Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kinder lernen erfolgreich mit dem Handy Englisch

19.11.2010
"Vokabeln zu lernen mit dem Handy war einfacher, weil ich kein Buch mitnehmen musste und es mehr Spaß gemacht hat", sagte Isabell, eine Schülerin der 5. Klasse. Fast ein halbes Jahr lang haben Kinder der Frankfurter I. E. Lichtigfeld-Schule im Philanthropin ihre Vokabeln mit dem Handy gelernt.

Die englischen Vokabeln wurden parallel zu dem Englisch-Lehrbuch der Ernst Klett Verlag GmbH für diesen Versuch in eine mobile Lernsoftware der Kasseler PhoneTec GmbH integriert. Handys mit der aufgespielten Lernsoftware wurden an die Schüler ausgegeben.

Die Software wurde im Fachgebiet Kommunikationstechnik der Universität Kassel entwickelt; in das zugrunde liegende didaktische Konzept floss die eLearning-Kompetenz des Fachgebiets von Prof. Dr.-Ing. Klaus David ein. Dort beschäftigt man sich bereits seit 2001 innerhalb verschiedener eLearning-Projekte mit neuen Formen des elektronisch unterstützten Lernens.

Besonders der Ansatz, Handys zur Lernunterstützung einzusetzen und nicht den herkömmlichen Desktop-PC, wird von den Forschern am Fachgebiet verfolgt und untersucht. Aus den Erfahrungen und der in diesen Projekten erworbenen Kompetenz heraus wurde die Idee für das elektronische Lernkartenprogramm "PT Cards" geboren. Prof. David war an der Entwicklung der Software beteiligt und zeigte sich von der Handy-Applikation überzeugt: "Hiermit wurde ein neuer, viel versprechender Weg der Vermittlung von Lehrinhalten eingeschlagen."

"Ich fand es cool. Wenn mir langweilig war, hab ich das Handy rausgeholt und Vokabeln gelernt", sagte Noah. Die positiven Rückmeldungen der Schüler bestätigten sich in einem abschließenden Leistungsvergleich dieser Klasse mit der Parallelklasse mit Hilfe des Klett Online-Moduls "Testen & Fördern". Verglichen werden konnten die Ergebnisse im Hör- und Leseverstehen sowie hinsichtlich Sprache und Kommunikation. In sieben von acht getesteten Kompetenzen zeigten die Schüler der Klasse, die über das Handy Englisch gelernt hatten, bessere Ergebnisse als die Schüler der Parallelklasse, die die Vokabeln auf traditionelle Weise lernten. "Die Schülerinnen und Schüler waren durch die erweiterte Nutzung des Handys so motiviert, dass sie sogar vorgearbeitet haben", stellte Daniela Brandes fest, die Englisch-Lehrerin der beiden 5. Klassen.

Thomas Hohmann, Geschäftsführer der PhoneTec GmbH und verantwortlich für die technische Produktumsetzung, sagte: "Wir freuen uns, dass das Lernen mit "PT Cards" den Schülern so viel Freude bereitet hat und natürlich auch über die guten Lernerfolge." Die Lernsoftware "PT Cards" steht für unterschiedliche Gerätetypen zur Verfügung. Momentan sind Versionen im iPhone-Appstore sowie bei Mobile2Day und im Ovi-Store erhältlich. "PT Cards" bietet über 1100 Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch-Vokabeln in 15 Kategorien. Statistiken zeigen den Lernerfolg an. Verschiedene Lernalgorithmen stehen zur Verfügung, unter anderem der bekannte Leitner-Algorithmus. An weiteren Inhalten, die über die Plattform gelernt werden können, wird gearbeitet. Interessierte Verlage, die ihre Lehrinhalte ebenfalls als Handysoftware anbieten möchten, können sich gerne an die Ansprechpartner wenden.

Über das Fachgebiet Kommunikationstechnik (ComTec) der Universität Kassel:
Das Fachgebiet Kommunikationstechnik (ComTec) von Prof. David wurde vor zehn Jahren gegründet und arbeitet im Rahmen von deutschen und europäischen Projekten mit aktuell rund 15 Mitarbeitern und ca. 30 Studierenden/Jahr intensiv an der Erforschung und Entwicklung von Lösungen im Bereich Context Awareness.
Über die PhoneTec GmbH:
Die PhoneTec GmbH wurde am 25. März 2010 aus dem Fachgebiet Kommunikationstechnik der Universität Kassel (ComTec) heraus gegründet.

Schwerpunkt des Unternehmens ist die Entwicklung von Software auf dem Gebiet "Anwendungen für mobile Endgeräte" und "Mobiler Kommunikation".

Über die I.E. Lichtigfeld-Schule:
Die I. E. Lichtigfeld-Schule im Philanthropin ist die staatlich anerkannte Schule der Jüdischen Gemeinde, Frankfurt am Main. Diese verfolgt mit ihrer Schule das Ziel, eine selbstbewusste jüdische Lebensweise den Schülerinnen und Schülern zu vermitteln.
Info
Dipl.-Ing. Andreas Pirali M. Sc.
Universität Kassel
FG Kommunikationstechnologie (ComTec)
Wilhelmshöher Allee 73, 34121 Kassel
Tel (0561) 804 6072
Fax (0561) 804 6360
E-mail andreas.pirali@comtec.eecs.uni-kassel.de
Dipl.-Ing. Thomas Hohmann
PhoneTec GmbH
Wilhelmshöher Allee 64, 34119 Kassel
Tel (0561) 47396944-1
Fax (0561) 47396944-9
E-mail hohmann@phonetec.de

Andreas Pirali | Universität Kassel
Weitere Informationen:
http://www.comtec.eecs.uni-kassel.de/
http://www.phonetec.de/

Weitere Berichte zu: COMTEC Handy Kommunikationstechnik Lernerfolg Lernsoftware PhoneTec Vokabeln

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik