Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Allen Widrigkeiten zum Trotz

01.05.2009
Fertigungskapazitäten besser zu nutzen und Lager- sowie Umlaufbestände zu reduzieren, sind Maßnahmen der Stunde. Mit Proxia bringt Coscom eine komplett neu entwickelte Leitstand-Lösung zur fertigungsnahen Feinplanung und Steuerung auf den Markt - zur schnelleren und flexibleren Anpassung an die Situationen im Fertigungsfeld.
Jeder Fertiger kennt gut die Situationen, in denen Maschinenstillstände drohen. Und noch besser kennt er deren Folgen: Kosten, Kosten, Kosten und nicht zuletzt unzufriedene Kunden, wo doch deren Bindung im Mittelpunkt der Philosophie eines jeden Unternehmens steht. Oder auch mal eine positive Situation: Ein guter Kunde erteilt einen Auftrag, doch die Maschinen sind bereits belegt. Was tun? "Wir haben die größte Neuentwicklung, die es je bei Coscom gegeben hat und die den Planungsmarkt revolutionieren wird", meint Michael Platzner, Geschäftsführer des Ebersberger Unternehmens. "Wir haben hier die Erfahrungen, die unsere Kunden an uns herangetragen haben, in neue Lösungen umgesetzt."

Als unterhalb der ERP-/ PPS-Ebene arbeitende Leitstand-Lösung informiert Proxia maschinennah über die aktuelle Auftrags-, Ressourcen- und Materialsituation. Per Drag and Drop kann man mit der Leitstand-Lösung unterschiedliche Szenarien simulieren, sich für die beste Variante entscheiden und diese anschließend umsetzen. Beispiele können Eilaufträge oder veränderte Auftragsprioritäten sein, ebenso ein Maschinenstillstand oder fehlendes Material. Mit wenigen Mausklicks lässt sich in allen diesen Fällen schnell und unter Berücksichtigung der Terminsituation eine neue Maschinenbelegung generieren. Zudem könnte man per Simulation schnell herausfinden, ob es sich eventuell lohnt, eine zweite oder dritte Schicht zu fahren, um alle Termine zu halten. "Wir haben eine Technologie genutzt, die es bereits am Markt gibt, die aber bislang noch nie für ein Planungstool eingesetzt wurde: DirectX," beschreibt Platzner die Leitstand-Lösung.

Fertigungsnahe Feinplanung

Sie ist mit zahlreichen ERP-/ PPS-Systemen wie SAP, Infor oder Microsoft Dynamics über eine bidirektionale Schnittstelle kombinierbar und wird normalerweise mit einem MES- / BDE- / MDE- / PZE-System (Erfassung von Betriebsdaten, Maschinendaten, Personalzeit) betrieben, idealerweise mit der unternehmenseigenen Comu-Lösung. Vorgänge aus diesem System werden in dieser Leitstand-Lösung durch Veränderung der grafischen Darstellung sofort sichtbar. Sie arbeitet mit Stammdaten, die in einer zentralen Datenbank verwaltet werden und auf die auch andere Applikationen zugreifen können. Das ist unter anderem für Anwender interessant, die bereits Systeme der Prozesskette des Unternehmens im Einsatz haben. Proxia fügt sich hier schnittstellenfrei ein und arbeitet mit denselben Stammdaten. Außerdem ermöglicht es parallele Simulationsmöglichkeiten und deren Vergleich über den Simulationsassistenten. Dabei ist es grundsätzlich branchenunabhängig anwendbar und eignet sich sowohl für die Serien- und Variantenfertigung als auch für die auftragsbezogene Einzelfertigung.

Moderne Leitstand-Lösungen, dies zeigen viele Beispiele aus der Praxis, können die Planungssicherheit drastisch erhöhen und sorgen für Transparenz in der Fertigung. Doch es gibt noch weitere Vorteile: Mit einer Leitstand-Lösung wie dieser verbessert sich die Maschinennutzung deutlich und damit auch die erzielbaren geringeren Stillstandszeiten. Sie liefert dem Planer die Antworten auf seine "Was wäre wenn?" Fragen und das "Just in Time". "Leitstände sind gerade heute besonders sinnvoll, wo es darum geht, Ressourcen und Personal richtig und effizient einzusetzen und auch schnell zu erkennen, wo man Kurzarbeit machen kann," so Michael Platzner weiter. Dank der transparenteren Planung sinkt zudem der Bestand an Halbfertigerzeugnissen und damit die Kapitalbindung. Ein weiterer Effekt, der durch eine optimierte Feinplanung erreicht wird, sind kürzere Lieferzeiten und eine wesentlich verbesserte Termintreue - ein vor allem aktuell nicht unerheblicher Wettbewerbsvorteil.

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/xist4c/web/Allen-Widrigkeiten-zum-Trotz_id_161__dId_422250_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht rollFEED® Turning auf EMAG Maschinen: Tempomacher für die Drehbearbeitung
17.10.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Schuler-MSC2000-Dual-Servopresse am Fraunhofer IPT für Werkzeugtests und Entwicklungsprojekte
17.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

18.10.2017 | Medizin Gesundheit

Rittal Klima-Tipps: Ist ein Kühlgerät wirklich nötig?

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik

Smartphones im Kampf gegen die Blindheit

18.10.2017 | Medizintechnik