Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstes deutsches Sendezentrum für digitales Marketing eröffnet

13.12.2001


Werbe-Visionär Helmut Blank: "Die deutschen Städte werden mit multimedialer Werbung erleuchtet. Den leblosen Papierplakaten hat das letzte Stündlein geschlagen. Digitalwerbung reicht erstmals bis zum Verkaufstresen im Handel."

Das erste deutsche Sendezentrum für digitales Marketing hat die Consultec AG in Frankfurt am Main eröffnet. Über die Consultec-Zentrale können Unternehmen bundesweit Werbespots an Out-of-Home-Medien wie digitalen Plakaten und Sauerweinsäulen (Litfaßsäulen mit Video und Sound) ausstrahlen. Die multimedialen Werbeflächen sollen herkömmliche Plakate ablösen. Der Clou: Die Multimediawerbung kann bis in die Ladengeschäfte hineinreichen, wenn die Digitalplakate am Verkaufstresen (Point of Sales, POS) aufgestellt werden. Dadurch kann die Wirtschaft erstmals durchgängig denselben Spot im Fernsehen, in der Außenwerbung und am Punkt des Produktverkaufs einsetzen.

Helmut Blank, Vorstandssprecher der Consultec AG, erklärt seine Vision: "Multimediale Out-of-Home-Werbemedien werden in den nächsten Jahren herkömmliche Plakatwände und Litfaßsäulen bis hin zu Werbeaufstellern aus Pappe im Handel zügig ersetzen. Videoclips und animierte Präsentationen mit Sound sind wesentlich wirksamer als althergebrachte Papierwerbung. Die Ausstrahlung der Inhalte auf die multimedialen Werbemedien spielt dabei eine Schlüsselrolle im aufblühenden Markt für Digitalmarketing."

Unternehmen, die ihre multimedialen Werbespots bundesweit von den Fußgängerzonen bis in die Ladengeschäfte zur Geltung bringen wollen, übermitteln diese einmalig per Leitung oder über Satellitenverbindung an das Frankfurter Consultec-Zentrum. Von dort werden die Spots nach einem vom Werbekunden festgelegten Schaltplan an die Sauerweinsäulen, Digitalplakate und POS-Präsentationsflächen im Handel übertragen.

Consultec hat eine Steuerungssoftware entwickelt, mit der sich nicht nur einfach TV-Spots auf den Digitalmedien darstellen lassen, sondern mit der sich unterschiedliche Medienelemente flexibel mischen lassen. So kann beispielsweise ein Werbevideo durch ein Textband am oberen Rand ergänzt werden, über das laufend aktuelle Informationen eingeblendet werden. Durch Split Screens lassen sich Videos, Bilder, animierte Grafiken und Laufschriften gleichzeitig darstellen. Die neueste Generation der Out-of-Home-Werbeträger bietet dazu reichlich Platz: Die Sauerweinsäule bringt es auf immer 8 Quadratmeter Anzeigefläche, die selbst aus 30 Meter Entfernung noch gut zu erkennen ist.

Das Consultec-Zentrum ermöglicht die flexible Regionalisierung von Werbebotschaften. Der Werbekunde kann frei festlegen, über welche multimedialen Plakate, Litfaßsäulen und POS-Präsentationsflächen im Handel welche Spots laufen sollen. Die Online-Aktualisierung ermöglicht zudem täglich aktuelle Promotions.

"Digitales Out-of-Home-Marketing wird die Werbewirtschaft und die Art und Weise, in der Werbung konsumiert wird, grundlegend verändern", prognostiziert Consultec-Chef Helmut Blank. Er erklärt: "Über unser Sendezentrum können die Unternehmen täglich eine neue Promotion an den Verbraucher bringen, und zwar punktgenau an die Stellen, an denen sich die Konsumenten aufhalten und an denen sie das Produkt tatsächlich kaufen. Nachdem die Wirkung von Fernseh- und Internetwerbung ständig weiter zurückgeht, setzt das multimediale Plakat völlig neue positive Impulse für die gesamte Werbebranche."

Mit dem neuen Sendezentrum löst Consultec das "Henne und Ei"-Problem der Digitalwerbung in Deutschland. Solange digitale Plakate noch nicht in großem Umfang bundesweit installiert sind, haben andere Firmen die Investitionskosten für ein entsprechenden Medienzentrum gescheut. Andererseits war die Aufstellung von Digitalplakaten und Sauer-weinsäulen in den Innenstädten und Einkaufszentren bisher mit dem Risiko behaftet, dass es nicht gelingt, die Werbebotschaften auf die neuen Medien zu bringen. "Wir haben den Gordischen Knoten der digitalen Out-of-Home-Werbung in Deutschland zerschlagen", erklärt Consultec-Vorstand Helmut Blank: "Bald werden die deutschen Innenstädte, Bahnhöfe, Flughäfen und sonstigen viel frequentierten Plätze mit multimedialer Werbung erleuchtet werden. Den leblosen Papierplakaten hat bald das letzte Stündlein geschlagen."

Nach Angaben von Vorstandssprecher Helmut Blank wird Consultec seit der Eröffnung des neuen Zentrums von Werbeagenturen und Marketingverantwortlichen "förmlich überrannt". Der koreanische Elektronikkonzern Samsung hat ebenso starkes Interesse an der neuen Werbeform signalisiert wie Jamba!, das Handy-Jointventure von debitel, MediaMarkt/Saturn und EP:ElectronicPartner, das Online-Designeroutlet dress-for-less und die größte Internet-Messe der Welt, die "Internet World" in Berlin. Samsung will beispielsweise auf den Out-of-Home-Schirmen für sein Monitorgeschäft werben.

Die Consultec AG betreibt das neue Sendezentrum für Digitalmarketing gemeinsam mit Partnern. Weitere Partner wie beispielsweise Marketing-, Medien- und Werbeagenturen, aber auch die Hersteller von Out-of-Home-Präsentationsmedien sind willkommen, heißt es in einer Pressemitteilung der Consultec AG.

Die Consultec AG (Frankfurt am Main) hat ein einzigartiges System entwickelt, mit dem sich multimediale Inhalte unter zentraler Steuerung auf Präsentationsflächen verteilen lassen. Damit können Handelsketten Sonderangebote tages- oder sogar minutenaktuell in alle ihre Filialen senden, Hersteller die Verbraucher bei allen ihren Händlern über neue Produkte informieren, Reiseveranstalter Last-Minute-Angebote in die Reisebüros bringen usw. Hierbei lassen sich zentrale Inhalte (z.B. Produktwerbevideo) und lokale Inhalte (z.B. Promotionaktion) beliebig mischen. Als Präsentationsflächen kommen Plasmamonitore, digitale Großplakate, multimediale Litfaßsäulen (Sauerweinsäulen), Großbildprojektoren und interaktive Schaufenster in Frage. Das Einsatzspektrum reicht vom Infoterminal im Foyer einer Bank über den Einkaufswegweiser am Eingang eines Supermarktes und den digitalen Produktverkäufer im Laden bis hin zu Mammut-Events. Consultec erstellt kundenspezifische Konzepte, liefert die Software und Hardware, unterstützt bei der multimedialen Aufbereitung von Inhalten und installiert die Systeme vor Ort.

Helmut Blank | ots
Weitere Informationen:
http://www.consultec.de

Weitere Berichte zu: Sendezentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Content-Marketing: In der Praxis angekommen - Studie zu Content-Marketing-Strategien
15.07.2016 | PFH Private Hochschule Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie