Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissen ist Macht und kostet: Paid Content

19.10.2009
8600 Fachbeiträge von 7400 Experten aus 42 Themengebieten
Informa Deutschland geht neue Wege mit www.inform-you.de

Gordon McLeod, Chef von Dow Jones Online, erklärt im Interview mit dem kressreport, wie das Modell der Wirtschaftszeitung funktioniert und was man daraus lernen kann. Sein Rat an deutsche Verlage: „Wir ermutigen alle Verleger, auf Bezahlinhalte umzuschwenken.“ (kress report 20/09)

Auch wenn Informa Deutschland kein klassischer Verleger ist, so setzt man dort auch auf Paid Content: Unter www.inform-you.de werden ab sofort Vorträge der Konferenzen und Seminare von Euroforum, Handelsblatt, IIR Deutschland sowie des Car Training Institute CTI online gestellt. Derzeit sind über 8600 Fachbeiträge von rund 7400 Experten aus 42 Themengebieten im Angebot. Die Datenbank wird regelmäßig mit Vorträgen aktueller Veranstaltungen ergänzt. Die Suche ist kostenfrei, der Download der kompletten Beiträge ist kostenpflichtig.

Allerdings ermöglicht ein kostenloser Probezugang ein unverbindliches Kennenlernen: In der gesamten Datenbank kann 14 Tage lang gesucht werden und von jedem ausgewählten Beitrag sind drei Seiten als Vorschau sichtbar. So erhält man einen ersten Eindruck über das, was informyou bietet. „Mit dieser Vortragsdatenbank verfolgen wir zwei Ziele: Dem anspruchsvollen Businesskunden wollen wir ein Recherchetool bieten, in dem er hochwertige Experten-Beiträge findet, die ihm schnell und unkompliziert die gewünschten Informationen liefern. Zum anderen wollen wir zeigen, dass Qualität auch im Internet durchaus kosten darf“, so Annemarie Brems, Leiterin des Projekts bei Informa Deutschland SE.

Ihr Kontakt
Dr. Angela Spanaus
Content Managerin
Informa Deutschland SE
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 83
Fax: +49 (0)2 11/ 9686 - 4383
Mailto: angela.spanaus@informa.com
Über Informa Deutschland SE
Informa Deutschland bündelt in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Veranstaltungsaktivitäten unserer englischen Muttergesellschaft Informa plc (London). Gegründet wurde das Unternehmen 2008 durch die Fusion der EUROFORUM Deutschland GmbH und der IIR Deutschland GmbH. 2008 wurden über 2.000 Veranstaltungen mit rund 50.500 Teilnehmern und 11.500 Sprechern durchgeführt. Der Umsatz betrug 2008 über 90 Millionen Euro. Als unabhängiges Unternehmen engagieren wir Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schaffen Foren für Wissenstransfer und Meinungsaustausch. Auf unseren Jahrestagungen, Konferenzen und Seminaren werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Alle wichtigen Branchen und Themenfelder decken wir in unserem Portfolio ab.

Folgende Marken gehören zu Informa Deutschland: EUROFORUM, IIR Deutschland, IIR Technology, ETP, CTI, IFF, Ifme und SMI sowie die Gesellschaften IBC Informa Business Communication GmbH und die EUROFORUM Verlag GmbH.

Dr. Angela Spanaus | Informa Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.inform-you.de

Weitere Berichte zu: CONTENT CTI EUROFORUM Fachbeiträge IIR Informa Konferenzen Verleger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie