Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EU stellt ihre digitale Agenda vor

21.05.2010
Informations- und Kommunikationstechnologien sind Kernbestandteile der EU-Strategie zur Förderung des Wirtschaftswachstums und zur Bewältigung großer Herausforderungen wie Klimawandel und alternde Bevölkerung.

Die Kommission hat einen ehrgeizigen Fünfjahresplan für die Telekommunikationsbranche vorgestellt, um das digitale Potenzial Europas freizusetzen.

Diese digitale Agenda ist Teil der Strategie Europa 2020, ein Plan der EU, mit dem sie im nächsten Jahrzehnt ein höheres Wachstum erreichen will. Die digitale Agenda ist die erste der sieben großen Initiativen der Strategie, die auf den Weg gebracht wird - ein Beweis für die große Bedeutung, die man ihr zumisst.

Entwicklungen in den Informations- und Kommunikationstechnologien sorgen seit 15 Jahren für einen Zuwachs der europäischen Produktivität. Doch, so Kommissarin Neelie Kroes, erfreut sich Europa noch immer nicht aller Vorteile des Digitalzeitalters.

Die Zahlen sprechen für sich.

So haben rund 30 % aller Europäer noch nie das Internet benutzt, obwohl Handel und Dienstleistungen immer mehr ins Netz wandern. Die USA investieren doppelt so viel in IKT wie Europa. Nur 1 % aller Europäer haben einen schnellen Glasfaser-Internetanschluss, gegenüber 12 % der Japaner und 15 % der Südkoreaner.

In dem Plan wird ein stärkerer IT-Einsatz in allen Bereichen der Gesellschaft gefordert. Sieben Ziele werden genannt - als erstes der Abbau von Hindernissen, die grenzübergreifenden Geschäften im Wege stehen. Derlei Hindernisse können eine Erklärung dafür sein, warum derzeit in den USA viermal so viel Musik heruntergeladen wird wie in Europa.

Die EU möchte den Zugang zu rechtmäßigen Online-Inhalten erleichtern und bemüht sich deshalb um die Vereinfachung der Klärung von Urheberrechten und der grenzübergreifenden Lizenzierung. Auch möchte sie elektronische Zahlungen und die elektronische Rechnungstellung vereinfachen.

Eine weitere Priorität ist die beschleunigte Einführung schneller Internetanschlüsse. Die Kommission will Investitionen in Breitband- und Glasfasernetze anregen.

Viele Europäer haben aus Sorge um ihre Privatsphäre Angst vor den neuen Technologien. Deshalb strebt die Kommission strengere Regeln für den Schutz personenbezogener Daten an. Künftig könnten Website-Betreiber verpflichtet werden, ihren Nutzern Verstöße gegen die Sicherheit persönlicher Daten zu melden.

Schließlich wird in dem Plan auch ein kreativerer Einsatz von IT-Lösungen in Bereichen wie Klimawandel und Alterung der Bevölkerung gefordert. Als Beispiele werden energieeffiziente Beleuchtung und Telemedizin genannt. Vorgesehen ist auch die Entwicklung elektronischer Schlüssel für den Zugriff auf Krankenakten.

Hintergundinformationen

Informationsgesellschaft
http://ec.europa.eu/information_society/index_de.htm
Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA)
http://www.enisa.europa.eu/

| Europäische Kommission
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fazit der Pilotphase – Qualifizierung für Schulleiterinnen und Schulleiter hat sich bewährt

22.06.2017 | Seminare Workshops

Im Mikrokosmos wird es bunt: 124 Farben dank RGB-Technologie

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Space Exploration Masters 2017: Topaktueller Innovationswettbewerb

22.06.2017 | Förderungen Preise