Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Lebensqualität für ältere Menschen

29.10.2010
Im Rahmen des von der EU geförderten Projekts „FoSIBLE“ erforscht die Universität Siegen neue Medien, die zur sozialen Eingebundenheit, Selbstständigkeit und somit zur verbesserten Lebensqualität von älteren Menschen beitragen.

FoSIBLE - Fostering Social Interaction for the Well-Being of the Elderly – ist ein deutsch-französisch-österreichisches Kooperationsprojekt. Das Ziel des Projekts ist die Minderung von Einschränkungen der Lebensqualität durch Isolation, Vereinsamung und Depressionen mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien.

Dabei soll den älteren Menschen durch die Förderung sozialer Interaktionen und die Teilhabe an der Gesellschaft eine hohe Lebensqualität und Selbstständigkeit bis ins hohe Alter und in den eigenen vier Wänden ermöglicht werden. Als Hilfsmittel werden dabei TV-basierte Medienzentren, Spielekonsolen, Bewegungssensoren und intelligente Möbel eingesetzt. Sowohl das Miteinander im sozialen Umfeld der älteren Menschen als auch körperliche Aktivitäten sollen mit Hilfe der innovativen Technologien gefördert werden.

Die Universität Siegen trägt die Verantwortung für wichtige Aufgabenpakete von FoSIBLE: vom Entwurf und der Entwicklung der Prototypen bis hin zu zukünftigen Tests. Die Arbeit der Siegener Wissenschaftler ist am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien angesiedelt. Methodisch basieren die Arbeiten der Siegener Forscher auf dem Ansatz der Living Labs. Dabei handelt es sich um eine Versuchssituation, bei der der Nutzer im Mittelpunkt steht, und in der Entwurfsideen und Prototypen mit den Nutzern gemeinsam in einer lebensechten Umgebung ausprobiert werden. „Wir erweitern die gegenwärtige Living Lab-Infrastruktur um Haushalte mit älteren Menschen. Gern würden wir zudem eine bestehende Marktlücke schließen, indem wir potenziellen Industriepartnern eine Infrastruktur bieten, die es möglich macht, die (technologischen) Bedürfnisse von Senioren besser zu verstehen.“, sagt Prof. Dr. Volker Wulf, Leiter des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien.

Das Projekt FoSIBLE wird im Rahmen des Förderprogramms „Ambient Assisted Living Joint Programme“ (AAL-JP) finanziert. Dieses wird von 23 europäischen Ländern organisiert und mitgetragen. FoSIBLE ist die Antwort auf die zweite Ausschreibung des AAL, die die Verbesserung der Lebensverhältnisse von älteren Menschen zum Thema hatte. An dem Projekt sind Forschungseinrichtungen (Universität Siegen, Universität Duisburg-Essen, Université de Technologie Troyes, Fraunhofer Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme, Austrian Institute of Technology, Center of Usability Research), Unternehmen (Kaasa Solution GmbH, Mauser Einrichtungssysteme GmbH & Co.) sowie eine Anwender-Organisation (Malakoff-Médéric Centre Les Arcades) aus Deutschland, Frankreich und Österreich beteiligt.

Kontakt:
Prof. Dr. Volker Wulf
Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik und Neue Medien
Universität Siegen
Tel.: +49 (0) 271 - 740 - 4036
Mail: volker.wulf@uni-siegen.de

Nicole Stötzel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-siegen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie