Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschland: Online-Werbung hebt ab

29.03.2006


DSL ermöglicht attraktivere Werbemittel



Mehr als 70 Prozent der Medien- und Mediaentscheider sehen den deutschen Werbemarkt 2006 positiv, so die aktuellen Ergebnisse des Deutschen Werbebarometers von Kress und United Internet Media. Nur knapp 29 Prozent der 265 befragten Geschäftsführer, Marketingleiter und Werbefachleute glauben an eine Markt-Stagnation. Laut der Trendeinschätzung sieht auch die gesamtwirtschaftliche Lage besser aus. Nahezu drei Viertel der Entscheider gehen von einer Verbesserung aus und rechnen durchschnittlich mit einem Wachstum des Werbemarkts um bis zu sechs Prozent.



Besonders positiv entwickelt sich laut Werbebarometer-Prognose der Online-Bereich. Die Entscheider erwarten ein Umsatzwachstum von knapp 14 Prozent, verglichen mit einem prognostizierten Umsatzwachstum von zwölf Prozent im vergangenen Jahr. Der Online-Vermarkterkreis des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) prognostiziert für 2006 ein Gesamt-Investitionsvolumen von 1,3 Mrd. Euro. "Werbekunden erreichen ihre Zielgruppe online besser denn je", so Bernd Henning, Referent Onlinevermarktung und Forschung beim BVDW, im pressetext-Interview über das erfreuliche Wachstum.

Zusätzlich würde die Online-Werbung von der steigenden DSL-Verbreitung profitieren, so der Experte weiter. "DSL ermöglicht großflächigeren Formaten und Techniken wie etwa Videostreams noch attraktivere Werbemittel", betont Henning gegenüber pressetext. Überdies spiele der steigende E-Commerce-Markt eine tragende Rolle. "Signifikante Umsatzanteile aus dem E-Commerce werden in Online-Werbung reinvestiert, um weitere E-Commerce-Kunden zu gewinnen", erläutert Henning das Prinzip.

Aber auch für die klassischen Medien sind die Aussichten relativ rosig. Für den Bereich Fernsehen gehen die Medien-Experten von einem Wachstum von 3,4 Prozent aus, während sie im vergangen Jahr noch einen Anstieg um zwei Prozent erwartet hatten. Ähnliche Zahlen schreiben die Befragten der Werbung im Radio zu. Sie erwarten ein Wachstum von drei Prozent, verglichen mit einer Rückgangs-Prognose um 1,5 Prozent im vergangenen Jahr. Auch den Zeitschriften prognostizieren die Medien-Spezialisten ein kleines Plus.

Als Ursache für die aktuell optimistische Einschätzung der deutschen Wirtschaft nennt das Deutsche Werbebarometer die Aufbruchstimmung bei Konsumenten und Unternehmen. Weiters spielten veränderte politische Rahmenbedingungen und die als positiv wahrgenommene Arbeit der Großen Koalition eine Rolle. Einen ebenso wichtigen Einfluss sehen die befragten Werbe-Experten in der Fußball-Weltmeisterschaft, allerdings sei dies ein Einmal-Effekt.

Lisa Hartmann | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.kress.de
http://united-internet-media.de
http://www.bvdw.org

Weitere Berichte zu: BVDW Online-Werbung Umsatzwachstum Werbemarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Fraunhofer ISE launcht elinkSOLUTIONS
04.03.2015 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht PhytoDoc startet 2015 mit weiterem, neuem Portal
13.02.2015 | PhytoDoc.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gemeinsam auf der Suche nach Wirkstoff gegen MRSA

Neues Projekt bündelt Kompetenzen des HZI und des Lead Discovery Center in Dortmund

Krankenhauskeime stellen in Deutschland ein immer größeres Problem dar. Der Grund: viele von ihnen sind resistent gegen die meisten herkömmlichen Antibiotika....

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln Mess-System für Schiffbau-Versuchsanstalten

Durch wissenschaftlich fundierte Daten der Forscher um Professor Nils Damaschke vom Institut für Allgemeine Elektrotechnik der Universität Rostock wird es künftig möglich, die Propellerform für Schiffe so zu optimieren, dass weniger Kraftstoff verbraucht und der Propellerverschleiß auf Grund von Kavitation reduziert werden kann. Die Wissenschaftler arbeiten inzwischen an der weiteren Verfeinerung eines kommerziellen Mess-Systems für die weltweit agierenden Schiffbau-Versuchsanstalten.

Kleinste Partikel spielen im täglichen Leben eine immer größere Rolle. Ob es sich um Schadstoffe in der Luft (Feinstaubbelastung) oder Zerstäubungsprozesse...

Im Focus: Den Synapsen bei der Arbeit zusehen

Göttinger Forscher beobachten Synapsenaktivität im Gehirn lebender Fruchtfliegen

Wissenschaftler der Universität Göttingen haben mit einer neuen Methode die Aktivität von Nervenzellen im Gehirn lebender Fruchtfliegen beobachtet. Bislang...

Im Focus: FiberLab-Roboter begeistert auf Photonics West in San Francisco

Mit ihrem „humanisierten“ Roboter zeigten Anna Lena Baumann und Wolfgang Schade erstmalig die erfolgreiche Umsetzung der 3D-Navigation über eine neuartige Lasermethode, der Standard Single-Mode-Glasfaser. Mehr als 17.000 Teilnehmer konnten den Roboter und FiberLab, das erste Projekt des Photonik Inkubators in Göttingen, auf der Photonics West in San Francisco kennen lernen.

Mit Hilfe eines in die Kleidung eingenähten Fasersensors wurden Armbewegungen eines Probanden dokumentiert und nach entsprechender Auswertung an den Roboter...

Im Focus: Femto Photonic Production: Neue Verfahren mit Ultrakurzpulslasern für die Fertigung von morgen

Für die deutsche Wirtschaft spielt die Lasertechnik eine herausragende Rolle: Etwa 40 Prozent der weltweit verkauften Strahlquellen und 20 Prozent der Lasersysteme für die Materialbearbeitung stammen aus Deutschland.

Beim Einsatz von Lasern in der Produktion sind deutsche Unternehmen führend. Diese Stärken gilt es zu erhalten und auszubauen. Deswegen hat das...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Premiere für die "innteract conference"

30.03.2015 | Veranstaltungen

Startup Weekend: In 54 Stunden von der Gründungsidee zur Firmengründung

30.03.2015 | Veranstaltungen

Große Bühne für Wissenschaft in drei Minuten

30.03.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einfluss von Materialporen beim Crash-Verhalten von Automobilbauteilen

31.03.2015 | HANNOVER MESSE

Ausschreibung Deutscher Journalistenpreis Neurologie 2015: Mensch im Blick – Gehirn im Fokus

31.03.2015 | Förderungen Preise

Staubige Strukturen in einer weit entfernten Galaxie

31.03.2015 | Physik Astronomie