Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BBC und ITV: Siemens macht Rundfunk digital

26.09.2007
Großbritanniens Rundfunkanstalten rüsten sich für das digitale Zeitalter.

Siemens installiert bei den Sendern ITV und BBC durchgängig digitale Produktionssysteme. Die Redakteure bearbeiten in Zukunft ihre Beiträge mit dem PC und können vom selben Platz auf das Archiv zugreifen, recherchieren, schneiden und zur Produktion bereitstellen. Das Resultat sind aktuellere Beiträge und eine flexiblere Programmgestaltung.


Laut Experten wird allein in Deutschland die Ausstrahlung von Hörfunk- und Fernsehprogrammen bis spätestens 2010 digitalisiert sein. Viele Sender nutzen bereits Übertragungstechnologien wie das Digital Video Broadcasting (DVB) oder das hochauflösende High-Definition-TV (HDTV) und bezeichnen sie als zukünftige internationale Übertragungsstandards. Dennoch verläuft die Produktion in vielen Sendeanstalten hauptsächlich noch auf zeitraubendem analogem Weg – mit Bändern, Kassetten, Schnitträumen und unübersichtlichen Archivsälen.

Um die Produktionsprozesse zu optimieren, hat der größte private britische Fernsehsender ITV Siemens IT Solutions and Services vor kurzem mit der Installation eines digitalen Produktionssystems beauftragt. Der Auftrag umfasst unter anderem eine zentrale Datenbank, sowie einen Videoserver mit Anbindung an die ITV-Studios. Die verschiedenen Produktionsstandorte können so ihr Material in sekundenschnelle untereinander austauschen und schneller sowie kostengünstiger als bisher produzieren.

Die weltgrößte Rundfunkanstalt BBC möchte hingegen bis 2010 unternehmensweit alle Prozesse digitalisieren. Der Sender hat Siemens bereits 2004 mit der sukzessiven Digitalisierung der Anstalt beauftragt. Dazu gehört neben umfangreichen Lösungen für eine durchgehende digitale Produktion und der technischen Ausstattung eines neuen Sendezentrums in Schottland beispielsweise auch die Einrichtung eines Hochleistungsnetzwerkes, dessen Bandbreite um 400 Prozent höher als bisher sein wird. Die BBC kann mit dem neuen Netzwerk sämtliche IT-Dienste noch leistungsfähiger und kosteneffizienter betreiben.

Während Siemens die Lösung bei ITV vorerst für drei Jahre betreuen wird, läuft der BBC-Vertrag mit einem Gesamt-Volumen von rund 2,7 Milliarden Euro insgesamt zehneinhalb Jahre. Um die Digitalisierung der komplexen Sender-Infrastruktur reibungslos umsetzen zu können, hat Siemens eigens die IT-Tochter der BBC – BBC Technology – mit ihren 1.400 Mitarbeitern übernommen. (IN 2007.09.5)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: BBC Digitalisierung ITV Produktionssystem Rundfunkanstalt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten