Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit dem Internet im Physikunterricht recherchieren. VolkswagenStiftung fördert Untersuchung

07.02.2001


Die Vernetzung der Schullandschaft in Deutschland ist soweit voran geschritten, dass in diesem Jahr alle Schulen Zugang zum Internet haben sollen. Mit dieser Bereitstellung von Hard- und Software verbindet sich zugleich die Erwartung an die Lehrer, das Internet sinnvoll einzusetzen. Wie das geschehen kann, ist vielen Lehrern zurzeit noch sehr unklar.
Mit einer Untersuchung am Institut für Physik der Humboldt-Universität wird in zweierlei Hinsicht Hilfestellungen geleistet. Zum Einen sollen erfolgreiche Recherche-Strategien für das Internet erkannt und entwickelt werden, um daraus Handlungsanweisungen für Schüler und Lehrer zu folgern. Zum Anderen formulieren die Didaktiker Anforderungen an Webseiten für Schüler, die ihnen helfen, das Internet für den schulischen Einsatz optimal zu nutzen. Am Beispiel Physikunterricht soll so der Diskussion um neue Medien im Schulunterricht eine weitere wissenschaftliche Grundlage gegeben werden, die die Chancen und Risiken des Mediums "WWW" erkennt und beurteilt.

... mehr zu:
»Physik »Physikunterricht »Webseite

Die VolkswagenStiftung fördert dieses Forschungsprojekt mit mehr als DM 200.000,-.


In einer Online-Umfrage unter Schülern, die im Rahmen einer Voruntersuchung durchgeführt wurde, geben Schüler den Wunsch an, im Unterricht das Internet nutzen zu wollen. Zurzeit machen schulische Arbeiten noch einen geringen Teil der Internetnutzung von Jugendlichen aus. In naher Zukunft wird die Anwendung dieses Mediums ähnlich selbstverständlich werden wie der Einsatz des Taschenrechners. Die technische Ausstattung der Schulen mit Internet-Arbeitsplätzen muss, so die Wissenschaftler, deshalb durch die Entwicklung von didaktischen Konzepten begleitet werden. Diese müssen dafür sorgen, dass das Internet pädagogisch sinnvoll als Bildungsmedium in der Schule genutzt wird. Die Vielfalt des "Netzes" bringt neben zahlreichen Vorteilen auch Schwierigkeiten der Schüler im Umgang mit der Datenflut. So stellte sich in der Umfrage unter Internet nutzenden Jugendlichen heraus, dass Schüler sehr unkritisch dem Inhalt von Webseiten gegenüber stehen, diesen z.T. sogar den Stellenwert von (Schul-)Büchern einräumen. Darüber hinaus fehlen oft auch Kenntnisse, wie man die gewünschten Informationen im Internet findet. Deshalb möchten sie herausfinden, mit welcher Strategie und Herangehensweise ein Schüler am erfolgreichsten durch das Internet "surft".
40 Schüler der Sekundarstufe II werden vor die Aufgabe gestellt, mit Hilfe des Internet eine Aufgabenstellung aus dem Bereich der Physik zu bearbeiten. Ein Eingangstest ermittelt die Vorkenntnisse sowohl im Umgang mit dem Internet als auch im Schulfach Physik und zu dem spezifischen Thema. Ein elektronisches Programm protokolliert das Nutzungsverhalten der Schüler während der Internetnutzung, indem jede angeklickte Webseite und alle Tastatureingaben aufgezeichnet werden. Anhand dieser Daten werden Strategiemuster identifiziert und in einen Zusammenhang mit dem Lernerfolg gestellt. Damit wird die Nutzung "neuer Medien" in einem direkten Zusammenhang mit den erworbenen Fachkenntnissen betrachtet.


In einem zweiten Teil der Untersuchung, einer Feldphase, werden die gewonnenen Erkenntnisse in der Praxis im Schulalltag überprüft. Dazu durchlaufen Schüler das gleiche Testverfahren - diesmal jedoch mit dem Ziel, ein Referat zu dem bearbeiteten Thema vor den Mitschülern zu halten. Diese Referate werden per Video aufgezeichnet und anschließend einer Bewertung unterzogen. Mit diesen Fallstudien werden die gewonnenen Ergebnisse praxisnah untermauert.
Am Ende der Untersuchung werden genaue Kenntnisse des Navigationsverhaltens von Schülern, die als Grundlage von Hilfestellungen für den erfolgreichen Interneteinsatz im Unterricht dienen, erwartet. Dies soll in Handreichungen für Schüler und Lehrer und durch geeignete Fortbildungsmaßnahmen vermittelt werden.

Ansprechpartner: Institut für Physik, Didaktik der Physik, Prof. Dr. Lutz-Helmut Schön, Ass. d. Lehramts Burkhard Priemer, Tel. +49 30 2093 7945, Fax. +49 30 2093 7795

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Heike Zappe | idw

Weitere Berichte zu: Physik Physikunterricht Webseite

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften