Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

So klingt die Zukunft

18.04.2002


Groß-Britannien ist derzeit der absatzstärkste Markt für Digital-Radio. Die Radiogeräte bestechen nicht nur durch exzellente Tonwiedergabe, sie zeichnen sich auch durch einen besonders hohen Bedienkomfort aus.


War es vor vielen Jahren "in", ein taschengroßes Transistorradio zu haben, könnte schon bald der Besitz eines ähnlich kleinen DAB-Radios als "mega-cool" gelten. DAB steht für Digital Audio Broadcast, eine terrestische Sendetechnik, die zum Synonym für High-Tech-Radio (und in Form des Digital Video Broadcast auch für TV) geworden ist. Die DAB-Technologie erfüllt höchste Standards in puncto Empfang, Klangqualität und Programmangebot. Das DAB-Radio bietet dem Hörer nicht nur einen perfekten rausch- und verzerrungsfreien Musikgenuss, sondern liefert neben dem reinen Hörfunkprogramm auch ein breites Informations-spektrum in Form von Texten, Bildern, Daten und Videos. Obwohl DAB-Übertragungen in manchen Ländern schon seit Jahren verfügbar sind und die Zahl der potentiellen DAB-Hörer auf gegenwärtig über 300 Millionen geschätzt wird, ist die DAB-Techno-logie, wegen der hohen Anschaffungskosten und der Unhandlichkeit der bisherigen Empfangsgeräte, auf nur geringe Akzeptanz gestoßen. Hier ist jetzt ein wichtiger Durchbruch gelungen: Roke Manor Research (RMR), ein in Südengland Systems LSI Design Europe, haben auf der Internationalen Funkausstellung 2001 in Berlin den weltweit ersten DAB-Empfänger im Miniaturformat, ein Taschen-DAB-Radiogerät mit Abmessungen von 50x76x24 Millimetern vorgestellt. Mit seinen High-Tech-Silizium-Schaltkreisen - Herzstück ist das GoldCard II-Empfängermodul von RMR (siehe InnovationNews Ausgabe 7) -, einem zehn Zeilen großen Punkt-Matrix-Bildschirm und einer Batterieversorgung, die einen fünfstündigen Betrieb garantiert, soll das Gerät den Markt erobern. "Die Miniaturisierung des DAB-Empfängers wird den Markt für Digital-Radio weit öffnen", so Paul Smith, der zuständige Business Unit Director bei RMR. Auch für die Chip-Hersteller winkt angesichts der etwa 300 Millionen weltweit verkauften Radiogeräte ein großes Geschäft: Nach dem Handy-Geschäft wäre dies der größte Volumenmarkt für die Halbleiterindustrie.

| Innovation News

Weitere Berichte zu: Broadcast DAB-Empfänger DAB-Radio RMR Video

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht mce mediacomeurope schließt Kooperationsvertrag mit Anixe TV
13.04.2018 | mce mediacomeurope GmbH

nachricht Gebärdensprache neu gedacht
14.03.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics