Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue multimediale Ansätze zur Verbesserung der Adhärenz bei fehlerhafter Inhalationstechnik

26.03.2013
Die Inhalationstherapie ist der entscheidende Therapiebaustein bei obstruktiven Atemwegserkrankungen wie Asthma oder COPD.

Inhalationstherapie ist wirksam und nebenwirkungsarm, weil die Medikamente direkt am ihrem Bestimmungsort, der Lunge, deponiert werden. Die unterschiedliche Funktionalität der verfügbaren Inhalationsgeräte führen in der Praxis aber häufig zu Anwendungsfehlern, die mit einem vollständigen Wirkverlust einhergehen können.

Mit pragmatischen, rund um die Uhr im Internet verfügbaren Videosequenzen zur korrekten Inhalation mit allen Inhalationssystemen unterstützt die Atemwegsliga Patienten beim Erlernen und Kontrolle der Inhalationstherapie.

Hannover. Die Inhalationstherapie ist der entscheidende Therapiebaustein bei obstruktiven Atemwegserkrankungen wie Asthma oder COPD. Die Inhalationstherapie ist wirksam und nebenwirkungsarm, weil die Medikamente direkt am ihrem Bestimmungsort, der Lunge, deponiert werden. Die inhalative Applikation von Medikamenten sowie die unterschiedliche Funktionalität der verfügbaren Inhalationsgeräte führen in der Praxis aber häufig zu Anwendungsfehlern, die mit einem vollständigen Wirkverlust einhergehen können.

"Die einmalige Einweisung durch den behandelnden Arzt oder ärztliches Fachpersonal reicht in der Regel nicht aus, Anwendungsfehlern nachhaltig vorzubeugen", so Prof. C.-P. Criée, Vorsitzender der Deutschen Atemwegsliga, anlässlich des 54. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin. Mit pragmatischen, rund um die Uhr im Internet verfügbaren Videosequenzen zur korrekten Inhalation mit allen gängigen Inhalationssystemen unterstützt die Atemwegsliga Patienten beim Erlernen und Kontrolle der Inhalationstherapie.

"Nicht abgenommene Verschlusskappen, Mehrfachinhalationen ohne Mundschluss und die falsche Beladung von Pulverinhalationen sind nur ein paar wenige Highlights, die mir in meiner mehr als 13-jährigen Praxistätigkeit regelmäßig begegnet sind", berichtet Dr. Roland Doepner, niedergelassener Pneumologe aus Dortmund. Dabei verursacht die ausbleibende Wirkung der Medikamente immense Kosten und führt zu Notsituationen sowie frustrierten Patienten und Therapeuten. Erschwerend komme hinzu, dass viele Patienten einer Dauertherapie grundsätzlich kritisch gegenüber stünden und schon deshalb eine schlechte Compliance zeigten. Doepner setzt deshalb auf wiederholte Kontrollen der Inhalation, um die häufig vorkommenden Fehler zu erkennen und zu eliminieren.

Im Jahr 2011 hat die Deutsche Atemwegsliga die Produktion von Videos zur korrekten Inhalation initiiert, um eine effiziente und ubiquitär verfügbare Aufklärungsplattform zu schaffen. Heute umfasst die Videothek 21 Videosequenzen aller gängigen Inhalationsgeräte sowie Informationsfilme zur Peak-Flow-Messung, Spirometrie und Bodyplethysmografie. Die Videos zeigen die korrekte Inhalationstechnik Schritt für Schritt von der Vorbereitung des Inhalators, über die Durchführung bis hin zur Reinigung soweit dies erforderlich ist.

Für Prof. Wolfram Windisch von der Lungenklinik Köln-Merheim überwiegen die Vorteile der Internet-basierten Einweisung in die korrekte Inhalationstechnik durch Videosequenzen bei weitem deren Nachteile. "Die flächendeckende und zeitlich unbegrenzte Verfügbarkeit der Informationen, die beliebige Wiederholbarkeit und ein zumutbarer Zeitrahmen von 1 – 3 Minuten sind nur einige wenige Vorteile der Aufklärungsplattform", meint Windisch. Das Fehlen einer Kontrolle der Inhalationstechnik und die Berücksichtigung individueller Fragen und Probleme von Patienten könne durch eine Kombination aus Videoaufklärung und Einweisung durch ärztliches und medizinisches Fachpersonal ausgeglichen werden.

Dr. Peter Kardos, Frankfurt, hält die Videos der Atemwegsliga für eine sinnvolle Ergänzung zur Schulung durch den Arzt oder Apotheker und für eine zusätzliche Hilfe zum Beipackzettel. "In der täglichen Praxis bedarf es einer harten Überzeugungsarbeit und Schulung, um eine akzeptable Langzeitadhärenz bei chronischen Erkrankungen wie Asthma oder COPD zu erreichen", stellt Kardos fest. Dabei sei die fehlerhafte Anwendung der Inhalatoren in der Praxis fast die Regel.
Die Videosequenzen der Atemwegsliga sind im Internet abgelegt auf YouTube und Facebook und können in der Geschäftsstelle auf DVD angefordert werden.
Die Videos können bei vorhandenem Internetzugang auch zur Einweisung in der Arztpraxis oder Apotheke vorgeführt werden.

Weitere Informationen sind erhältlich bei

Dr. med. Uta Butt
Koordinatorin der Deutschen Atemwegsliga e.V.
Bergstraße 13
57223 Kreuztal-Ferndorf
uta.butt@atemwegsliga.de
Weitere Informationen:
http://www.youtube.com/atemwegsliga/ - YouTube-Kanal der Deutschen Atemwegsliga
http://www.facebook.com/atemwegsliga.de - Die Videos auf Facebook

Dr. Ulrich Kümmel | idw
Weitere Informationen:
http://www.atemwegsliga.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik