Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Werbung wächst um 25 Prozent

17.09.2008
Stärkstes Wachstum im Bereich Videos und Streaming

Der Online-Werbemarkt in Deutschland wächst weiter zweistellig, für 2008 werden Werbespendings in Höhe von 3,6 Mrd. Euro erwartet, ein Zuwachs von über 25 Prozent gegenüber 2007. Der Marktanteil von Online im Gesamt-Mediamix erreicht in diesem Jahr bereits 13,5 Prozent (2005: 4,4%), teilte der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. am Mittwoch auf der Düsseldorfer Online-Marketingmesse OMF mit.

Mit 1,8 Mrd. Euro entfällt der Großteil der Online-Werbung in Deutschland auf klassische Banner, der Rest verteilt sich auf Suchwort-Vermarktung (1,5 Mrd.) und Affiliate-Netzwerke (270 Mio. Euro). Am stärksten wächst die Sparte Werbevideos im Internet mit über 220%, so der OVK-Vorsitzende Paul Mudter gegenüber pressetext. Nach dem Rekordjahr 2007 stimmt uns auch 2008 "sehr positiv".

Mudter sieht in der Prognose ein klares Signal für die steigende Bedeutung des Internet: "Obwohl der Gesamtwerbemarkt stagniert, entwickelt sich die Online-Werbung weiter zweistellig. Und es ist davon auszugehen, dass dies so bleibt. Wir rechnen in absehbarer Zeit damit, dass das Internet 20% im Media-Mix und damit die Nummer 3 hinter TV und Tageszeitung wird, noch vor den Publikumszeitschriften."

Junge verbringen 36% ihrer Mediennutzung im Internet

Im Gespräch mit pressetext präzisierte Mudter, es gäbe eine klare Tendenz vom TV hin zu digitalen Plattformen. Das führt zwangsläufig zu einer Umschiftung der Werbebudgets. "Dieser Trend liegt aber noch vor uns." Die Gründe dafür liegen nicht nur bei der technischen Entwicklung, sondern auch in den Usergewohnheiten. Während der Anteil der Internetnutzung am Medienkonsum insgesamt bei rund 15 Prozent liegt, verbringen 14- bis 19jährige bereits über 36% ihrer Mediennutzung mit Internet. 50% der 14-24jährigen sagen überdies, sie könnten am wenigsten aber auf das Internet verzichten.

Auch der europäische Online-Werbemarkt legt massiv zu: Von 2006 auf 2007 stiegen die Online-Werbeausgaben in den 15 erhobenen EU-Ländern um 40 Prozent auf elf Mrd. Euro, wobei die sechs führenden Nationen (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Italien und Spanien) 82 Prozent ausmachen. Die positive Entwicklung zeigt eine Annäherung an US-Niveau: Experten sind sich einig, dass Europa in absehbarer Zeit zum Online-Werbemarkt in den USA aufschließt. Der ist von 2006 auf 2007 von 11,5 auf 14,5 Mrd. Euro gestiegen.

Höchste Pro-Kopf-Werbeausgaben in Großbritannien

Was die Werbeaufwendungen pro Online-Nutzer anlangt, so stehen Großbritannien und Norwegen an der Spitze. Dort werden 95 bzw. 93 Euro pro Jahr und Internet-Nutzer für Werbung ausgegeben. Deutschland liegt bei 65 Euro pro User, Österreich bei 27 Euro. Mudters Fazit: "Das Internet ist derzeit das mit Abstand am stärksten wachsende Medium. Wir sind sehr optimistisch für die Zukunft."

Wilfried Seywald | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.ovk.de
http://www.onlinemarketingforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics