Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Displaywerbung bremst Online-Werbemarkt

02.06.2010
Wachstum innerhalb eines Jahres von 20 auf 4,5 Prozent eingebrochen

Das allgemein schwache wirtschaftliche Umfeld des Vorjahres hat auch auf dem potenziell vielversprechenden Online-Werbemarkt deutliche Spuren hinterlassen. Wie aus einem aktuellen Bericht des Interactive Advertising Bureau Europe (IAB) hervorgeht, ist das Wachstum in diesem Sektor im Jahr 2009 auf nur mehr 4,5 Prozent gefallen. Im Vorjahr hatte der entsprechende Wert noch auf satten 20 Prozent gelegen. Ausschlaggebend für den Einbruch seien vor allem starke Umsatzeinbußen bei der Displaywerbung, heißt es von Seiten des IAB.

"Was die Entwicklung des Online-Werbemarktes betrifft, befinden wir uns derzeit gerade an einem Scheideweg", stellt Alain Heureux, Chief Executive IAB Europe, gegenüber dem Guardian fest. Auf der einen Seite befinde sich ein boomender Markt für Suchmaschinenwerbung, der zu wachsendem Internet-Traffic und steigenden Umsätzen führe. Auf der anderen Seite stehe die Displaywerbung, die 2009 zwar Schwächen gezeigt habe, durch die zunehmende Beliebtheit von Videos und Social Media aber durchaus noch "reif für weiteres Wachstum" sei, erläutert Heureux.

Display- versus Suchmaschinenwerbung

Dass sich die Suchmaschinenwerbung im Vorjahr deutlich positiver entwickelt hat als ihr Display-Pendant, bestätigen die IAB-Zahlen. Hier wurde 2009 ein Wachstum von 10,6 Prozent verzeichnet, während im letztgenannten Bereich sogar rückläufige Umsätze generiert wurden. Betroffen hiervon sind dabei in erster Linie die größeren Märkte wie etwa Großbritannien (fünf Prozent), Frankreich (sechs Prozent) und Schweden (fünf Prozent), die allesamt Einbrüche verkraften mussten.

"Die durch Suchmaschinenwerbung generierten Umsätze haben jene im Bereich der Anzeigenwerbung im vergangenen Jahr deutlich überflügelt", zitiert der Guardian Vincent Létang, Senior Analyst beim Marktforschungsunternehmen Screen Digest, das für das IAB die Erhebungen durchgeführt hat. Grund hierfür sei der Umstand, dass sich Werbetreibende vorrangig auf den "Return On Investment" bei Werbeformaten konzentriert hätten, die eine direkte Rückmeldung der Konsumenten ermöglichen. "Das hat sich zulasten der Displaywerbung ausgewirkt", so Létang.

Allgemeiner Aufwärtstrend

Insgesamt gesehen hält der Online-Werbemarkt in Europa aber weiterhin an seinem Aufwärtstrend fest: Die generierten Umsätze stiegen von zehn Mrd. Pfund (rund 12 Mrd. Euro) in 2008 auf 14,7 Mrd. Pfund (17,6 Mrd. Euro) in 2009 an. Dies bestätigt sich auch in Deutschland, wo der Internet-Werbesektor 2009 laut IAB um fünf Prozent zulegen konnte. Deutschland gehört gemeinsam mit Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien auch zu jenen Ländern, in denen im Vorjahr 70 Prozent der gesamten europäischen Werbeeinnahmen im Web erwirtschaftet wurden.

Markus Steiner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iabeurope.eu

Weitere Berichte zu: Displaywerbung Guardian Heureux IAB Online-Werbemarkt Suchmaschinenwerbung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten