Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drei BLM-Panels auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN 2013 beschäftigen sich mit der TV-Branche

01.10.2013
Leitmedium Fernsehen: Formatentwicklung und Pay-TV

Trotz Internetboom ist das Fernsehen nach wie vor das Leitmedium. Das gilt für die Nutzungszeiten ebenso wie für die Werbeeinnahmen.

In drei Panels setzt sich die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN vom 16.10. bis 18.10. mit der Zukunft der TV-Branche auseinander. Dabei geht es um Formateinkauf oder Eigenentwicklung und um Pay-TV aus nationaler und internationaler Sicht.

Im Gegensatz zu USA, Großbritannien und den Niederlanden setzen deutsche TV-Sender vor allem auf Format-Importe. Im größten Fernsehmarkt Europas werden vergleichsweise wenig Formate selbst entwickelt. Bisher galten Format-Adaptionen als Erfolgsgarant für die Sender, doch mittlerweile kommen viele Formate in die Jahre.

Das Zuschauerinteresse an manchen Quotenbringern der Vergangenheit geht merklich zurück. Wie die Branche in der Programmentwicklung mutiger werden kann, diskutieren der Moderator und Autor Jan Böhmermann, die Beraterin Tanja Deuerling, Oliver Fuchs, Leiter Show beim ZDF, Markus Wolter, Geschäftsführer Endemol Deutschland und Karl König Geschäftsführer und COO ProSiebenSat.1 TV Deutschland. Panel 6.5, Superstar = Super-Sender?, Donnerstag 17.10., 16:00 - 17:15 Uhr

Pay-TV in Deutschland galt lange Zeit als schwer vermittelbar, freundlich ausgedrückt. Doch auch hier ändern sich die Zeiten. Vieles spricht dafür, dass sich Pay-TV hierzulande doch noch zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Welche Strategien die deutschen Pay-TV-Anbieter verfolgen, um diesen Trend zu stabilisieren und auszubauen, erörtern Oliver Lewis, VP Strategy Sky Deutschland, Marcel Mohaupt, VP Pay TV ProSiebenSat.1 Media, Dr. Stefan Fuchs, VP Entertainment Unitymedia Kabel BW, und Joel Berger, Leader Media & Entertainment, Google Germany. Panel 6.6, Are we ready to pay?, Freitag, 18.10., 10:00 - 11:00 Uhr

Auch aus internationaler Sicht ist Pay-TV erfolgreich. 75 Millionen Abonnenten zählen die Pay-TV-Anbieter in Westeuropa mittlerweile, mit weiter steigender Tendenz. Anders läuft die Entwicklung allerdings in Südeuropa. Die angespannte wirtschaftliche Situation in diesen Ländern ist dafür verantwortlich, dass dort die Abonnentenzahlen zurückgehen. Mit den Entwicklungen von Pay-TV in den unterschiedlichen europäischen Ländern beschäftigen sich in ihren beiden englischsprachigen Vorträgen Guy Bisson, Research Director Television, Screen Digest und Oliver Botti, Head of Sales and Strategic Development, Fincons Group. Panel 6.7, Pay-TV - Best Practice in Europe, 18.10., 11:15 - 12:15 Uhr

Pressekontakt:
Dr. Wolfgang Flieger
Pressesprecher
Tel.: (089) 638 08-313
wolfgang.flieger@blm.de

Dr. Wolfgang Flieger | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.blm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie