Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werbeetats 2009 weltweit rückläufig

14.04.2009
Einbrüche in Europa und Nordamerika - Stagnation in Schwellenländern

Die Ausgaben für Werbung werden weltweit um sieben Prozent zurückgehen. Die Werbeinvestitionen sinken auf insgesamt 453 Mrd. Dollar. Ein gegenläufiger Trend ist lediglich für das Medium Internet feststellbar.

Die global operierende Medienagentur Zenith Optimedia hat ihre Prognosen vom Dezember 2008 deutlich nach unten revidiert. Die Experten haben im Dezember mit einem Einbruch von lediglich 0,2 Prozent gerechnet. Das stagnierende Wachstum in den Schwellenländern konnte die Einbrüche in Nordamerika und Europa jedoch nicht neutralisieren. Die Wirtschaftskrise stellt laut Studie den Hauptgrund für den Einbruch dar. Zenith Optimedia hat seinen aktuellen Bericht heute veröffentlicht.

"Seit unserer letzten Prognose hat sich die Situation auf den globalen Werbemärkten substantiell verschlechtert", heißt es von Seiten der Medienagenturgruppe. Das Fernsehen bleibt jedoch das dominierende Medium, wenngleich die Werbeeinnahmen in der TV-Branche um 5,5 Prozent einbrechen werden.

Der TV-Marktanteil wächst in Relation zu den anderen Marktsegmenten um 0,5 Prozent und beträgt 2009 38,6 Prozent. Zeitungen sehen sich mit sukzessive rückläufigen Einnahmen konfrontiert. Die Werbeetats werden kontinuierlich in Richtung Online Relations verlagert (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/090406028/). Für das Medium Internet ist jedoch von einem stark verlangsamten Wachstum auszugehen. Die Etats werden durchschnittlich um 8,6 Prozent anwachsen. Werbemanager freuten sich 2008 noch über ein Wachstum von über 20 Prozent.

Der mit Abstand größte Werbemarkt in Nordamerika wird 2009 Einbrüche von 8,3 Prozent erleiden. Zenith Optimedia rechnete noch Ende des Vorjahres damit, dass die Kontraktion des Werbemarktes in Nordamerika vom starken Wachstum in Lateinamerika, insbesondere in Brasilien, neutralisiert wird. Die Werbemärkte Lateinamerikas werden jedoch voraussichtlich um zwei Prozent einbrechen. Zudem habe der Präsidentschaftswahlkampf in den Vereinigten Staaten die Zahlen für 2008 nach oben gedrückt, so die Experten. Nordamerikanische Unternehmen und Wirtschaftsakteure werden 2009 nur mehr 166 Mrd. Dollar für Werbezwecke investieren. Die stärksten Einbußen sind dennoch in Zentral- und Osteuropa zu erwarten. Vor der Abwertung zahlreicher Währungen wie dem ungarischen Forint und den nach unten revidierten Aussichten für die osteuropäischen Märkte war für 2009 bis 2011 noch mit einem soliden Wachstum gerechnet worden.

Einzelhandel und Versicherungen werden ihre Produkte auf gleichbleibendem Niveau bewerben. Automobilindustrie und Luftfahrt zählen auch hier zu den Sorgenkindern, wenngleich Urlaub und Reisen weiterhin stark angepriesen werden.

In Falle eines adäquaten Krisenmanagements sowie einer vernünftigen Schuldenpolitik der Regierungen sei eine Erholung der Märkte für 2010 und 2011 realistisch, heißt es im Bericht von Zenith Optimedia weiter. Die Wachstumsraten wurden jedoch deutlich nach unten korrigiert.

Nikolaus Summer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.zenithoptimedia.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkreislauf reicht viel tiefer als bisher gedacht

28.02.2017 | Geowissenschaften

Leuchtende Blasen in freier Wildbahn

28.02.2017 | Physik Astronomie

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften