Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Suchmaschinenmarketing verbessert TV-Werbewirkung erheblich

07.01.2010
42 Prozent mehr ungestützte Markenbekanntheit

TV-Werbekampagnen können in ihrer Wirksamkeit durch den parallelen Einsatz von Suchmaschinenmarketing erheblich verbessert werden.

Laut einer aktuellen Untersuchung vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW)führt die Verlängerung einer TV-Werbung durch Suchmaschinenmarketing zu einer deutlichen Steigerung der ungestützten Markenbekanntheit. Die Steigerungsrate liegt demnach bei bis zu 42 Prozent. In Kombination mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchwortmarketing (SEA) könne die ungestützte Markenbekanntheit gar um bis zu 91 Prozent gesteigert werden.

Verschenktes Potenzial

Das große Potenzial, das sich durch die zusätzlichen Aktivitäten im Umfeld von Suchmaschinen ergibt, wird laut der Studie von TV-Werbekampagnen bisher allerdings kaum genutzt. "Die ersten Detailauswertungen zeigen schon jetzt, wie sinnvoll die Kombination von TV-Kampagnen und Suchmaschinenmarketing ist", sagt Reza Malek vom BVDW. Ohne die Einbindung von SEA oder SEO würden die Unternehmen die Möglichkeit verschenken, stärker im sogenannten Relevant Set der Kunden präsent zu sein.

Wird eine Marke ausschließlich via TV-Kampagne beworben, wird eine ungestützte Markenbekanntheit von plus 49 Prozent erzielt. Durch die Kombination mit SEO steigert sich diese auf plus 74, mit SEA auf plus 80 Prozent. Mit dem Besuch einer Webseite durch einen User, der zuvor nicht mit der betreffenden Marke vertraut war, könne sogar eine Erhöhung der ungestützten Markenbekanntheit um über 160 Prozent erreicht werden, so die BVDW-Studie.

Für alle Branchen ratsam

"Im Rahmen der Studie haben wir vier verschiedene Branchen analysiert und sind zu ähnlichen Ergebnissen gekommen. Es ist unserer Meinung nach daher in nahezu allen Branchen sinnvoll, SEA und SEO mit einer TV Kampagne zu verbinden. Gleichwohl gibt es natürlich einige Branchen, bei denen das Informationsbedürfnis im Internet überdurchschnittlich hoch ist", erklärt Philipp v. Stülpnagel, Leiter Unit SEM im BVDW, gegenüber pressetext.

Bei derlei Bereichen - etwa Reisen oder Versicherungen - sei es unerlässlich, Suchmaschinenmarketing einzusetzen. Darüber hinaus würden die positiven Wirkungen aus TV-SEA/SEO-Kombinationen vermuten lassen, dass es auch bei anderen Medien wie Print oder Radio positive Abstrahleffekte gibt.

Crossmedia-Kampagnen geben 2010 den Ton an

Auch internationale Werbemarkt-Prognosen wie zuletzt von Nielsen verweisen auf die Wichtigkeit von crossmedial geschalteten Kampagnen. 2010 wird es demnach eine Top-Priorität in der Branche sein, sich noch besser auf die Medienkonvergenz einzustellen und Crossmedia-Kampagnen besser zu nutzen (pressetext berichtete: http://www.pressetext.com/news/091219007/).

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.bvdw.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie