Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Direct Mail erstmals mit drittstärkster Position im deutschen Bruttowerbemarkt

08.10.2009
Nielsen Direct Mail Statusbericht 1. Halbjahr 2009

Dass Dialogmarketing weiterhin dominierend in der Werbung eingesetzt wird, zeigt die Entwicklung des Mediums im ersten Halbjahr 2009: Erstmals nehmen die Werbesendungen per Post mit einem Bruttowerbeumsatz in Höhe von 1,71 Milliarden Euro die drittstärkste Position im deutschen Bruttowerbemarkt ein - nach den Above-the-line-Medien Fernsehen und Zeitungen.

Das ist ein Ergebnis aus dem aktuellen "Nielsen Direct Mail Statusbericht 1. Halbjahr 2009". Die 12-seitige Nielsen-Studie bietet einen Überblick zur Entwicklung und zu wichtigen Trends im Direct Mail-Werbemarkt des ersten Halbjahres 2009.

Weitere Ergebnisse des aktuellen Nielsen Direct Mail Statusberichts im Überblick:

- Deutsche Unternehmen gaben im ersten Halbjahr 2009 1,71 Milliarden Euro für Werbung per Post aus. Damit fließen 14 Prozent des Mediamix-Anteils (1) der deutschen Werbungtreibenden ins Dialogmarketing.

- Eine analoge (Werbe-)Entwicklung ist in Großbritannien für das erste Halbjahr 2009 zu beobachten, wo der Dialog mit den Kunden per Post ebenfalls an dritter Stelle des Mediamixes lag. (2)

- Über ein Drittel aller werbenden Unternehmen (13.213 Unternehmen) (1) setzten im ersten Halbjahr 2009 auf Dialogmarketingmaßnahmen. Somit weist das Medium die höchste Anzahl an Werbungtreibenden im Vergleich zu den Above-the-line-Medien und dem Internet auf.

- Das Gros der Direct Mail-Werbeumsätze ist vornehmlich auf Großunternehmen zurückzuführen: Fast ein Drittel des gesamten monetären Direct Mail-Werbedrucks stammt aus Unternehmen, die insgesamt über 25 Millionen Euro in Werbeaufwendungen (1) investierten, jedoch nur ein halbes Prozent aller Direct Mail-Werber repräsentieren.

- Beim Versandhandel gibt es mit über 80,9 Prozent auch weiterhin den höchsten Mediamix-Anteil von Unternehmen, die Dialogmarketing einsetzen. Diese investierten von Januar bis Juni 2009 insgesamt 700 Millionen Euro in den Versand ihrer Werbesendungen.

- Die meisten Werbe-Euros wurden mit 58,8 Prozent bzw. gut einer Milliarde Euro für adressierte Werbesendungen aufgewendet, während der unadressierte Versand allerdings von der größten Anzahl an Werbungtreibenden (62,2 Prozent) (1) genutzt wurde.

- Mit einem Anteil von knapp 34 Prozent ist der Werbebrief nach wie vor das mit Abstand ausgabenstärkste Dialogmarketing-Instrument, gefolgt von Prospekten mit einem Anteil von 29,1 Prozent und Katalogen mit 27,0 Prozent.

- Die Werbungtreibenden investierten von Januar bis Juni 2009 im Bundesdurchschnitt 44 Euro pro Haushalt für den Versand von Direct Mails. Überdurchschnittlich wurde im Nielsengebiet 4 mit rund 50 Euro pro Haushalt geworben, unterdurchschnittlich im Nielsengebiet 2 mit rund 38 Euro pro Haushalt.

(1) Above-the-line-Medien ergänzt um Direct Mail und Internet

(2) Quelle: Nielsen Global AdView, The Nielsen Company

Weitere Informationen zum "Nielsen Direct Mail Statusbericht 1.
Halbjahr 2009" oder die vollständige Studie können kostenlos über die Internetseite des Medien- und Werbeforschungsunternehmens

(http://www.nielsen.de/) oder unter NMRStudien@nielsen.com angefordert werden.

Silke Trost | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.nielsen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht mce mediacomeurope schließt Kooperationsvertrag mit Anixe TV
13.04.2018 | mce mediacomeurope GmbH

nachricht Gebärdensprache neu gedacht
14.03.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics