Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Werbung wächst um 25 Prozent

17.09.2008
Stärkstes Wachstum im Bereich Videos und Streaming

Der Online-Werbemarkt in Deutschland wächst weiter zweistellig, für 2008 werden Werbespendings in Höhe von 3,6 Mrd. Euro erwartet, ein Zuwachs von über 25 Prozent gegenüber 2007. Der Marktanteil von Online im Gesamt-Mediamix erreicht in diesem Jahr bereits 13,5 Prozent (2005: 4,4%), teilte der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. am Mittwoch auf der Düsseldorfer Online-Marketingmesse OMF mit.

Mit 1,8 Mrd. Euro entfällt der Großteil der Online-Werbung in Deutschland auf klassische Banner, der Rest verteilt sich auf Suchwort-Vermarktung (1,5 Mrd.) und Affiliate-Netzwerke (270 Mio. Euro). Am stärksten wächst die Sparte Werbevideos im Internet mit über 220%, so der OVK-Vorsitzende Paul Mudter gegenüber pressetext. Nach dem Rekordjahr 2007 stimmt uns auch 2008 "sehr positiv".

Mudter sieht in der Prognose ein klares Signal für die steigende Bedeutung des Internet: "Obwohl der Gesamtwerbemarkt stagniert, entwickelt sich die Online-Werbung weiter zweistellig. Und es ist davon auszugehen, dass dies so bleibt. Wir rechnen in absehbarer Zeit damit, dass das Internet 20% im Media-Mix und damit die Nummer 3 hinter TV und Tageszeitung wird, noch vor den Publikumszeitschriften."

Junge verbringen 36% ihrer Mediennutzung im Internet

Im Gespräch mit pressetext präzisierte Mudter, es gäbe eine klare Tendenz vom TV hin zu digitalen Plattformen. Das führt zwangsläufig zu einer Umschiftung der Werbebudgets. "Dieser Trend liegt aber noch vor uns." Die Gründe dafür liegen nicht nur bei der technischen Entwicklung, sondern auch in den Usergewohnheiten. Während der Anteil der Internetnutzung am Medienkonsum insgesamt bei rund 15 Prozent liegt, verbringen 14- bis 19jährige bereits über 36% ihrer Mediennutzung mit Internet. 50% der 14-24jährigen sagen überdies, sie könnten am wenigsten aber auf das Internet verzichten.

Auch der europäische Online-Werbemarkt legt massiv zu: Von 2006 auf 2007 stiegen die Online-Werbeausgaben in den 15 erhobenen EU-Ländern um 40 Prozent auf elf Mrd. Euro, wobei die sechs führenden Nationen (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Italien und Spanien) 82 Prozent ausmachen. Die positive Entwicklung zeigt eine Annäherung an US-Niveau: Experten sind sich einig, dass Europa in absehbarer Zeit zum Online-Werbemarkt in den USA aufschließt. Der ist von 2006 auf 2007 von 11,5 auf 14,5 Mrd. Euro gestiegen.

Höchste Pro-Kopf-Werbeausgaben in Großbritannien

Was die Werbeaufwendungen pro Online-Nutzer anlangt, so stehen Großbritannien und Norwegen an der Spitze. Dort werden 95 bzw. 93 Euro pro Jahr und Internet-Nutzer für Werbung ausgegeben. Deutschland liegt bei 65 Euro pro User, Österreich bei 27 Euro. Mudters Fazit: "Das Internet ist derzeit das mit Abstand am stärksten wachsende Medium. Wir sind sehr optimistisch für die Zukunft."

Wilfried Seywald | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.ovk.de
http://www.onlinemarketingforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Moderne Medientechnik im Atlasgebirge
17.08.2017 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie