Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Stuttgart bis zum Nordcap und Barcelona via Satellit

22.01.2009
HdM-Studenten erstellen erste dreidimensionale HD Magazinsendung

Die weltweit erste dreidimensionale Magazinsendung im High Definition-Format zu produzieren - das war das ambitionierte Ziel von Studenten der Audiovisuellen Medien an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart zu Beginn des Wintersemesters. Um es vorweg zu nehmen: Sie haben es geschafft.

Am 28. Januar von 10 bis 11 Uhr gehen sie via Eutelsat W1 auf Sendung. Einen Tag später können Besucher der MediaNight das 3D-Magazin nochmals ansehen, ab 18 Uhr an der HdM.

Nachdem sich die Industrie jahrelang auf die Einführung des hoch auflösenden Fernsehens HDTV eingeschworen hat und dies seit etwa zwei Jahren in einigen Ländern der Welt zum Quasi-Standard gehört, werden nun neue Wege gesucht, den Zuschauer zu begeistern. Neben einer weiteren Steigerung der Auflösung (SuperVision) oder der Bildwiederholrate (Higher Framerate TV) wird die Dreidimensionalität (3D) gehandelt. Wie gut die Chancen für 3D-Bilder auf dem Schirm stehen, wollte das Team der Studioproduktion TV in einem Feldversuch herausfinden und hat ein 20minütiges Magazin für junge Zuschauer zum Thema "Umbrüche" entwickelt. Darin geht es um die ersten Schritte im Arbeitsleben, die Veränderungen im Privaten und natürlich um die freie Zeit, die man zwischen Ausbildung, Studium oder Berufsstart hat.

Inhaltlich sollte alles so bleiben wie gewohnt: Der Moderator, Jan Doering, kündigt die Beiträge an und leitet über, Studiogäste sind live vor Ort, Einsspieler runden die Inhalte ab. Lediglich die Technik haben die Studierenden geändert. Neben dem Stereostanz - dem Austauschen von Bildern - werden erstmals auch Bauchbinden - etwa am Bildschirmrand eingeblendete Namen - und das Sendelogo in 3D-Qualität präsentiert. Doch am Wichtigsten ist für das Produktionsteam, dass alles mit heute verfügbarer und fest verbauter Studiotechnik realisiert werden kann, ohne Spezialgeräte oder Insellösungen. Dafür waren nur zwei Kameras nötig. "Das ist genau wie beim Sehen mit den Augen. Eine Kamera steht für das rechte Auge, die andere für das linke", berichtet Betreuer Professor Axel Hartz. "Mit diesem Format sind wir in der Weiterentwicklung des Fernsehens technisch ganz weit vorne dabei", so Hartz. Eine Live-Übertragung einer Sendung via Satellit in 3D-Qualität habe es in Europa noch nicht gegeben. "Mit der entsprechenden Technik können Zuschauer vom Nordcap bis Barcelona unsere Sendung sehen", erklärt Jens Fischer vom Projektteam. Er und seine Kommilitonen beschäftigen sich mit der 3D HD Technik in ihrer Abschlussarbeit. Ihre Ergebnisse fließen in die Entwicklung des Stereo TVs der Europäischen Rundfunkunion (EBU), Genf, ein.

Die Sendetechnik für ihr Magazin haben die Studierenden von zahlreichen Partnern organisiert. Der Satellit wird gestellt, auch die Übertragungskosten, etwa 16 Euro pro Minute für zwei Transponder, müssen sie nicht übernehmen. Das Satellitenfahrzeug für die Sendestrecke haben sie ebenfalls eingeworben.

Zu den Unterstützern zählen neben EBU und SWR, 3ality Digital, 3D Foto Shop ,ALVIBON Cable, BEWEGTE BILDER Medien Gruppe, Bretz Shop, Canvys, Deutsche Bank, DVC, EM Filmtheater-Betriebe Mertz, EVS, Fleiner Möbel, Freunde und Förderer der Hochschule der Medien Stuttgart e.V., Kaufland Vaihingen, Leoni, MAGAZIN GmbH, MikroM, Penta Studiotechnik, Transvideo; WIGE MEDIA AG und WIREWORX.

Das TV Studio der HdM mit dem Set der Magazinsendung ist für Besucher der MediaNight am 29. Januar 2008 ab 18 Uhr frei zugänglich und kann besichtigt werden. Die Sendung selbst ist im Hardcut zu sehen.

Kontakt:
Jens Fischer
Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon: 0172 - 80 311 75
E-Mail: schnenz@gmx.net
Prof. Axel Hartz
Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon: 0711 8923 2201
E-Mail: hartz@hdm-stuttgart.de

Kerstin Lauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.hdm-stuttgart.de/am
http://www.hdm-stuttgart.de/medianight

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht mce mediacomeurope schließt Kooperationsvertrag mit Anixe TV
13.04.2018 | mce mediacomeurope GmbH

nachricht Gebärdensprache neu gedacht
14.03.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was einen guten Katalysator ausmacht

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Superkondensatoren aus Holzbestandteilen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt

24.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics