Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit der Trickboxx zu Medienkompetenz

27.09.2010
Wenn Kinder und Jugendliche sich mit der sogenannten „Trickboxx“ beschäftigen, fördert dies ihr Verständnis von Medien. Die deutschlandweite Sensibilisierungskampagne medienbewusst.de befürwortet daher das medienpädagogische Projekt Trickboxx.

Die Trickboxx ist eine 1,20 x 1 x 0,50 Meter große hölzerne Kiste zur Herstellung von Trickfilmen. 1986 von dem schwedischen Filmproduzenten und Grafiker Erling Ericsson entwickelt, wird sie mit zwei Lampen ausgeleuchtet.

Nachdem die Kinder auf der Arbeitsfläche Szenen mit Figuren oder gemalten Bildern erstellt haben, wird der Film mit der sogenannten Stop Motion-Technik, die bereits Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt wurde, produziert. Mit einer in der Box integrierten Videokamera werden die Szenen in aufeinanderfolgenden Bildsequenzen so oft fotografiert, bis eine Geschichte entsteht. Damit ein Eindruck von Bewegung entsteht, muss für das nächste Bild die Position der Figuren oder Bilder immer wieder ein Wenig verändert werden.

Die Projektleiterin der Informationskampagne medienbewusst.de, Claudia Neufert, ist sich sicher, dass es „diese Übung für die Kleinen leichter macht, auch andere Filmbeiträge beispielsweise aus dem Fernsehen oder Kino zu analysieren und zu verstehen. Da man die Hintergründe des Filmens kennt, betrachtet man dann eine Sendung mit einem größeren Abstand“.

Da Kinder und Jugendliche, die mit der Trickboxx arbeiten, in den Produktionsprozess eines Filmes einbezogen werden, erlernen sie Medienkompetenz in der Praxis. Indem sie selbst in die Rolle eines Regisseurs, eines Dramaturgen, Autors und Kameramannes hineinschlüpfen, bewegen sie sich aus der passiven in eine aktive und kreative Rolle mit Medien. Zudem werden ihre Kreativität und ihre motorischen Fähigkeiten geschult.

Dies wird auch von dem professionellen Fernsehsender Kinderkanal unterstützt,
der Trickboxxen an Vereine, Schulklassen und andere filminteressierte Gruppen verleiht. Gunnar Gerstel vom Ki.Ka-Team hält große Stücke auf die Trickboxx: „Die Kinder müssen aktiv werden, mitdenken, Ideen entwickeln und die Technik beherrschen. Nur gemeinsam erreichen sie das Ziel, einen Trickfilm herzustellen“.

Über medienbewusst.de:

Das Internetportal medienbewusst.de setzt sich für Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen ein. In dem Online-Medium können sich alle Interessenten über den richtigen Umgang mit modernen Medien informieren. Dazu stehen fundierte Artikel, Experteninterviews und Praxistipps in den Ressorts Fernsehen, Computer- und Videospiele, Musik und Hörbücher sowie Internet und Mobile Medien bereit. Das Portal wendet sich direkt an die Kinder und Jugendlichen aber auch an deren Eltern, damit diese ihre Kinder bei einem altersgerechten Medienkonsum unterstützen können. Das Projektteam von medienbewusst.de besteht aus Studentinnen und Studenten der Angewandten Medienwissenschaft und Medienwirtschaft an der Technischen Universität Ilmenau.

Kontakt:
Ines Beier
Pressesprecherin medienbewusst.de
Telefon: 0162-1777677
Email: ib@medienbewusst.de

Bettina Wegner | idw
Weitere Informationen:
http://www.medienbewusst.de
http://www.tu-ilmenau.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie