Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ACE zeigt neue Produkte zur Vibrationsdämpfung

17.09.2008
ACE hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter vom Stoßdämpfer-Spezialisten zum Anbieter von Dämpfungen aller Art entwickelt. Zu den auf der Motek 2008 präsentierten Neuheiten gehören außer der Erweiterung der Locked-Familie vor allem Teleskopdämpfer. Zudem zeigt der Hersteller Produkte hinsichtlich des diesjährigen Leitthemas Vibrationsdämpfung.

Mit der Locked-Familie stellt ACE seit 2006 Brems- und Klemmelemente bereit. Zur Motek erweitert ACE nun die Serie um die so genannte R-Reihe. Diese gewährleistet wie die anderen Ausführungen dank membranbeaufschlagter Federbleche höchste Klemmkräfte bei Energieausfall.

Bremselemente ermöglichen Not-Stopp an jeder Position

Im Vergleich zu anderen Not-Stopp-Einrichtungen lassen sich diese Elemente der Locked-Familie direkt an der zu verfahrenden Masse anbringen, so der Hersteller. Dadurch sei es im Fall der Fälle möglich, jede Konstruktion an jedem beliebigen Punkt schnell und sicher abzustoppen. Diese Produktfamilie gibt es zum Klemmen auf Schienen, an Stangen sowie auf Achsen und Wellen.

Ein namhafter Hersteller von Reifenmaschinen setzt im Stör- und Wartungsfall bei der Bereitstellung des Materials für den Reifenaufbau auf ACE-Locked-Klemmelemente für die Schienenklemmung. Das Bedienpersonal wird im regulären Arbeitsbetrieb durch einen Gitterkäfig geschützt. Im Störungsfall muss man sich zum kontrollierten Zurücksetzen der Maschine in den Materialspeicher begeben.

In der Vergangenheit konnte nicht davon ausgegangen werden, dass sich der Materialspeicher in einer gesicherten Position befindet. Diese potenzielle Gefahrenstelle konnte nach Aussage des Herstellers behoben werden, weil ein Locked-Element vom Typ SLK25-1 bei 6 bar eine Haltekraft bis zu 800 N aufbringt.

Neuer Teleskop-Stoßdämpfer für Drehtische und große Roboter

ACE zeigt zudem erstmals auf der Motek neue Teleskop-Stoßdämpfer für das Aufnehmen effektiver Massen an Drehtischen und großen Robotern. Bei dieser neuen Technik fahren während der Dämpfung mehrere Topfkolben teleskopartig ineinander und ermöglichen so höchste Energieaufnahmen.

Ebenfalls erstmals auf der Motek stellt ACE ein aus einer Kooperation mit dem Göttinger Unternehmen Eras entstandenes Messedemonstrationsgerät vor. Dabei passt ein Magnum-Dämpfer seine Einstellung aktiv der jeweils benötigten Dämpfwirkung an. Das Ergebnis ist eine Abbremsung der Massen jeweils in 8-kg-Schritten zwischen 12 und 44 kg.

Mehrere Neuheiten zur Vibrationsdämpfung auf der Motek

Auch in Sachen Vibrationsdämpfung will ACE seinem Ruf als Innovator von Dämpfungen gerecht werden. Sei es bei den rohrförmigen Strukturdämpfern namens Tubus, bei den für die Regulierung von Verfahrgeschwindigkeiten vorgesehenen hydraulischen Bremszylindern, die prädestiniert sind für die Dämpfung von Pendelbewegungen, oder mit den 2006 auf dem Markt eingeführten ACE-SLAB-Dämpfungsplatten. Diese Schall reduzierenden Produkte und der frisch gedruckten Spezialkatalog Klemm- und Sicherheitselemente sind am Messestand von ACE zu finden.

ACE Stoßdämpfer GmbH, Halle 1, Stand 1426

Reinhold Schäfer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/konstruktionselemente/articles/145226/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie