletter Anhänger-Züge sowie einzelner Anhänger aus einem Zug. Die Entladerichtung der einzelnen Anhängerrahmen muss schnell von links auf rechts oder umgekehrt möglich sein. All dies ermöglichen die nun zum Patent angemeldeten autarken E-Rahmen von Still. Neu ist, dass die Druckerzeugung für die Hubvorrichtung schon im E-Rahmen integriert ist.

Das bedeutet, dass nicht mehr alle Anhänger auf einmal abgesenkt beziehungsweise angehoben werden, sondern jeder einzelne Rahmen wird individuell bedient. Damit entfallen hydraulische oder pneumatische Verbindungen zwischen den einzelnen Anhängern. Das spart Handlingszeit und elektrische Energie. Denn der Druck muss nicht mehr für das Anheben aller Anhänger, sondern nur für den gerade entladenen erzeugt werden. Je mehr Anhänger im Routenzug genutzt werden, desto mehr Energie wird eingespart.

Während der Fahrt des Routenzugs lädt eine mitlaufende Pumpe den unter dem Anhänger-Chassis verbauten Druckspeicher auf. Die Kapazität des Druckspeichers reicht für mindestens zwei Hubvorgänge. Die E-Rahmen können weiterhin zur anwenderfreundlichen Aufnahme von Trolleys einfach durch Fußbedienung abgesenkt und die Trolleys mit minimalem Kraftaufwand leicht entnommen werden. Wenn der Austauschtrolley bis zum Anschlag eingeschoben wird, hebt sich der E-Rahmen automatisch hydraulisch an. Die Anhänger ermöglichen eine noch flexiblere Zusammenstellung der Züge, zum Beispiel bei Wechselbetrieb eines Schleppers mit mehreren Zügen.

Trolleys für Lean Production
Die Mitarbeiter in der Produktionsversorgung müssen oftmals schwere Trolleys ziehen und schieben. Um das Handling zu erleichtern, ist ein möglichst geringes Eigengewicht der Trolleys wichtig. Die Produktreihe der robusten Kunststoff-Wagen ist gut geeignet für den Einsatz in diesem Routenzug. Sie ist als modulares Baukastensystem für Lasten bis 1.000 Kilogramm konzipiert und erleichtert das Lasthandling in Produktion, Montage, Lagerhaltung und Werkstatt. Es gibt Palettentrolleys sowie Tischwagen- und Regalwagentrolleys, die das Ablegen von Teilen in ergonomischer Arbeitshöhe ermöglichen.

Sie können optional mit einem Schiebebügel und leichtlaufenden, kugelgelagerten Rollen ausgestattet werden, sodass einer gesunden Körperhaltung am Arbeitsplatz Rechnung getragen wird. Das geringe Gewicht der Kunststofftrolleys trägt zu einer deutlichen Reduzierung der Transportlast bei und vermindert dadurch Energieverbrauch, Bodenbelastung und Kraftaufwand der Mitarbeiter. Die Konstruktion basiert auf der Kombination aus einem korrosionsfreien Alurahmen und hochfestem, im Rotationssinterverfahren hergestellten PE-Kunststoff; dieses Material wird auch in harten Einsatzbereichen der Lkw-, Baumaschinen- und Landwirtschaftsindustrie verwendet. pb

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/Montagetechnik/Montagetechnik---Routenzug---Autarke-Montagehelfer.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie