Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Steinbergs Cubase 4 unterstützt das MP3 Surround-Format des Fraunhofer IIS und Thomson

19.10.2006
Die aktuelle Version der professionellen Audioschnitt-Software Cubase 4 der Steinberg Media Technologies GmbH komprimiert Multikanalmaterial jetzt auch im MP3 Surround-Format.

Steinberg, eine Tochter der Yamaha Corporation, reiht sich damit ein in die umfangreiche Liste von Herstellern und Inhalteanbietern, die bereits eine MP3 Surround-Lizenz erworben haben. Dazu gehören Unternehmen wie Samsung, eMusic, DivX, Magix oder Sony. Cubase 4 ist seit Oktober im Handel erhältlich.

"Als Vorreiter im Bereich der digitalen Audiotechnologien zeigt Steinberg häufig die Trends für die gesamte Musikindustrie auf", sagt Rocky Caldwell, leitender Manager des MP3-Lizenzprogramms bei Thomson. "Mit Cubase 4 erleben Künstler, wie einfach es ist, Musik im MP3 Surround-Format zu erstellen sowie kostengünstig zu verbreiten und wie sehr das neue Format das Hörerlebnis bereichert."

"Durch die Kompatibilität zu herkömmlichen MP3-Spielern wird MP3 Surround ein wesentlicher Bestandteil der Unterhaltungselektronik und so beispielsweise in Heimkinosystemen zum Einsatz kommen", ergänzt Kaz Kobayaschi, Managing Director bei Steinberg. "Unsere Kunden können mit Cubase 4 MP3 Surround-Inhalte erzeugen, die sich jederzeit und überall wiedergeben lassen."

... mehr zu:
»Cubase »MP3 »Surround »Surround-Format

Das vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und Agere Systems entwickelte MP3 Surround-Format ist ein hocheffizientes Komprimierungsverfahren für 5.1-Material und ist abwärtskompatibel zu Stereo-MP3-Spielern: MP3 Surround-Dateien sind problemlos weiterhin auf allen im Markt befindlichen MP3-Geräten in bester Stereoqualität abspielbar. Wie eine aktuelle Studie der "Consumer Electronics Association of America" zeigt, wird die Surround-Funktionalität von Heimkinosystemen durch die Konsumenten wichtiger bewertet als beispielsweise die Watt-Leistung der Lautsprecher.

"Immer mehr Internet-Portale wie MySpace oder Amazon verwenden das MP3-Format, da nur MP3 die Erwartungen der Konsumenten erfüllt, auf allen Geräten problemlos zu spielen", kommentiert Bernhard Grill, einer der MP3-Erfinder und Leiter der Audioabteilung des Fraunhofer IIS. "MP3 Surround ist eine folgerichtige Weiterentwicklung, die für die massenhafte Verbreitung von Musik mit Surroundklang sorgen wird, und dank Cubase 4 ist dieses Format jetzt für die professionelle Musikproduktion leicht verfügbar."

MP3 Surround-Dateien benötigen nur rund die Hälfte des Speicherplatzes herkömmlicher Surroundcodierverfahren: dies entspricht in etwa der Dateigröße von Stereo-MP3. MP3 Surround ist die ideale Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen in der Musikproduktion, dem Vertrieb über Internet, für Computerspiele, Autoradios oder in der Unterhaltungs­elektronik.

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser
Prof. Dr.-Ing. Günter Elst
Ansprechpartner
Stefan Geyersberger
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-3 16
Fax +49 (0) 91 31/7 76-3 99
amm_info@iis.fraunhofer.de
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Marc Briele
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-16 30
Hilmar Fütterer
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-16 36
Fax +49 (0) 91 31/7 76-16 49
presse@iis.fraunhofer.de

Marc Briele | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Cubase MP3 Surround Surround-Format

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“
26.06.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie