Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine Zukunftsvision für das Internet

08.01.2009
Das EU-finanzierte Projekt CASAGRAS ("Coordination and support action for global RFID-related activities and standardisation") zielt auf die Schaffung eines Rahmens für Grundlagenstudien zur Unterstützung der Europäischen Kommission und der globalen Gemeinschaft bei der Definition und Anpassung internationaler Fragen und Entwicklungen hinsichtlich der Funkfrequenzkennzeichnung (RFID) unter besonderer Bezugnahme auf das neuartige "Internet der Dinge". Das Projekt wird im Siebten Rahmenprogramm (RP7) der EU mit 533.703 Euro gefördert.

CASAGRAS hat bereits in der wissenschaftlichen Gemeinschaft Schlagzeilen gemacht und Lob aus der Europäischen Union erhalten. Zu den Projektpartnern gehören Vertreter aus China, Frankreich, Deutschland, Japan, Korea, dem Vereinigten Königreich und den USA. Nun werden alle mit der Funkfrequenzkennzeichnung verbundenen Interessengruppen gebeten, sich über das Online-Forum der Diskussion zur Zukunft des Internets anzuschließen.

Zu den in CASAGRAS diskutierten Schlüsselthemen gehört das Konzept des "Internets der Dinge", das auf das drahtlose selbst konfigurierende Netzwerk zwischen Objekten bezieht. In der Zukunft könnten so gewöhnliche "Dinge" wie zum Beispiel Haushaltsgeräte mit dem Internet vernetzt sein. So könnte rein theoretisch ein Kühlschrank "merken", was in seinem Inneren vorrätig ist, und er könnte, wenn die Milch zu Ende geht, einen neuen Liter Milch bestellen, oder die Benutzer darauf aufmerksam machen, dass sie nahe am Verfallsdatum ist.

Es gibt zahllose Anwendungsgebiete. "Es ist eine aufregende Zeit für alle, die mit RFID und den damit verbundenen Technologien zu tun haben. Der internationale Trend in Richtung auf die Entwicklung eines "Internets der Dinge" führt zu einer Stärkung des Profils der RFID als eine Technologie mit einem enormen Potenzial, die globalen Märkte zu revolutionieren und sowohl ökonomischen als auch gesellschaftlichen Nutzen zu erbringen", so CASAGRAS-Projektkoordinator Ian G. Smith.

Smith, gleichzeitig Hauptgeschäftsführer des im Vereinigten Königreich ansässigen Europäischen Exzellenz-Zentrums für AIDC (Automatische Identifikation und Datenerfassung), kommentierte: "CASAGRAS ist mit seinen genauen Empfehlungen und vorgeschlagenen Standards sowie Praxiserprobungen, die weltweit abgestimmt und angewandt werden können, eines der wichtigsten RFID-Projekte, die je von der Europäischen Kommission finanziert wurden."

Das Projekt wird eine holistische Sichtweise einnehmen und die globalen Herausforderungen der Zukunft ebenso wie die Chancen in Betracht ziehen. "CASAGRAS wird berücksichtigen, wie die globalen Herausforderungen am besten zu meistern und die Möglichkeiten maximal auszuschöpfen sind. Es sind globale Standards, rechtliche und andere Fragen hinsichtlich RFID zu prüfen und ein Rahmen für Grundlagenstudien zur Unterstützung der internationalen Gemeinschaft bei der Anpassung der Fragen zu RFID und zum 'Internet der Dinge' zu schaffen", so Smith weiter.

Eine zentrale Bedingung für den Erfolg des Projekts ist jedoch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit anderen Projekten und mit möglichst vielen Interessengruppen. Deshalb ist die Gründung des Online-Forums so wichtig. Über dieses wird CASAGRAS mit anderen angeschlossenen EU-finanzierten Projekten einschließlich GRIFS (Global RFID Interoperability Forum for Standards) und der koordinierenden Initiative für RFID-Projekte in Europa, CERP (Cluster for European RFID Projects) in Kontakt stehen.

"Unser Kick-off-Meeting in Tokio brachte die Partner zum ersten Mal zusammen und zeigte deren außergewöhnlichen Erfahrungsbereich. Es ist ein internationales Team, das internationalen Erfordernissen gerecht werden soll. Es wird ein hohes Maß an Unabhängigkeit haben und einen strategischen Einfluss auf die Entwicklungstrends für RFID, und zwar nicht nur in Europa sondern in der gesamten globalen Gemeinschaft ausüben", sagte Smith.

Kontakt:
Casagras Administration
Amanda Brooke
Tel: +44 1422 399495
E-Mail: Amanda.brooke@aidc.org

| CORDIS
Weitere Informationen:
http://www.rfidglobal.eu/
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik