Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werbung: Online-Umsätze überholen Printbereich

06.10.2006
Pop-Ups immer unbeliebter

Online-Werbung wird in Deutschland immer erfolgreicher. Dies geht aus den im September veröffentlichten Umsatzzahlen im Online-Werbebereich hervor (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=060921042 ). Wie das Interactiv Advertising Bureau mit einer neuen Studie zu Online-Werbeumsätzen bestätigte, ist diese Entwicklung auch am britischen Markt zu erkennen: Online Werbung ist dieses Jahr in Großbritannien im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent gewachsen. Experten gehen davon aus, dass der Online-Werbebereich bis Jahresende die Werbeumsätze im Bereich der Druckpresse überholen wird.

Splittet man die Online-Werbung in seine einzelnen Segmente auf, so entfallen 57,7 Prozent des erwirtschafteten Umsatzes auf Suchwerbung. Einen Anteil von 23,5 Prozent nimmt Bildschirm bezogene Werbung, wie etwa Banner oder Pop-Ups, ein. Weitere 17,7 Prozent entfallen auf Kleinanzeigen. Stark verloren im Bereich der Bildschirm bezogenen Werbung haben jedoch Pop-Ups: Konnten sie 2005 noch einen Segmentanteil von etwa neun Prozent halten, fallen sie im ersten Halbjahr 2006 auf 0,7 Prozent zurück. "Immer mehr Werber realisieren, dass zielgruppenspezifische Werbung die Zukunft ist. Diese Entwicklung geht weg von Formaten wie Pop-Ups, welche die unterbrechende Natur von TV- und Radiowerbung widerspiegeln", so Guy Phillipson, Geschäftsführer des Interactive Advertising Bureau.

Online-Werbung hat derzeit am britischen Werbemarkt einen Anteil von 10,5 Prozent (917 Mio. Pfund) und liegt damit knapp hinter den Druckmedien mit 11,4 Prozent. Somit ist der Anteil von Online-Werbung doppelt so groß wie jener der Außenwerbung und dreimal größer als der von Radiowerbung. Die rasante Entwicklung des Segments lässt darauf schließen, dass sich Online-Werbung bald als ernst zunehmende Konkurrenz zum Fernsehen erweisen wird, welche in diesem Jahr auf einen Segmentanteil von 22,7 Prozent zurückgefallen ist.

Kristi Wilson, Geschäftsführerin der Digitalabteilung bei MediaCom, bestätigt ebenfalls, dass Pop-Ups ein sehr kleines und rückläufiges Segment im Bereich der Online-Werbung sind. Gleichzeitig betont sie jedoch, dass der Online-Markt - durch schnellere Breitbandzugänge, Wachstum bei den Online-Händlern und der Tatsache, dass Konsumenten immer mehr Zeit im Internet verbringen - immer größer wird. Vor allem im Warenhandel wird die Reichweite und flexible Einsatzmöglichkeiten des Internets noch nicht genutzt.

Victoria Danek | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.iab.net
http://www.mediacom.com

Weitere Berichte zu: Online-Werbebereich Online-Werbung Radiowerbung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics