Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das interaktive Schaufenster wird Realität

31.10.2001


Damit wird jedes Schaufenster zum berührungsempfindlichen Computerbildschirm

Den größten Touch Screen in der Computergeschichte hat die Consultec AG (Frankfurt am Main) vorgestellt. Der Schirm ist bis zu 2 Meter hoch und bis zu 5 Meter breit und reagiert auf Berührung. Der Clou: Consultec kann den Großbildschirm in jede normale Schaufensterscheibe einbauen. An dem interaktiven Schaufenster können Passanten durch Zeigen auf der Scheibe eine Promotion steuern, Videoclips auswählen oder in einer Datenbank nach Angeboten suchen.

"Das interaktive Schaufenster verwandelt eine herkömmliche Auslage in einen attraktiven Anziehungspunkt, vor dem sich immer wieder neue Menschentrauben versammeln", sagt Helmut Blank, Vorstandssprecher der Consultec AG. Untersuchungen haben laut Blank gezeigt, dass durch Videos die Aufmerksamkeit gegenüber starren Vitrinenauslagen um 60 Prozent steigt. Interaktive Werbemedien führen zu einer Verbesserung der Werbe-Erinnerung von 40 Prozent im Vergleich zu traditioneller Schaufenster- und Innenraumwerbung.

Deutsche Großbank richtet 18 Filialen mit interaktivem Schaufenster aus

Eine der größte deutschen Banken installiert derzeit das innovative Schaufensterkonzept in 18 Filialen im ganzen Bundesgebiet. Nach einer Erprobungsphase will das Finanzinstitut sein gesamtes Filialnetz mit den Super-Touchscreens ausstatten, teilt die Consultec AG mit. Weitere Pilotprojekte haben eine namhafte Einzelhandelskette, eine der führenden Schaufenster-Dekorationsagenturen und ein großer Kaufhauskonzern gestartet. Namen will Consultec erst nach Abschluss der Testphasen nennen.

Mit dem größten Webbrowser der Welt durchs Internet surfen

Auf Wunsch koppelt Consultec den schaufenstergroßen Superschirm mit dem Internet oder der firmeneigenen Website, deren Angebot inhaltlich auf das Ladengeschäft abgestimmt ist. So kann jede Bankfiliale, jeder Einzelhändler, jedes Kaufhaus Interessenten mit dem größten Webbrowser der Welt oder zumindest der Stadt vor das Schaufenster und letztlich in den Verkaufsraum ziehen, erläutert Consultec-Chef Helmut Blank. Bei Bedarf koppelt Consultec den "Big Screen" mit einem EC- oder Kreditkartenleser oder einem Münz-/Geldscheinwechsler. Dann kann der Verkauf beispielsweise von Tickets, Urlaubsangeboten usw. an der Schaufensterscheibe rund um die Uhr auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten weitergehen. Je nach Branche lässt sich auch ein Drucker integrieren: Der Verbraucher kann sich dann am Schaufenster interaktiv einen individuellen Prospekt zu dem Angebot, das ihn interessiert, ausdrucken lassen und nach Hause nehmen.

Technik: Projektionsfolie, Videoprojekte und Lichtschrankenvorhang

Das interaktive Schaufenster basiert auf einer ausgeklügelten Technik. So wird hinter der Scheibe eine Projektionsfolie aufgehängt. Ein Videoprojektor wirft das Computerbild vom Innenraum her großflächig auf die Folie. Von außen befestigt Consultec an der Einfassung der Scheibe einen Spezialaufsatz. Dieser sendet waagerecht und senkrecht Infrarotstrahlen aus, die das gesamte Schaufenster mit einem unsichtbaren Lichtschrankenvorhang versehen. Zeigt man mit dem Finger auf die Scheibe, wird der Vorhang unterbrochen und eine entsprechende Rückmeldung an den Projektor gesandt. Die Steuerung des Systems erfolgt über einen PC, so dass sich jede beliebige PC-Software über den Riesenschirm bedienen lässt. Der Außenaufsatz ist vor Vandalismus geschützt, betont Consultec die Praxistauglichkeit der neuen interaktiven Werbelösung.

Auf dem Schirm lassen sich unterschiedliche Informationen, Werbefilme, Promotions, Laufbänder beliebig mischen. "Oben rechts läuft n-tv mit den aktuellen Nachrichten, links davon eine Produktwerbung, in der Mitte zeigt ein virtuelles Modell attraktive Mode, ein Laufband informiert über aktuelle Sonderangebote, die man im Ladengeschäft kaufen kann, in Augen- und Handhöhe laufen interaktive Anwendungen, mit denen die Verbraucher gezielt nach Produkten suchen können", gibt Consultec-Vorstandschef Helmut Blank ein Beispiel.

Unternehmen können die Inhalte ihrer Filial- oder Händlerschaufenster von der Firmenzentrale aus für das gesamte Bundesgebiet steuern. Neue Werbung und Informationen lassen sich binnen weniger Minuten online überspielen. Zentrale Promotions und lokale Inhalte aus der Filiale können auf dem Schirm frei gemischt werden.

"Lebendige Innenstädte mit multimedialen Litfasssäulen und Schaufenstern"

Consultec hatte schon im Sommer von sich reden gemacht, als der Frankfurter Multimediaspezialist die erste multimediale Litfaßsäule auf den Markt brachte. Helmut Blank schwärmt: "Die Innenstädte werden künftig lebendiger. Auf den Litfaßsäulen sehen sich die Verbraucher kurze Videos und Animationen an, an den interaktiven Schaufenstern suchen sie gezielt nach Produkten, betrachten Kleidung, Autos, Urlaubsangebote multimedial im Großformat, lassen sich individuelle Prospekte ausdrucken oder an ihre E-Mail senden und kaufen direkt vor Ort."

Die Consultec AG (Frankfurt am Main) hat ein einzigartiges System entwickelt, mit dem sich multimediale Inhalte unter zentraler Steuerung auf Präsentationsflächen verteilen lassen. Damit können Handelsketten Sonderangebote tages- oder sogar minutenaktuell in alle ihre Filialen senden, Hersteller die Verbraucher bei allen ihren Händlern über neue Produkte informieren, Reiseveranstalter Last-Minute-Angebote in die Reisebüros bringen usw. Hierbei lassen sich zentrale Inhalte (z.B. Produktwerbevideo) und lokale Inhalte (z.B. Promotionaktion) beliebig mischen. Als Präsentationsflächen kommen Plasmamonitore, digitale Großplakate, multimediale Litfaßsäulen (Sauerweinsäulen), Großbildprojektoren und interaktive Schaufenster in Frage. Das Einsatzspektrum reicht vom Infoterminal im Foyer einer Bank über den Einkaufswegweiser am Eingang eines Supermarktes und den digitalen Produktverkäufer im Laden bis hin zu Mammut-Events. Consultec erstellt kundenspezifische Konzepte, liefert die Software und Hardware, unterstützt bei der multimedialen Aufbereitung von Inhalten und installiert die Systeme vor Ort.

Jürgen Lux | ots
Weitere Informationen:
http://www.consultec.de

Weitere Berichte zu: Filiale Ladengeschäft Promotion Schaufenster

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Moderne Medientechnik im Atlasgebirge
17.08.2017 | Universität Siegen

nachricht Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“
26.06.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

17.10.2017 | Informationstechnologie

Pflanzen gegen Staunässe schützen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Trends der Umweltbranche auf der Spur

17.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz