Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IIS, German University in Cairo und Deutsche Welle starten Campus-TV und -Radio in Ägypten

26.11.2007
Mit der Eröffnung des Digital Media Campus an der German University in Cairo GUC fällt der Startschuss zu einem neuen exzellenten Ausbildungskonzept für junge Akademiker in Ägypten.

Bei einem Festakt am 20. November lobten Ehrengäste wie Informations- und Telekommunikationsminister Dr. Tarek Kamel die besondere Innovation des gemeinsamen Projekts, das im deutsch-ägyptischen Wissenschaftsjahr von der GUC, dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, dem Lehrstuhl für Informationstechnik mit dem Schwerpunkt Kommunikationselektronik LIKE der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Deutschen Welle auf den Weg gebracht worden war.

Die bereits Ende 2006 begonnene Zusammenarbeit ist ein Beitrag zum "Deutsch-Ägyptischen Jahr der Wissenschaften und Technologie 2007". Im Sommer hatten Prof. Ashraf Mansour, Gründer der GUC, Prof. Heinz Gerhäuser, Leiter des Fraunhofer IIS, und DW-Intendant Erik Bettermann den Kooperationsvertrag unterzeichnet. Das Fraunhofer IIS und der Lehrstuhl LIKE sind Technologie- und Wissenschaftspartner, die Deutsche Welle schult Redakteure und Moderatoren und liefert Programminhalte. Das Projekt wird durch Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Deutschen Welle unterstützt.

Ein Team von Wissenschaftlern des Fraunhofer IIS und des Lehrstuhls LIKE hatte in Kairo ein digitales Studio sowie einen digitalen TV- und Radiosender nach neuestem Stand der Technik installiert. Vorbild des Konzepts ist das in Erlangen seit 2003 betriebene Campus-Radio "bit eXpress". Es basiert zum einen auf dem digitalen Übertragungsverfahren Digital Radio Mondiale (DRM) für die Lang-, Mittel- und Kurzwelle. Zum anderen stützt es sich auf den DVB-H-Versuchssender für die Forschung, der den zukunftsweisenden Standard Digital Video Broadcasting-Handheld (DVB-H) für die Verteilung von breitbandigen Multimedia-Informationen und -Diensten auf mobile Endgeräte nutzt.

... mehr zu:
»Digital »GUC

Die Deutsche Welle bietet den Nachwuchsredakteuren der GUC in der DW-AKADEMIE Workshops zum journalistischen Handwerk sowie zum technischen Betrieb des Studios. Außerdem übernimmt das Campus-Radio und -Fernsehen in Kairo, das künftig auf Sendung gehen wird, ausgewählte Programme des deutschen Auslandsrundfunks. Das Kernteam des künftigen Hochschulsenders erhielt im Sommer erstes journalistisches und technisches Rüstzeug zum Radio-machen: Im Auftakt-Kurs in Bonn ging es um Senderprofil und Programmplanung, um Themen- und Musikauswahl sowie begleitende Hörerforschung. Für 2008 plant die DW-AKADEMIE eine Reihe von Workshops vor Ort.

Die German University in Cairo wird mit dem Digital Media Campus ihrerseits neue Lehrinhalte auf den Gebieten Multimedia-Design, Medien- und Kommunikationstechnik anbieten sowie an neuen Forschungsthemen arbeiten.

Zur Eröffnungsveranstaltung am 20. November waren hochrangige politische Vertreter aus Ägypten und Deutschland zur GUC gekommen. "Das Projekt soll eine kulturelle und wissenschaftliche Brücke zwischen beiden Nationen schlagen und bessere Einblicke in die jeweils andere Kultur vermitteln", so Minister Dr. Tarek Kamel in seinem Grußwort, in dem er auch besonders die hervorragende Technik aus Deutschland lobte. Dr. Albert Heuberger, stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer IIS, betonte im Hinblick auf die künftige Zusammenarbeit mit der German University in Cairo: "Wir freuen uns, dass neue Rundfunkverteiltechnologien von der GUC aufgegriffen werden und hoffen durch eine weitere fruchtbare Kooperation für Forschung und Applikationen auch neue Auftragspartner in Ägypten zu gewinnen."

Das 1985 gegründete Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS mit dem Hauptsitz in Erlangen und weiteren Standorten in Nürnberg, Fürth und Dresden ist heute das größte Fraunhofer-Institut in der Fraunhofer-Gesellschaft. Mit der Entwicklung des Audiocodierverfahrens MP3 ist das Fraunhofer IIS weltweit bekannt geworden.

In enger Kooperation mit den Auftraggebern aus der Industrie forschen und ent¬wickeln die Wissenschaftler auf folgenden Gebieten:

Digitaler Rundfunk, Audio- und Multimediatechnik, digitale Kinotechnik, Entwurfs¬automatisierung, integrierte Schaltungen und Sensorsysteme, drahtgebundene, drahtlose und optische Netzwerke, Lokalisierung und Navigation, Hochgeschwindigkeitskameras, Ultrafeinfokus-Röntgentechnologie, Bildverarbeitung und Medizintechnik sowie IuK-Technologien für die Logistik-Dienstleistungswirtschaft.

520 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Vertragsforschung für die ¬Industrie, für Dienstleistungsunternehmen und öffentliche Einrichtungen. Das Budget von 61 Millionen Euro wird bis auf eine Grundfinanzierung in Höhe von 20?Prozent aus der Auftragsforschung finanziert.

Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de
http://www.guc.edu.eg
http://www.dw-world.de
http://www.like.e-technik.uni-erlangen.de
http://www.bitexpress.de

Marc Briele | idw
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Digital GUC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik