Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

500 Paletten täglich - Dresselhaus kommissioniert mit Flexlift Flachformhubtischen

13.03.2012
Die ergonomisch eher ungünstige Arbeitsweise beim Beschlaghersteller Dresselhaus wurde durch eine effektive und gesundheitsschonende Kommissionierung ersetzt. In Herford arbeiten jetzt bereits 28 Flexlifts.

Gut befestigt“ – unter diesem Motto liefert Dresselhaus Befestigungs- und Beschlagtechnik unter anderem für Landmaschinen- und den Maschinenbau, Investitionsgüterindustrie, Stahlbau und die Automobilindustrie.

Man schätzt die Qualität der Dresselhaus-Verbindungstechnik und den Dresselhaus-Direkt-Versorgungs-Service.

Werden die festgelegten Mindestmengen an den verschiedenen Standorten unterschritten, wird im Kanban-Verfahren über Wlan bei Dresselhaus in der Zentrale Herford die erforderliche Ware automatisch nachgeordert. Rund 500 Paletten und 3000 Behälter werden hier pro Tag kommissioniert, um an die verschiedenen Niederlassungen in Deutschland bzw. auch direkt an den Endkunden versendet zu werden.

In Ermangelung geeigneter Hebehilfen wurden diese Kommissionierungsarbeiten lange in ergonomisch ungünstiger Weise durchgeführt. Um hier einen verbesserten Arbeitsablauf zu schaffen, hat man sich bei Dresselhaus zum Einsatz von Flexlift Flachformhubtischen (Palettenhubtischer der Baureihe FE) entschieden.

Die wichtigsten Entscheidungskriterien für das Flexlift-Produkt waren:
– die kompakte Bauweise des Hubtisches in E-Form,
– die flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten
– die geringe Bauhöhe von 80 mm
– die Fußraumfreiheit, die Flexlift als einziger Hersteller von Flachformhubtischen bietet

– die einfache und schnelle Montage und Inbetriebnahme („plug and play)“

Aufgrund der Harmonisierung und Standardisierung in der EU steigt der Einsatz der standardisierten Europaletten (Europoolpalette nach EN 13698-1) seit Jahren kontinuierlich. Flexlift Hubgeräte hat für das Handling von Europaletten bereits 1986 die Hubtischbaureihe FE entwickelt und auf den Markt gebracht.

Dieser Hubtisch Baureihe FE wurde exakt auf die Standard- Europalette zugeschnitten und kann mit einem normalen Gabelhubwagen schnell und einfach be- und entladen werden. Der Handhubwagen passt exakt in die Plattformaussparungen; die Stege des Hubtisches unterstützen alle drei Stege der Palette – die Palette biegt nicht durch. Als zweifacher ergonomischer Vorteil kann zum einen die variable Höhenverstellbarkeit und zum anderen die umlaufende Fußraumfreiheit um den gesamten Hubtisch genannt werden.

Hierdurch ist es möglich, ganz nah an den Hubtisch heranzutreten und sich mit den Oberschenkeln beim Arbeiten abzustützen.

Die Tischplattform ist kaum breiter und länger als die Europalette, daher sind die Greifwege zum Produkt entsprechend kurz. Da die Antriebsmechanik und der Hydraulikzylinder voll in der nur 70/80 Millimeter hohen Tischplattform integriert wurden, konnte auf einen störenden Unterrahmen verzichtet werden. Als weiterer Vorteil liegt der Hydraulikzylinder mit seiner hartverchromten Kolbenstange vor Beschädigungen geschützt im Oberrahmen. Dies garantiert eine hohe Verfügbarkeit und lange Lebensdauer. Flexlift gibt auf dieses Standardprodukt 48 Monate Garantie.

Ein hoher Sicherheitsstandard entsprechend der EN 1570 und der Schweizer SUVA ist selbstverständlich. Baumuster-Prüfung, TÜV-Abnahme und die Europäische Konformitätserklärung („CE“) für die Standard-Ausführungen liegen vor. Aufgrund seiner ergonomischen Eigenschaften wurde dem Hubtisch das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken verliehen. Der Einsatz hochwertiger Materialien und Bauteile von Markenherstellern garantiert eine lange Lebensdauer.

Da die umlaufende Fußschutzkontaktleiste rein hydraulisch geschaltet wird, befinden sich am Hubtisch selbst keinerlei elektrische Bauteile. Die ersten Flexlift Hubtische wurden ca. 18 Monate lang in der Versandabteilung von Dresselhaus getestet, bevor dann eine Großbestellung über 26 Stück ausgelöst wurde. Diese Hubtische laufen nun bereits seit über vier Jahren störungsfrei. Der Kunde Dresselhaus ist mit diesem Hubtisch so zufrieden, dass man plant, die Flexlift Baureihe FE auch in den anderen Standorten einzusetzen.

Mit Hilfe der Flexlift Hubtischbaureihe FE wurde die Warenkommissionierung bei Dresselhaus effizienter gestaltet und die körperliche Belastung der Mitarbeiter reduziert werden. Das Ergebnis lautet: Gesündere Mitarbeiter, kürzere Kommissionierzeiten und eine geringere Fehlerquote.

Hubtisch
Flexlift Hubgeräte, Bielefeld, Tel.0521/7806-0, Fax 7806-110, http://www.flexlift.de

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/Material-handling/500-Paletten-taeglich.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flüssiger Wasserstoff im freien Fall
05.12.2016 | Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

nachricht IPH entwickelt Prüfstand für angetriebene Tragrollen
29.11.2016 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops