Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messewand PIXLIP GO LED

13.06.2018

Die persönliche Präsentation der eigenen Waren und Dienstleistungen auf großen Events ist nach wie vor eine der effektivsten Maßnahmen im Zuge der Kundenakquise. Da sich allerdings auch die Konkurrenz der Effektivität von Kanälen dieser Art bewusst ist, spielt das Generieren von Aufmerksamkeit eine entscheidende Rolle in Bezug auf den Erfolg. Vor allem das eingesetzte Marketingequipment macht hier nicht selten den Unterschied aus.

Aus welchem Grund ist das Messemarketing für viele Firmen so wichtig?

Zwar stehen Unternehmen heute mit dem Internet viele neue Werbemöglichkeiten zur Verfügung, allerdings zeigt die Praxis, dass diese klassische Messe- und Promotion-Events nicht ersetzen können. Während Online-Werbung sehr anonym ist, funktioniert das Messemarketing auf einer persönlichen Ebene. So können potenzielle Kunden vor Ort individuell angesprochen werden und Produkte direkt begutachten.

Hinzu kommt, dass Besucher von großen Events in aller Regel eine positive Grundeinstellung aufweisen, wodurch ihre Bereitschaft sich auf ein Angebot einzulassen gesteigert wird. Die erhöhte Kaufbereitschaft ist dabei auf die spezielle Atmosphäre von Veranstaltungen dieser Art zurückzuführen. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass sich auf spezifischen Events häufig ein konzentriertes Publikum vorfinden lässt, das sich nicht selten zu großen Teilen aus der eigenen Zielgruppe zusammensetzt.

Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang das Marketingequipment?

Da das große Potenzial von Messeveranstaltungen unter den Unternehmen bestens bekannt ist, herrscht auf den Events häufig ein reger Wettbewerb zwischen den Ausstellern vor. Die Vielzahl an Ausstellern und das große Angebot an Attraktionen führt dazu, dass Besucher großen Ablenkungen ausgesetzt sind, was ihre allgemeine Aufmerksamkeitsspanne deutlich verkürzt.

So bleiben dem Aussteller nur wenige Sekunden Zeit, um beim Betrachter ein erstes Interesse zu wecken. Für diesen Zweck eignet sich nach wie vor auffälliges Equipment am besten. Insbesondere großflächige Werbeträger wie Messewände, Banner und Displays eignen sich hervorragend als optische Aufhänger. Noch stärker ist die Wirkung, wenn die Elemente mit Beleuchtungen unterstützt werden. Insbesondere in dunkleren Umgebungen übt Licht eine fast schon magische Anziehungskraft auf das menschliche Auge aus.

Was macht die „Pixlip Go LED“ Messewand so innovativ?

Die neue hintergrundbeleuchtete Messewand „Pixlip Go LED“ erfüllt alle Anforderungen an ein effektives Messeequipment auf perfekte Art und Weise. Mit einer Höhe von bis zu 250 cm und einer maximalen Breite von bis zu 350 cm ist die hochwertige Messewand kaum zu übersehen. Ein besonderer Clou dieses Systems ist der strukturelle Aufbau. So besteht die innovative Messewand aus ultraleichten Kunststoffprofilen, die einfach ineinandergesteckt werden.

Auf diese Weise lässt sich die eindrucksvolle Wand komplett ohne Werkzeug aufbauen. Weiterhin erlaubt der modulare Aufbau einen einfachen Transport, da sich das Produkt in einer handelsüblichen Tasche verstauen lässt. Eine besonders elegante Lösung: Die LED-Module werden im Zuge der Montage einfach in das Profil geschoben. Auf diese Weise wird eine einheitliche Ausleuchtung der Grafikfläche sichergestellt.

Für welche Einsatzzwecke ist die Pixlip Go LED Messewand besonders geeignet?

Da die Textilbespannung nicht fest mit dem Rahmen verbunden ist, sondern mit Silikonkedern eingehangen wird, kann die Messewand sehr flexibel eingesetzt werden. So lässt sich die Bespannung mit nur wenigen Handgriffen austauschen, was einen Einsatz auf völlig unterschiedlichen Veranstaltungen erlaubt.

Zwar ist die beleuchtete Wand in erster Linie für Messen konzipiert, allerdings eignet sie sich ebenfalls hervorragend für Promotions in Ladenfilialen oder auf öffentlichen Plätzen. Auch für Sportveranstaltungen oder Konzerte stellen die vielseitigen Messewände eine optimale Lösung dar. Weiterhin macht das Equipment ebenfalls auf Ausstellungen oder Informationsveranstaltungen eine äußerst gute Figur.

Fazit:

Zusammengefasst zeigt sich, dass der Erfolg beim Messemarketing essentiell von dem eingesetzten Equipment abhängig ist. Aus diesem Grund sollten Unternehmen ihr Equipment sorgfältig auswählen und nicht an der Qualität sparen.

Weitere Informationen zur Pixlip Go LED Messewandgibt es unter:
https://www.norddisplay.de/mobile-messestaende/pixlip-go-led-messestand/pixlip-go-messewand-messestand-led_hinterleuchtet.html

Kontakt:

NORD DISPLAY GmbH
August-Horch-Straße 1
21337 Lüneburg
Hotline: 04131 7646-0
Fax: 04131 7646-19
E-Mail: info@norddisplay.de
Internet: https://www.norddisplay.de

Olaf Schröder | NORD DISPLAY GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht mce mediacomeurope schließt Kooperationsvertrag mit Anixe TV
13.04.2018 | mce mediacomeurope GmbH

nachricht Gebärdensprache neu gedacht
14.03.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Im Focus: Robotik live auf der automatica – Fraunhofer IPK führt Automatisierungslösungen vor

Auf der diesjährigen automatica in München präsentiert das Fraunhofer IPK zwei Technologie-Innovationen aus dem Bereich Robotik „in Aktion“: Ein Agrar-Roboter für die Ernte von Einlegegurken sowie eine Oberkörper-Softorthese zur Unterstützung von Industrie-Arbeitskräften werden erstmals live auf einer Messe vorgeführt.

Roboter für die Gurkenernte

Im Focus: Neutrinos auf der genauesten Waage der Welt

Wie schwer sind Neutrinos? Diese unscheinbare Frage gehört zu den wichtigsten Fragestellungen in der modernen Teilchenphysik und Kosmologie. Der Antwort einen großen Schritt näher bringt uns das Karlsruher Tritium Neutrino Experiment KATRIN. Es wurde am Karlsruher Institut für Technologie von einer internationalen Kollaboration in 15-jähriger Bauzeit aufgebaut und beginnt am 11. Juni 2018 mit einer feierlichen Eröffnung seine mehrjährige Messphase.

Die Neutrinowaage KATRIN nimmt den Messbetrieb auf. Nach Hauptspektrometer und Detektoreinheit ist mit der Tritiumquelle auch die letzte der Großkomponenten...

Im Focus: Smarte Ideen für das „Festival der Innovationen“

Die Universität Jena ist vom 12. bis 15. Juni mit drei Exponaten auf der CeBIT in Hannover vertreten

Die Digital-Messe CeBIT in Hannover verändert ihre bisherige Ausrichtung. Künftig werde es in Hannover ein „Festival der Innovationen“ geben, versprechen die...

Im Focus: Karten aus Nervenzellen

Mäuse bewegen sich durch eine virtuelle Videospielwelt – und liefern Einsichten in Mechanismen der Gedächtnisbildung

Dr. Thomas Hainmüller und Prof. Dr. Marlene Bartos vom Institut für Physiologie der Universität Freiburg haben ein neues Erklärungsmodell aufgestellt, wie das...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

Zweite International Baltic Earth Conference in Dänemark: “The Baltic Sea region in Transition”

08.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

13.06.2018 | Physik Astronomie

Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln

13.06.2018 | Förderungen Preise

Erweiterte Realität hilft beim Bauen von Flugzeugtanks

13.06.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics