Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitale Kundeninteraktion

10.12.2012
Fraunhofer IAO startet Industriezirkel zur Erforschung der Kundenkommunikation von übermorgen
Neue Informations- und Kommunikationstechnologien erfordern neue Formen der Kundeninteraktion. Wie und über welche Kanäle Unternehmen ihre Kunden zukünftig gewinnen und binden können, erforscht das Fraunhofer IAO vor dem Hintergrund technologischer und gesellschaftlicher Entwicklungen in einem Industriezirkel.

Automobile melden sich selbstständig zum Servicetermin an und einkaufen können wir via QR-Code-Scan aus der U-Bahnhaltestelle. Innovative Technologien dringen immer stärker in sämtliche Lebensbereiche ein und verändern unser Nutzungsverhalten. Wer heute Produkte oder Dienstleistungen verkaufen möchte, muss daher neue Wege zum Kunden finden und Antworten auf viele Fragen finden:

Wie werden wir 2030 einkaufen?

Wie sehen innovative Kundeninteraktionskonzepte in der Stadt der Zukunft aus?

Wie kann beispielsweise die digitale Kundenberatung zukünftig die persönliche Beratung von Angesicht zu Angesicht entlasten und ergänzen?

Welche Auswirkungen hat die digitale Kundeninteraktion auf Unternehmen und interne Prozesse?

Vor diesem Hintergrund hat das Fraunhofer IAO zusammen mit Handel, Dienstleistern, Verbänden und Technologielieferanten einen Industriezirkel initiiert, um gemeinsam zukunftsweisende Konzepte und Entscheidungshilfen für die digitale Welt von übermorgen zu schaffen. Ziel ist es, attraktive und innovative Konzepte zur Kommunikation, Interaktion und Integration von Kunden zu entwickeln, um den Gewohnheiten und Bedürfnissen der neuen Kundengeneration angesichts der neuen technischen Möglichkeiten zu entsprechen. Mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationtechnologien lassen sich neue, attraktive Kundenkontaktkanäle schaffen, klassische Kontaktkanäle optimieren und interessanter gestalten oder aber die unterschiedlichsten Kundenkontaktkanäle miteinander verbinden.

Mit Teilnehmern aus den Bereichen Einzel- und Versandhandel, Finanzen, Versicherungen, Telekommunikation, Tourismus und Verkehr soll das Themengebiet der Kundeninteraktion in Workshops branchenübergreifend diskutiert und hinsichtlich seiner strategischen Bedeutung bewertet werden. Unter der Moderation des Fraunhofer IAO werden aktuelle Entwicklungen vorwettbewerblich erarbeitet, erforscht und vorangetrieben. Interessierte Unternehmen sind dazu eingeladen, an dem Industriezirkel teilzunehmen.

Das Fraunhofer IAO bietet mit seiner wissenschaftlich fundierten Expertise, einem Usability- und Interaktionslabor sowie seinem interdisziplinärem Forschungsteam optimale Voraussetzungen für die Durchführung von Studien und Benutzertests. Der Mix an Kompetenzen der Teilnehmer, gepaart mit dem wissenschaftlichen Know-how des Fraunhofer IAO schaffen die Grundlage für einen erfolgreichen Wissensvorsprung im Hinblick auf die Herausforderungen der »Kundeninteraktion von übermorgen«.

Ansprechpartner:
Johannes Jüngst, Wolfgang Beinhauer
Telefon +49 711 970-5159, -2348
johannes.juengst@iao.fraunhofer.de, wolfgang.beinhauer@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.hci.iao.fraunhofer.de/
http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/index.php?option=com_content&view=article&id=1053

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise