Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Ausgezeichnete" Geschäftsidee: Mit innovativem "eye on media"- Patent Medienwirkungen exakt messen

26.10.2006
Das multimediale Zeitalter ist ein Kampf um Aufmerksamkeit: Werbung und Informationen überhäufen uns. Aber was nehmen wir tatsächlich noch wahr?

Das neu gegründete Unternehmen "eye on media" kann die Aufmerksamkeit von Menschen mit einer ganz neuen Methode, der High-Speed-Pupillometrie, messen - unkompliziert, exakt und effizient. Medienschaffende sind so imstande, die Wirkung ihrer Produkte zu überprüfen und zu verbessern - sie sparen damit viel Zeit und Geld. Die Geschäftsidee von Dr. Florian Kerkau wurde jetzt belohnt: Er gewann den diesjährigen Gründerwettbewerb Multimedia vom VDE/VDI IT und dem BMWi, der mit einem Preisgeld von 25.000 Euro dotiert ist.

Seit 2006 optimiert der 37Jährige in der Gründerwerkstatt der Technischen Fachhochschule Berlin (TFH) das Produkt, das er im Rahmen seiner Dissertation an der FU Berlin entwickelte, und treibt die Vermarktung voran.

Innovation

... mehr zu:
»Geschäftsidee »Medienwirkung »Patent »TFH

Dass die Pupille des Menschen auf mentale Reize reagiert, ist seit Jahren bekannt. Bisher jedoch hat der Lichtreflex der Pupille den mentalen Effekt überlagert. Erst das von "eye on media" entwickelte und zum Patent angemeldete Verfahren der Datenaufarbeitung, der so genannte Mental-Workload-Analyzer, ermöglicht eine exakte Messung. Die Medienwirkung kann so genau aufgezeichnet und nachvollzogen werden. Zielgruppe von "eye on media" sind Medienforschungsabteilungen der Fernsehsender, aber auch Produktionsfirmen und Agenturen für Film-, Print- und Onlinemedien sowie Konzerne mit eigenen Marktforschungsabteilungen.

Wettbewerbsvorteile

Die bisherige Medienforschung verließ sich oft auf ungenaue Fragebögen. Mit dem "Mental-Workload-Analyzer", einem automatisierten Analyse-Tool, sind neben der bewussten auch die unbewussten Rezeptionswirkungen messbar, ohne dass die Testperson durch Kabel (wie etwa beim EKG/EEG) oder unter Helmen (Eye-Tracking) beeinträchtigt werden.

Neben der allgemeinen Wirkung von Medienprodukten können auch beliebig viele Detailfragen untersucht werden. Die Auswertung liefert aussagekräftige, schnelle und verlässliche Ergebnisse bei einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis.

Gründerwerkstatt

An der TFH Berlin ist man stolz, den diesjährigen Gewinner Dr. Kerkau in der Gründerwerkstatt als Stipendiat bei der Umsetzung seiner prämierten Unternehmensidee unterstützen und fördern zu können.

In der Gründerwerkstatt - der Location4Innovation - findet er geeignete Bedingungen zur professionellen Umsetzung seiner Unternehmensidee. Gefördert wird das Gründerprojekt von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen sowie vom Europäischen Sozialfonds und trägt seit April 2005 maßgeblich zum erfolgreichen Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bei.

Die ersten zehn Gründerteams haben die TFH Ende September 2006 verlassen, um ihre Unternehmen erfolgreich auf eigenen Beinen fortzuführen. In der zweiten Runde haben sich im Juli 2006 zehn neue Gründerteams mit ihren Ideen auf den Weg in die Selbstständigkeit begeben. Bewerber werden bei der Umsetzung ihrer technologieorientierten Geschäftsidee oder produktionsnahen Dienstleistung 1,5 Jahre mit einem Stipendium in Höhe von 1.500 € monatlich unterstützt. Gründer erhalten einen persönlichen Mentor sowie Coachings, Büro- und Konferenzräume, Internet- und Medienzugänge und den Zugang zu den mehr als 100 TFH-Laboren. Interessenten mit Wohnsitz in Berlin können sich mit ihrem Businessplan jederzeit bewerben.

Kontakt:

"eye on media", Dr. Florian Kerkau, c/o Gründerwerkstatt der TFH Berlin,
Kurfürstenstraße 141, 10785 Berlin, Tel. 0 30/75 12 81- 8, E-Mail: info@eye-on-media.com

Gründerwerkstatt der TFH, Kristina Götze, Tel. 030/45 04-41 22, E-Mail: goetze@tfh-berlin.de

Presseteam TFH Berlin | idw
Weitere Informationen:
http://www.tfh-berlin.de/
http://www.tfh-berlin.de/gruenderwerkstatt
http://www.eye-on-media.com

Weitere Berichte zu: Geschäftsidee Medienwirkung Patent TFH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie