Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Wege der Sportkommunikation: DOSB und MHMK kooperieren

07.03.2012
Die DOSB New Media, eine Tochter des Deutschen Olympischen Sportbunds, will den Vereinen der Dachorganisation mit ihren über 27 Millionen Mitgliedern neue Kommunikationswege in sozialen Netzwerken eröffnen und über Randsportarten berichten – in Kooperation mit der MHMK. Die Studienrichtung Sportjournalismus geht als Erste an den Start.

Zum Sommersemester 2012 startet die DOSB New Media gemeinsam mit Journalistikstudierenden der MHMK sowie in Zusammenarbeit mit Clubs, Verbänden und Medienunternehmen ein erstes Projekt, mit dem journalistische Darstellungsmöglichkeiten von Randsportarten erkundet werden sollen.

MHMK-Studierende werden außerdem Konzepte und Strategien für das Web 2.0 entwickeln. Damit tragen sie dazu bei, ein vernetztes Kommunikations- und Informationssystem zum Thema Sport auf bestehenden Internet-Plattformen des Sports, auf neu zu entwickelnden Seiten sowie auf bestehenden Plattformen wie Facebook und Twitter entstehen zu lassen.

Projekte, Jobs und Fortbildungen – Kooperation auf mehreren Ebenen:
Die MHMK wird diesen Prozess auf unterschiedlichen Wegen begleiten. Neben der journalistischen Umsetzung von Themen oder Ereignissen sind auch Projekte in Verbindung mit anderen Studienrichtungen wie PR und Kommunikations- management oder Digital Media Management angedacht. Zusätzlich schreibt die DOSB New Media im Rahmen der Kooperation studentische Jobs und Praktika für die MHMK-Studierenden aus.

„Ich möchte versuchen, mit den Studierenden Berichterstattung, Workshops oder neue journalistische Formate in den Medien direkt umzusetzen“, sagt Sportjournalismus-Professor Thomas Horky aus Hamburg, der die Kooperation vonseiten der MHMK leitet. Denkbar sei es zudem, Aus- und Fortbildungsangebote für Vereine des DOSB im Bereich New Media durchzuführen, Workshops mit sportlichen Zielsetzungen zur Qualifizierung der Vereine zu konzipieren oder auch Bewegtbildangebote zu kreieren und umzusetzen.

Anknüpfung in allen Studiengängen denkbar - bundesweit:
„Wir freuen uns, mit der MHMK einen deutschlandweit aufgestellten Partner im Hochschulbereich gefunden zu haben“, erklärt Raoul Hess, Geschäftsführer der DOSB New Media GmbH. „Für uns sind neben dem Engagement der Studierenden vor allem auch die mediale Ausstattung und der direkte Kontakt zur MHMK entscheidend gewesen.“ Auch Prof. Dr. Thomas Horky blickt gespannt auf die gemeinsame Zukunft: „Mit der DOSB New Media gewinnen wir einen starken Partner, der Kooperationsmöglichkeiten für fast alle Studiengänge der MHMK eröffnet. Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund Erfahrungen in moderner Kommunikation sammeln zu können, ist eine große Chance für unsere Studierenden.“ Auch der Leiter des Campus Hamburg, Markus Küll, der die Kooperation für die MHMK unterzeichnete, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Es gibt für die MHMK viele Anknüpfungspunkte, die Kooperation mit Leben zu füllen.“

Medienkontakt: Jessica Schallock, j.schallock(at)mhmk.org, 089.544151-782

Über die MHMK

Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, ist die größte private Medienhochschule in Deutschland und lehrt nach dem Dreiklang „Medien verstehen, Medien gestalten und Medien managen“. Mit mehr als 1.900 Studierenden und rund 80 Professoren an fünf Standorten in München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin verfügt sie über ein bundesweites Netzwerk mit Institutionen und Unternehmen der Medien- und Designbranche sowie über internationale Kontakte und Kooperationspartner. In den vier Bachelorstudiengängen Film und Fernsehen, Journalistik, Medien- und Kommunikationsdesign sowie Medienmanagement wählen die Studierenden aus einem breiten Spektrum an Studienrichtungen. Ergänzend wird der in Deutschland bisher einzige englischsprachige Bachelor Media and Communication Management angeboten. Die Medienmanager und Medien- und Kommunikationsdesigner absolvieren sechs Semester an einem Campus in Deutschland und ein integriertes Auslandssemester an einer der Partnerhochschulen der Fünf-Kontinente-Plattform. Die Master School der MHMK ist komplett englischsprachig und bietet mit den Studiengängen Media and Design sowie Media and Communication Management die Grundlage für eine internationale Karriere. Im Masterprogramm ist das Studieren auch berufsbegleitend möglich. Alle Studiengänge sind durch die Agentur FIBAA akkreditiert, 2011 erhielt die MHMK zudem die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. Die Absolventen der MHMK arbeiten als Nachwuchs- und Fachkräfte bei führenden Agenturen, Medienunternehmen und Firmen, u.a. bei ARD (WDR/SWR), Adidas, Axel Springer, Audi, Burda, BMW, Deutsche Telekom, Edelman, Gruner + Jahr, RTL, Siemens, SKY, Vok Dams und Warner Music.

Jessica Schallock | idw
Weitere Informationen:
http://www.mhmk.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise