Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aus Heidelberg in Campus-TV: "Virtual Cloud 3D" - eindrucksvolle Animationen des Wetters der Erde

20.04.2007
Campus-TV zeigt im April/Mai ungekannte Bilder von Wolken und Wetter mit einer neuen Software, die der thailändische Wissenschaftler Somporn Chuai-Aree am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg entwickelt hat

Von einer Reportage mit Bildern aus dem ewigen Eis der Antarktis über die Arbeit eines Gerichtszeichners bis hin zu einem Bericht über eine neue Software, die Sturmdaten dreidimensional verarbeiten kann, reicht die Palette der Themen der neuen Sendung von Campus-TV. Im Programm RNF-PLUS des Rhein-Neckar Fernsehens über den Satelliten Astra und in den Kabelnetzen in der "Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar" zeigt Campus-TV außerdem zur besten Sendezeit ab Donnerstag, 19. April 2007, eine Reportage über die Forschungsmöglichkeiten beim Studiengang Wirtschaftsinformatik der Universität Mannheim.

Eine Wettervorhersage im Fernsehen ist ohne Animationen von sich drehenden Wolkengebieten, die durch Tief- oder Hochdruck entstehen, kaum noch denkbar. Allerdings fehlte bisher der räumliche Aspekt. Den liefert jetzt der junge thailändische Somporn Chuai-Aree, Wissenschaftler am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg, mit der Bildverarbeitungs-Software "Virtual Cloud 3D".

Deutsche Softwarespezialisten sind international führend, man denke nur an den Erfolg der Walldorfer Softwareschmiede SAP. Die Branche leidet aber unter einem Mangel an Informatikern, es fehlt der Nachwuchs. An der Universität Mannheim wird deshalb die Ausbildung von Wirtschaftsinformatikern vorangetrieben. Durch einen Stellentausch mit der Universität Heidelberg soll die Gruppe noch in diesem Jahr von vier auf acht Lehrstühle ausgebaut werden. Die Professoren Daniel Veit und Armin Heinzl zeigen in dem Campus-TV-Bericht die Möglichkeiten der Wirtschaftsinformatik auf.

Spektakuläre Prozesse sind in den USA ein gefundenes Fressen für die großen Fernsehanstalten. Denn anders als in Deutschland sind dort Kameras im Gerichtssaal erlaubt. Wenn man bei uns Bilder aus Verhandlungen sehen will, muss man einen so genannten Gerichtszeichner in den Saal schicken, der dann mit seinen Augen für das Publikum sieht. In Mannheim hat diese Aufgabe ein junger Student der Hochschule Mannheim übernommen: Martin Burkhardt. Campus-TV hat ihn an seinen Arbeitsplatz im Mannheimer Landgericht begleitet.

Wenn man vom ewigen Eis spricht, denkt man unwillkürlich an die Polarregionen unserer Erde. Doch längst gibt es die Befürchtung, dass das ewige Eis durch den Klimawandel schmelzen wird. Um das herauszufinden, wurde ein internationales Forschungsprojekt im Gebiet der Antarktis gestartet. Mit dabei Geographieprofessor Alexander Siegmund von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Seine Aufgabe war die des in Deutschland noch recht unbekannten "Science Educators".

Mit dabei auch wieder das "anderthalb-team" um Professor Karlheinz Meier aus dem Kirchhoff-Institut für Physik der Universität Heidelberg, das sich dieses Mal mit der Radioaktivität befasst. Meiers Reihe in der Sendung erklärt seit Jahren in 90 Sekunden - daher der Titel - Phänomene des Alltags, erklärt aus der Sicht eines Physikers.

2007 neue Sendedaten für Campus-TV jede Woche: donnerstags um 19.30 Uhr, freitags um 19.30 Uhr und sonntags um 20 Uhr.

Sponsoren von Campus-TV sind die gemeinnützige Klaus Tschira Stiftung in Heidelberg, der Mannheimer Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub AG, die SRH Heidelberg, die John Deere AG Mannheim und die Landesanstalt für Kommunikation (LfK) Stuttgart. Durch die Sendung führt Campus-TV-Redakteur Joachim Kaiser.

Campus-TV im Internet: http://www.campus-tv.eu

Rückfragen zu den Heidelberger Beiträgen bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de/presse
http://www.campus-tv.eu

Weitere Berichte zu: Animation Campus-TV Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht mce mediacomeurope schließt Kooperationsvertrag mit Anixe TV
13.04.2018 | mce mediacomeurope GmbH

nachricht Gebärdensprache neu gedacht
14.03.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mikroskopie der Zukunft

22.05.2018 | Medizintechnik

Designerzellen: Künstliches Enzym kann Genschalter betätigen

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics