Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kooperationsvertrag zur Entwicklung von mobilen Diensten

13.03.2002

Nokia und PTV AG bieten neue Location Based Services an

PTV Planung Transport Ver-kehr AG hat mit Nokia Networks, Düsseldorf, einen Kooperati-onsvertrag unterzeichnet, um zukünftig Location Based Servi-ces einzuführen, die auf Nokia Network und Terminal Techno-logie basieren. Erste mobile Mehrwertdienste wird PTV in Deutschland auf den Markt bringen.

Location Based Service (LBS) erlauben es, den Standort des Mo-bilfunkkunden automatisch zu ermitteln. LBS sind Informations-dienste, die auf den aktuellen Standort des Kunden zugeschnitten sind und ihm personalisierte Auskünfte zur Verfügung stellen. Die PTV AG, führender Anbieter von Software und Beratungsleistun-gen für Reise-, Verkehrs- und Transportplanung im B2B-Bereich, liefert die Server zur Geocodierung des Mobilfunkgeräts und das digitale Kartenmaterial. So werden die LBS mit Routing- und Kar-tendiensten verknüpft.

Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit werden im Nokia Mobile Internet Centre in Düsseldorf präsentiert. Die neuen Dienste unter-stützt das Nokia Mobile Internet Centre mit ihren Produkten Nokia Multi MMSC, TGW und NAWG, mit ihrer in Düsseldorf installierten MIC Test- und Anwendungsplattform. Eine übersichtliche Umge-bungskarte zum aktuellen Aufenthaltsort eines anfragenden Kun-den zeigt der Dienst “Wo bin ich?”. Der Verkehrslagedienst gibt dem Reisenden einen Überblick über die momentane Verkehrssi-tuation in Deutschland: Staus und Baustellen können so rechtzeitig umfahren werden. Auch über das Handy stehen diese Meldungen für seine Umgebung zur Verfügung.

Diese Dienste optimieren und erleichtern den kompletten Reise-prozess: Dynamische Routenplaner, die automatisch die Ver-kehrssituation berücksichtigen und so den schnellsten Weg be-rechnen und intermodale Routenplaner, die die Zeitpläne des Öf-fentlichen Nah- und Fernverkehrs mit der Verkehrsentwicklung des Straßennetzes vergleichen.

Darüber hinaus unterstützt der neue DelayManager den Autofah-rer, indem er ihm während der Fahrt aktuelle Verkehrsinformatio-nen liefert und die voraussichtliche Verspätung im Vergleich zur ursprünglich geplanten Ankunftszeit berechnet. Die bemerkens-werte Innovation des DelayManagers: Der automatisierte “Warn- und Weckmelder”. Auf der Eingangsseite dieses Melders kann der Anwender persönliche Präferenzen in Bezug auf Reiseroute, zeitli-che Benachrichtigungsintervalle und Startzeit des Dienstes einge-ben. Kernfunktionalität des DelayManagers ist der datenbankge-steuerte Vergleich zwischen der geplanten Fahrtstrecke und der tatsächlichen Verkehrssituation. Und nicht zu vergessen: Das zu-künftige Serviceportfolio beinhaltet einen Hotel- und Restaurant-führer mit über 28.000 Einträgen, der die Orientierung vor Ort zu-sätzlich erleichtert. Sämtliche Dienste werden komplett auf der Basis der PTV eServer-Technologie entwickelt und von PTV ge-hostet.

Kristina Stifter | Pressemitteilung

Weitere Berichte zu: Based DelayManager LBS Location

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Good vibrations feel the force

23.02.2018 | Physik Astronomie

Empa zeigt «Tankstelle der Zukunft»

23.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics