Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fernsehen neu entdecken

07.09.2009
Technische Innovationen aus der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Die Beuth Hochschule für Technik Berlin präsentiert auf der IFA innovative Verfahren, die das Fernsehschauen zu einem ganz neuen "Fest der Sinne" machen. Wer nicht vor Ort ist, kann die Veran-staltungen live im Web verfolgen - natürlich in Fernsehqualität (www.hyperfusion.de/ifa09).

Das Spin-Off mashero aus der Gründerwerkstatt bietet einen Service, mit dem TV-Sender und Agenturen ihre Beiträge und Werbefilme individuell auf die Zuschauer abstimmen können. Mit dem Online-Service ist es erstmals möglich, mit geringem Aufwand Millionen unterschiedlicher Versionen eines Videos zu erzeugen, um jedem Zuschauer "seine" Version eines Films zu zeigen.

Der Vorteil: die Zuschauer sehen relevante Informationen und die Sender/Agenturen vermeiden erhebliche Streuverluste und gewinnen Aufmerksamkeit für ihre Programme. Daran schließt das Projekt "IPTV connected Entertainment Scenario" der Arbeitsgruppe Home-Vision von Prof. Dr. Robert Strzebkowski an. Der Zuschauer kann während einer Fernsehsendung personen- und geobezogene Zusatzinformationen abrufen und begleitende Musiktitel kaufen - alles von seinem Fernseher aus. Dafür integriert das System Zusatzinformationen und Transaktionsservices nahtlos in die Darstellung eines Spielfilms.

Für Menschen, die sich auch unterwegs über aktuelle Nachrichten, Kinotrailer informieren oder neueste Podcasts sehen möchten, bietet das Projekt "Mobile IPTV auf Google's Android" aus dem IPTV-Umfeld von Prof. Dr. Strzebkowski einen elektronischen Programmführer (EPG) für Smartphones. Das System erlaubt es, TV-Inhalte gezielt zu suchen und abzurufen. Es bietet z.B. das Filtern nach Genres und funktioniert auf Basis des TV-Anytime-Standards mit dem Google-Betriebssystem Android.

Am morgigen Dienstag, 8. September 2009 moderiert Prof. Dr. Robert Strzebkowski ab 16:30 Uhr eine Diskussionsrunde zum Thema "Neue Formate für digitales Entertainment & Infotainment im TV2.0 Zeitalter" Seine Gäste, in Halle 5.3, Stand 5, IFA TecWatch Conferences, sind aus-gewiesene Kenner der Szene.

Kontakt an der Beuth Hochschule, Prof. Dr. Robert Strzebkowski, E-Mail: robertst@beuth-hochschule.de oder in der Gründerwerkstatt: Spinn-Off: mashero GmbH, Guido Brand, E-Mail: guido.brand@mashero.com

Monika Jansen | idw
Weitere Informationen:
http://www.beuth-hochschule.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie