Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internetnutzung: "Silver Surfer" stark im Kommen

17.09.2007
Generation 50 plus wird zu attraktiver Zielgruppe

Die Generation 50 plus erobert mehr und mehr das Internet. Wie eine aktuelle Erhebung des Marktforschungsinstituts Nielsen/Netratings belegt, sind die so genannten "Silver Surfer" inzwischen zu einer wichtigen Zielgruppe in der Online-Welt geworden.

Seit dem ersten Quartal 2006 legten die über 50-Jährigen um 16 Prozent zu. Insgesamt gab es in diesem Zeitraum hingegen nur ein Wachstum von vier Prozent. Während alle anderen Altersgruppen relativ konstant blieben, kletterte die Onlinebevölkerung der Generation 50 plus überdurchschnittlich stark nach oben. "Der Zugang zum Internet wird immer einfacher.

Die Anbieter überschlagen sich mit Angeboten, die Internet-Breitbandzugang mit Telefon-Flatrates verbinden. Gleichzeitig fallen die Preise für PCs und Laptops weiterhin, geschürt durch Angebote von Handelsketten wie Aldi oder Lidl", erklärt ein Netratings-Sprecher die Entwicklung gegenüber pressetext. Es werde schlichtweg einfacher und wesentlich billiger das Internet zu nutzen.

Zahlen des deutschen statistischen Bundesamtes zeigen, dass derzeit etwa 38 Prozent der Bevölkerung über 50 Jahre alt sind und somit das Potenzial der Silver Surfer noch lange nicht ausgeschöpft ist. Netratings-Zahlen von vergangenem Juli belegten, dass erst 28,6 Prozent bzw. 10,3 Mio. der Internetnutzer älter als 50 Jahre sind. "Das starke Wachstum der über 50-Jährigen wird sich vorerst fortsetzen. Über die Jahre konnte Netratings international beobachten, dass sich die Altersverteilung der Onlinebevölkerung der Verteilung der Gesamtbevölkerung angleicht", so der Netratings-Sprecher auf Nachfrage pressetext.

Noch immer seien aber viele Angebote im Netz in erster Linie auf junge User ausgerichtet, so Oliver Sender, Sales Manager bei Nielsen/Netratings. "Dabei werden die Silver Surfer als Zielgruppe immer attraktiver und unterschieden sich, auch was das Surfverhalten angeht, wesentlich von den Jüngeren." Mittlerweile gibt es zwar auch Angebote, die auf diese Altersgruppe zugeschnitten sind, allerdings besteht hier noch sehr viel Nachholbedarf. "Nur wer seine Zielgruppe deutlich anspricht und passgenaues Service bietet, kann Nutzer halten und vom Wachstum profitieren", meint Sender.

Die Netratings-Erhebung zeigt auch, dass die über 50-Jährigen in der Regel über einen höheren Bildungsstand sowie ein höheres Einkommen verfügen als die durchschnittliche Internetgemeinde. 55 Prozent der User über 50 Jahren verfügen über ein jährliches Haushaltseinkommen von über 36.000 Euro. Außerdem hat knapp jeder Zweite einen Hochschulabschluss. Besonders beliebt bei den Silver Surfer sind Technologie-Marken. Die ältere Generation spricht insbesondere auf Produkte von Hewlett Packard, T-Online, Microsoft und AOL an. In punkto Medienwebseiten stehen Welt Online und ZDF.de hoch im Kurs.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.nielsen-netratings.com

Weitere Berichte zu: Internetnutzung SILVER Surfer Zielgruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“
26.06.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie