Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

InnoVisions: Fraunhofer Gruppe publiziert eigenes Wirtschaftsmagazin

30.06.2006
Magazin informiert auf Hypertext-Basis

Die Fraunhofer Gruppe hat ein eigenes Wirtschaftsmagazin zu IT-Innovationen gestartet. Zum ersten Mal bringt eine deutsche Wissenschaftsorganisation ein eigenes Magazin auf den Markt. Neu daran ist nicht nur, dass die Wissenschaft selbst als Herausgeber fungiert, sondern auch der Aufbau des Heftes. InnoVisions informiert gleichzeitig auf zwei Ebenen in einer hypertextähnlichen Struktur. Während in der oberen Hälfte des Magazins eine Storyline den Gesamtzusammenhang eines Themas erklärt, werden auf der unteren Hälfte einzelne Projekte und Technologien im Detail behandelt. Kernzielgruppe von InnoVisions ist die Wirtschaft. "Wir wollen ganz klar von der Wissenschaft an die Wirtschaft kommunizieren, speziell auf die erste und zweite Entscheiderebene", erklärt Alexander Gerber, Chefredakteur von InnoVisions, im Gespräch mit pressetext.


Den wenigsten Unternehmensstrategen sei bewusst, was die deutsche IT-Forschung ihnen konkret zu bieten hat. Darum ist es das Ziel des Magazins, einen stärkeren und effizienteren Wissenstransfer in Gang zu setzen. Die kostenlose Erstausgabe von InnoVisions wurde bereits auf der Cebit vorgestellt und habe rund 116.000 Leser erreicht, so Gerber. Vor einer Woche kam nun das erste Heft an den Kiosk. Die Kosten für das Magazin belaufen sich auf 5,80 Euro. Wie viele Hefte nun auf dem Markt verkauft werden, sei schwer einzuschätzen, da es ein Magazin in dieser Form noch nie zuvor gegeben habe. Als Vorläufer des Wirtschaftsblattes hatte die Fraunhofer Gruppe ein Kundenmagazin produziert, das nur über Versand vertrieben wurde.

InnoVisions widmet sich ganz bestimmten Anwenderbranchen. Nach der Industrieproduktion und der Verwaltung, nun der Medizin und Luft- und Raumfahrt. Das Schwerpunktthema der Juni-Ausgabe ist die digitale Produktion, zu der aktuelle Forschungsprojekte und innovative IT-Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette beschrieben werden. "Vorerst erscheint das Magazin quartalsweise", so Gerber. Sollte die Refinanzierung durch den Anzeigenverkauf gut verlaufen, so plane man aber auch häufiger zu erscheinen, möglicherweise zweimonatlich oder gar monatlich. "Wir richten uns da ganz nach dem Markt und wollen nichts mit Gewalt herbeiführen", sagt Gerber gegenüber pressetext.

Das Heft ist in Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz an allen größeren Verkaufsstellen erhältlich. Zudem gibt es eine elektronische Version, sowohl als individuell personalisiertes pdf als auch im html-Format. Weitere Formate im Onlinebereich seien bereits in Planung.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iuk.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: InnoVision Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Digitale Meinungsmacher: Hochschule Macromedia und Werbeagentur webguerillas mit Influencer-Studie
19.05.2015 | Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences

nachricht Gestensteuerungssystem für Kontrollräume
18.05.2015 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Galapagos-Vulkanismus: Überraschend explosiv

Internationales Vulkanologen-Team präsentiert neue Erkenntnisse zur Eruptions-Geschichte

Vor 8 bis 16 Millionen Jahren gab es im Gebiet der heutigen Galapagos-Inseln einen hochexplosiven Vulkanismus. Das zeigt erstmals die Auswertung von...

Im Focus: Lasers are the key to mastering challenges in lightweight construction

Many joining and cutting processes are possible only with lasers. New technologies make it possible to manufacture metal components with hollow structures that are significantly lighter and yet just as stable as solid components. In addition, lasers can be used to combine various lightweight construction materials and steels with each other. The Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen is presenting a range of such solutions at the LASER World of Photonics trade fair from June 22 to 25, 2015 in Munich, Germany, (Hall A3, Stand 121).

Lightweight construction materials are popular: aluminum is used in the bodywork of cars, for example, and aircraft fuselages already consist in large part of...

Im Focus: Wie Solarzellen helfen, Knochenbrüche zu finden

FAU-Forscher verwenden neues Material für Röntgendetektoren

Nicht um Sonnenlicht geht es ihnen, sondern um Röntgenstrahlen: Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit...

Im Focus: Festkörper-Photonik ermöglicht extrem kurzwellige UV-Strahlung

Mit ultrakurzen Laserpulsen haben Wissenschaftler aus dem Labor für Attosekundenphysik in dünnen dielektrischen Schichten EUV-Strahlung erzeugt und die zugrunde liegenden Mechanismen untersucht.

Das Jahr 1961, die Erfindung des Lasers lag erst kurz zurück, markierte den Beginn der nichtlinearen Optik und Photonik. Denn erstmals war es Wissenschaftlern...

Im Focus: Solid-state photonics goes extreme ultraviolet

Using ultrashort laser pulses, scientists in Max Planck Institute of Quantum Optics have demonstrated the emission of extreme ultraviolet radiation from thin dielectric films and have investigated the underlying mechanisms.

In 1961, only shortly after the invention of the first laser, scientists exposed silicon dioxide crystals (also known as quartz) to an intense ruby laser to...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Potenzial aller Kinder erkennen

29.05.2015 | Veranstaltungen

Cannabis – eine andauernde Kontroverse

29.05.2015 | Veranstaltungen

Frauen können nicht alles haben - Männer aber schon?!

29.05.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikhael Subotzky und Patrick Waterhouse erhalten den Deutsche Börse Photography Prize 2015

29.05.2015 | Förderungen Preise

Potenzial aller Kinder erkennen

29.05.2015 | Veranstaltungsnachrichten

HDT - Sommerakademie 2015 für Entwickler und Ingenieure

29.05.2015 | Seminare Workshops