Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Live-TV in Flugzeugen bald Realität

02.04.2009
Panasonic schafft Grundlagen für Empfang von Nachrichtensendern

Panasonic Avionics, ein Anbieter von Flugzeug-Kommunikationssystemen, hat die Markteinführung eines neuartigen TV-Übertragungsnetzwerks angekündigt. Im Zuge der Aircraft Interiors Exposition 2009, der Fachmesse für Flugzeugkabinenaustatter, wurde das satellitenbasierte Übertragungssystem Panasonic Airline Television Network vorgestellt. Passagiere sollen in Zukunft Live TV-Sendungen auf Langstreckenflügen ohne Unterbrechung verfolgen können. Bisherige Restriktionen geographischer, technischer oder rechtlicher Natur sollen keine Rolle mehr spielen.

"Das Panasonic Airline Television Network ist das erste nahtlose, weltweite Flugzeug-Fernsehnetz", sagt Paul Margins, CEO der Panasonic Avionics Corporation. Anders als terrestrische Systeme sei die von Panasonic entwickelte Technologie nicht mehr von bestehenden Vertriebsnetzen und Verschlüsselungsformaten abhängig. Passagiere können künftig Live-Sendungen aller eingespeisten Kanäle unabhängig von den jeweiligen Empfangsgebieten konsumieren.

Global operierende Fluggesellschaften wie die Lufthansa hegen schon längere Zeit großes Interesse an tragfähigen technischen Lösungen für Internet- und Live TV-Bordservices. "Wir haben bis 2006 ein in technischer Hinsicht vergleichbares System sehr erfolgreich eingesetzt. Bei Lufthansa haben durchschnittlich 40 Passagiere pro Langstreckenflug die angebotenen Breitbandservices genützt", sagt Jan Bärwalde, Pressesprecher der Lufthansa, im Gespräch mit pressetext.

Im Kontext einer erneuten Ausweitung von Internetservices in Flugzeugen überrascht die Ankündigung der Tochtergesellschaft von Panasonic nicht. Vor allem amerikanische Fluglinien bemühen sich derzeit verstärkt um eine flächendeckende Ausstattung ihrer Flotten mit WLAN-Equipment (pressetext berichtete: http://pressetext.at/news/090331031/). Panasonic Airline Television Network nutzt als Teilkomponente des Panasonic eXConnect Breitbandsystems dieselbe Hardware, wodurch Kosten und zusätzliches Gewicht in den Flugzeugen in Zukunft vermieden werden.

Rechtliche Folgefragen hinsichtlich der Nutzung von TV-Angeboten ergeben sich vorrangig im Unterhaltungsbereich. Der Empfang von international operierenden Nachrichtenkanälen an Bord dürfte hingegen keine medienrechtlichen Probleme aufwerfen, berichtete PC World. Panasonic konnte bereits vertragliche Vereinbarungen mit Nachrichtensendern wie BBC World News, Bloomberg, France 24 und Al Jazeera schließen.

Nikolaus Summer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.panasonic.aero

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik