Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Stuttgart bis zum Nordcap und Barcelona via Satellit

22.01.2009
HdM-Studenten erstellen erste dreidimensionale HD Magazinsendung

Die weltweit erste dreidimensionale Magazinsendung im High Definition-Format zu produzieren - das war das ambitionierte Ziel von Studenten der Audiovisuellen Medien an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart zu Beginn des Wintersemesters. Um es vorweg zu nehmen: Sie haben es geschafft.

Am 28. Januar von 10 bis 11 Uhr gehen sie via Eutelsat W1 auf Sendung. Einen Tag später können Besucher der MediaNight das 3D-Magazin nochmals ansehen, ab 18 Uhr an der HdM.

Nachdem sich die Industrie jahrelang auf die Einführung des hoch auflösenden Fernsehens HDTV eingeschworen hat und dies seit etwa zwei Jahren in einigen Ländern der Welt zum Quasi-Standard gehört, werden nun neue Wege gesucht, den Zuschauer zu begeistern. Neben einer weiteren Steigerung der Auflösung (SuperVision) oder der Bildwiederholrate (Higher Framerate TV) wird die Dreidimensionalität (3D) gehandelt. Wie gut die Chancen für 3D-Bilder auf dem Schirm stehen, wollte das Team der Studioproduktion TV in einem Feldversuch herausfinden und hat ein 20minütiges Magazin für junge Zuschauer zum Thema "Umbrüche" entwickelt. Darin geht es um die ersten Schritte im Arbeitsleben, die Veränderungen im Privaten und natürlich um die freie Zeit, die man zwischen Ausbildung, Studium oder Berufsstart hat.

Inhaltlich sollte alles so bleiben wie gewohnt: Der Moderator, Jan Doering, kündigt die Beiträge an und leitet über, Studiogäste sind live vor Ort, Einsspieler runden die Inhalte ab. Lediglich die Technik haben die Studierenden geändert. Neben dem Stereostanz - dem Austauschen von Bildern - werden erstmals auch Bauchbinden - etwa am Bildschirmrand eingeblendete Namen - und das Sendelogo in 3D-Qualität präsentiert. Doch am Wichtigsten ist für das Produktionsteam, dass alles mit heute verfügbarer und fest verbauter Studiotechnik realisiert werden kann, ohne Spezialgeräte oder Insellösungen. Dafür waren nur zwei Kameras nötig. "Das ist genau wie beim Sehen mit den Augen. Eine Kamera steht für das rechte Auge, die andere für das linke", berichtet Betreuer Professor Axel Hartz. "Mit diesem Format sind wir in der Weiterentwicklung des Fernsehens technisch ganz weit vorne dabei", so Hartz. Eine Live-Übertragung einer Sendung via Satellit in 3D-Qualität habe es in Europa noch nicht gegeben. "Mit der entsprechenden Technik können Zuschauer vom Nordcap bis Barcelona unsere Sendung sehen", erklärt Jens Fischer vom Projektteam. Er und seine Kommilitonen beschäftigen sich mit der 3D HD Technik in ihrer Abschlussarbeit. Ihre Ergebnisse fließen in die Entwicklung des Stereo TVs der Europäischen Rundfunkunion (EBU), Genf, ein.

Die Sendetechnik für ihr Magazin haben die Studierenden von zahlreichen Partnern organisiert. Der Satellit wird gestellt, auch die Übertragungskosten, etwa 16 Euro pro Minute für zwei Transponder, müssen sie nicht übernehmen. Das Satellitenfahrzeug für die Sendestrecke haben sie ebenfalls eingeworben.

Zu den Unterstützern zählen neben EBU und SWR, 3ality Digital, 3D Foto Shop ,ALVIBON Cable, BEWEGTE BILDER Medien Gruppe, Bretz Shop, Canvys, Deutsche Bank, DVC, EM Filmtheater-Betriebe Mertz, EVS, Fleiner Möbel, Freunde und Förderer der Hochschule der Medien Stuttgart e.V., Kaufland Vaihingen, Leoni, MAGAZIN GmbH, MikroM, Penta Studiotechnik, Transvideo; WIGE MEDIA AG und WIREWORX.

Das TV Studio der HdM mit dem Set der Magazinsendung ist für Besucher der MediaNight am 29. Januar 2008 ab 18 Uhr frei zugänglich und kann besichtigt werden. Die Sendung selbst ist im Hardcut zu sehen.

Kontakt:
Jens Fischer
Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon: 0172 - 80 311 75
E-Mail: schnenz@gmx.net
Prof. Axel Hartz
Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon: 0711 8923 2201
E-Mail: hartz@hdm-stuttgart.de

Kerstin Lauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.hdm-stuttgart.de/am
http://www.hdm-stuttgart.de/medianight

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Moderne Medientechnik im Atlasgebirge
17.08.2017 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte