Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche vertrauen weiter auf Festnetz

19.12.2011
Über 90 Prozent nutzen klassische Kommunikationsmittel

Festnetz ist noch immer ein wichtiger Bestandteil der privaten Kommunikation der Deutschen. Das hat eine Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov Deutschland http://yougov.de für den Dynamic Communicatin Index ergeben, der vom Bundesverband Digitaler Wirtschaft (BVDW) e.V. http://bvdw.org in Auftrag gegeben wurde.

"Deutschland bleibt zumindest vorerst dem Festnetz treu", erklärt Marc Thylmann, Pressesprecher des Hightech-Verbands BITKOM http://bitkom.org , gegenüber pressetext. "Die Zahlen in Deutschland sind noch relativ stark. Länder wie Finnland und Tschechien zum Beispiel weisen im Gegensatz zur Bundesrepublik nur mehr einen geringen Anteil an Festnetz-Usern auf. Peu à peu wird sich der Trend aber auch bei uns, wenn auch nur langsam, in Richtung mobiler Endgeräte entwickeln."

Privat und beruflich
Deutsche Internetnutzer sind vor allem im privaten Bereich weiterhin von Festnetz, Mobiltelefon oder E-Mails abhängig. Während die klassischen Kommunikationsmittel über 90 Prozent genutzt werden, gebrauchen sechs von zehn Usern daneben bereits soziale Netzwerke zu Informationszwecken oder zum Austausch mit Freunden.

Rund drei Prozent der Befragten gaben an, mobile E-Mails aus rein beruflichen Gründen zu nutzen. Sowohl eine private als auch berufliche Nutzung erfolgt bei 57 Prozent. Anders sieht es bei der Nutzung von sozialen Netzwerken aus. Zu rund 81 Prozent werden diese ausschließlich privat verwendet.

Mobilität immer wichtiger
"Wir erwarten eine wachsende Bedeutung der mobilen Endgeräte. Dabei wirken sich soziale Netzwerke positiv auf die Nutzungsintensität aus. Neue, intelligente Smartphones werden dank der Kombination aus Telefonie, E-Mail und sozialer Kommunikation gerade für die Verbraucher attraktiv", meint Olav A. Waschkies, stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Mobile im BVDW.

Obwohl fast 90 Prozent der unter 25-Jährigen soziale Netzwerke nutzen, sind E-Mails in dieser Altersgruppe weiterhin das meist verwendetste Kommunikationsmittel. "Parallel ist der Trend hin zu stärkerer und häufiger Nutzung von Facebook und Co als Kommunikationskanal erkennbar", erklärt YouGov-Vorstand Holger Geißler.

Rund 88 Prozent der Befragten schreiben SMS oder nutzen Kurznachrichtendienste. Soziale Netzwerke an stationären Rechnern werden von 63 Prozent genutzt. Zu 38 Prozent spielt auch die mobile Nutzung von sozialen Netzwerken eine Rolle. Während Männer im Bereich mobiler E-Mails überwiegen, erfolgt die Nutzung von E-Mails an stationären Rechnern gleichermaßen von Männern und von Frauen. Soziale Netzwerke werden auf Rechnern intensiver von Frauen genutzt. Männer nutzen diese Netzwerke eher mobil.

SMS versus Instant Messaging
Während die Nutzungsintensität beim Telefonieren über Mobiltelefon und SMS zugenommen hat, verloren Microblogs als Kommunikationsmittel zwischen vier und elf Prozentpunkte - sowohl stationär als auch mobil. Auch die Nutzungsintensität bei Instant Messaging nahm anscheinend über drei Prozentpunkte ab.

Einer BITKOM-Studie zufolge werden 2011 rund 46 Mrd. SMS verschickt. "Vor allem wegen der All-Inclusive-Pakete sind die Zahlen dieses Jahr steigend. Nächstes Jahr ist man allerdings skeptischer, da die Nutzung von WhatsApp und CO mit die SMS-Nutzung durchaus gefährden könnte", erklärt Thylmann.

Jana Seywald | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://bvdw.org
http://bitkom.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht mce mediacomeurope schließt Kooperationsvertrag mit Anixe TV
13.04.2018 | mce mediacomeurope GmbH

nachricht Gebärdensprache neu gedacht
14.03.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics