Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kinder lernen erfolgreich mit dem Handy Englisch

19.11.2010
"Vokabeln zu lernen mit dem Handy war einfacher, weil ich kein Buch mitnehmen musste und es mehr Spaß gemacht hat", sagte Isabell, eine Schülerin der 5. Klasse. Fast ein halbes Jahr lang haben Kinder der Frankfurter I. E. Lichtigfeld-Schule im Philanthropin ihre Vokabeln mit dem Handy gelernt.

Die englischen Vokabeln wurden parallel zu dem Englisch-Lehrbuch der Ernst Klett Verlag GmbH für diesen Versuch in eine mobile Lernsoftware der Kasseler PhoneTec GmbH integriert. Handys mit der aufgespielten Lernsoftware wurden an die Schüler ausgegeben.

Die Software wurde im Fachgebiet Kommunikationstechnik der Universität Kassel entwickelt; in das zugrunde liegende didaktische Konzept floss die eLearning-Kompetenz des Fachgebiets von Prof. Dr.-Ing. Klaus David ein. Dort beschäftigt man sich bereits seit 2001 innerhalb verschiedener eLearning-Projekte mit neuen Formen des elektronisch unterstützten Lernens.

Besonders der Ansatz, Handys zur Lernunterstützung einzusetzen und nicht den herkömmlichen Desktop-PC, wird von den Forschern am Fachgebiet verfolgt und untersucht. Aus den Erfahrungen und der in diesen Projekten erworbenen Kompetenz heraus wurde die Idee für das elektronische Lernkartenprogramm "PT Cards" geboren. Prof. David war an der Entwicklung der Software beteiligt und zeigte sich von der Handy-Applikation überzeugt: "Hiermit wurde ein neuer, viel versprechender Weg der Vermittlung von Lehrinhalten eingeschlagen."

"Ich fand es cool. Wenn mir langweilig war, hab ich das Handy rausgeholt und Vokabeln gelernt", sagte Noah. Die positiven Rückmeldungen der Schüler bestätigten sich in einem abschließenden Leistungsvergleich dieser Klasse mit der Parallelklasse mit Hilfe des Klett Online-Moduls "Testen & Fördern". Verglichen werden konnten die Ergebnisse im Hör- und Leseverstehen sowie hinsichtlich Sprache und Kommunikation. In sieben von acht getesteten Kompetenzen zeigten die Schüler der Klasse, die über das Handy Englisch gelernt hatten, bessere Ergebnisse als die Schüler der Parallelklasse, die die Vokabeln auf traditionelle Weise lernten. "Die Schülerinnen und Schüler waren durch die erweiterte Nutzung des Handys so motiviert, dass sie sogar vorgearbeitet haben", stellte Daniela Brandes fest, die Englisch-Lehrerin der beiden 5. Klassen.

Thomas Hohmann, Geschäftsführer der PhoneTec GmbH und verantwortlich für die technische Produktumsetzung, sagte: "Wir freuen uns, dass das Lernen mit "PT Cards" den Schülern so viel Freude bereitet hat und natürlich auch über die guten Lernerfolge." Die Lernsoftware "PT Cards" steht für unterschiedliche Gerätetypen zur Verfügung. Momentan sind Versionen im iPhone-Appstore sowie bei Mobile2Day und im Ovi-Store erhältlich. "PT Cards" bietet über 1100 Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch-Vokabeln in 15 Kategorien. Statistiken zeigen den Lernerfolg an. Verschiedene Lernalgorithmen stehen zur Verfügung, unter anderem der bekannte Leitner-Algorithmus. An weiteren Inhalten, die über die Plattform gelernt werden können, wird gearbeitet. Interessierte Verlage, die ihre Lehrinhalte ebenfalls als Handysoftware anbieten möchten, können sich gerne an die Ansprechpartner wenden.

Über das Fachgebiet Kommunikationstechnik (ComTec) der Universität Kassel:
Das Fachgebiet Kommunikationstechnik (ComTec) von Prof. David wurde vor zehn Jahren gegründet und arbeitet im Rahmen von deutschen und europäischen Projekten mit aktuell rund 15 Mitarbeitern und ca. 30 Studierenden/Jahr intensiv an der Erforschung und Entwicklung von Lösungen im Bereich Context Awareness.
Über die PhoneTec GmbH:
Die PhoneTec GmbH wurde am 25. März 2010 aus dem Fachgebiet Kommunikationstechnik der Universität Kassel (ComTec) heraus gegründet.

Schwerpunkt des Unternehmens ist die Entwicklung von Software auf dem Gebiet "Anwendungen für mobile Endgeräte" und "Mobiler Kommunikation".

Über die I.E. Lichtigfeld-Schule:
Die I. E. Lichtigfeld-Schule im Philanthropin ist die staatlich anerkannte Schule der Jüdischen Gemeinde, Frankfurt am Main. Diese verfolgt mit ihrer Schule das Ziel, eine selbstbewusste jüdische Lebensweise den Schülerinnen und Schülern zu vermitteln.
Info
Dipl.-Ing. Andreas Pirali M. Sc.
Universität Kassel
FG Kommunikationstechnologie (ComTec)
Wilhelmshöher Allee 73, 34121 Kassel
Tel (0561) 804 6072
Fax (0561) 804 6360
E-mail andreas.pirali@comtec.eecs.uni-kassel.de
Dipl.-Ing. Thomas Hohmann
PhoneTec GmbH
Wilhelmshöher Allee 64, 34119 Kassel
Tel (0561) 47396944-1
Fax (0561) 47396944-9
E-mail hohmann@phonetec.de

Andreas Pirali | Universität Kassel
Weitere Informationen:
http://www.comtec.eecs.uni-kassel.de/
http://www.phonetec.de/

Weitere Berichte zu: COMTEC Handy Kommunikationstechnik Lernerfolg Lernsoftware PhoneTec Vokabeln

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten