Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alle Schulen in Deutschland am Netz

15.10.2001


Bulmahn: "Vom Schlusslicht an die Spitze: das ist ein gemeinsamer Erfolg von Politik und Wirtschaft"

Am heutigen Montag wird in Berlin von Bundeskanzler Gerhard Schröder, Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom AG, Dr. Ron Sommer, und dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, die letzte Schule in Deutschland ans Internet angeschlossen.

Bundesministerin Bulmahn wertete dies heute als großen Erfolg. "Es ist uns in kurzer Zeit gelungen, das ehrgeizige Ziel zu verwirklichen, alle Schulen ans Internet anzuschließen. Damit ist ein Meilenstein der Initiative ’Schulen ans Netz’, die maßgeblich vom BMBF und der Deutschen Telekom AG getragen wird, erreicht." Bei Regierungsübernahme 1998 gehörten wir in Europa mit 15% Schulen am Netz zu den Schlusslichtern. Mittlerweile seien alle 35.000 allgemeinbildenden Schulen, die ihr Interesse angemeldet haben, ans Internet angeschlossen.

Bulmahn lobte dies als ein gelungenes Beispiel für die gute Zusammenarbeit von Politik und Wirtschaft. Sie dankte der Deutschen Telekom AG und ihrem Vorstandsvorsitzenden Dr. Ron Sommer für ihr besonderes Engagement. Denn über 34.000 Schulen würden allein von der Deutschen Telekom AG mit Netzzugang und Internetnutzung über T-Online kostenlos versorgt.

Die Einführung der Neuen Medien in der Schule geht allerdings über den Bereich der Ausstattung der Schulen mit Computer und Internet hinaus. "Jetzt gilt es, die Neuen Medien sinnvoll und in allen Schulfächern zu nutzen," betonte Bulmahn. Die Bundesregierung fördere deshalb mit über 600 Millionen Mark die Entwicklung hochwertiger Software für den Schulunterricht.

Darüber hinaus habe die Bundesregierung bei den Initiativen ’Schulen ans Netz’, InfoSCHUL und dem Bund-Länder-Programm SEMIK (Systematische Einbeziehung von Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien in Lehr- und Lernprozesse) pädagogisch-didaktische Fragen der Einführung der Neuen Medien ins Zentrum ihrer Förderung gestellt. Insgesamt stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung für den Bereich IT in der Bildung für die Jahre 2000 bis 2004 1,4 Milliarden Mark bereit.

Sie erhalten diese Mail, da Sie den Pressedienst des Bundesministeriums fuer Bildung und Forschung abonniert haben. Moechten Sie keine Informationen mehr erhalten, so koennen Sie den Pressedienst auf unserer Website unter der Adresse http://www.bmbf.de/presse01/presse.htm abbestellen. Auf dieser Seite finden Sie auch Links zu aelteren Pressemitteilungen und koennen von dort eine layoutgetreue Version im PDF-Format herunterladen.

bmb+f Bundesministerium fuer Bildung und Forschung
Pressereferat (LS 13)
Tel. 01888-57-5050
Presse@bmbf.bund.de
http://www.bmbf.de

| ots
Weitere Informationen:
http://www.fwu.de/semik
http://www.schulen-ans-netz.de
http://www.infoschul.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik