Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Partner für Innovation" starten Kooperation mit JobTV24 - Neue Ideen für Deutschlands Innovationsbranchen

11.01.2006

Dem stagnierenden Arbeitsmarkt neue Impulse zu geben, das haben sich die Initiative "Partner für Innovation" und der neue Fernsehsender JobTV24 zum Ziel gesetzt. In einer Medienkooperation loten sie die Karrieremöglichkeiten und die Innovationsfähigkeit verschiedener Wirtschaftsbranchen aus: Fachleute der Initiative sind in einer neuen Sendereihe von JobTV24 zu Gast in Berlin und bewerten die beruflichen Perspektiven von Zukunftsfeldern wie Mobilität, Gesundheit, Energie oder Logistik.

Der Fernsehsender JobTV24 startet am 11. Januar 2006 und informiert rund um das Thema Arbeitswelt. Mit dabei sind künftig auch Mitglieder der "Partner für Innovation". Im Rahmen einer Medienkooperation stellen Experten aus den fünfzehn Fachgruppen der Initiative ihr Know-how zur Verfügung. Dabei stehen verschiedene Innovationsbereiche im Fokus - von Logistik und Verkehr bis hin zu Ernährung. "Auf diese Weise können wir dem Arbeitsmarkt neue Impulse geben und das Fachwissen aus den einzelnen Branchen direkt in die relevanten Zielgruppen tragen", erklärt Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft und Mitglied des Lenkungskreises der "Partner für Innovation". "Denn mehr Innovationen entstehen nur, wenn es auch mehr qualifizierte und kreative Arbeitskräfte gibt, die wissen, worauf es ankommt."

Zuschauer können JobTV24 zunächst europaweit über den Satellit Astra-digital empfangen sowie im Internet, ab Februar auch in diversen Regionalsendern. Geplant sind weitere Sendeplätze. Orientierungshilfen für Berufseinsteiger und Absolventen stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Informationen zur Karriereplanung von Berufstätigen oder die Beratung von Fach- und Führungskräften. Darüber hinaus soll eine "Gründerwerkstatt" ein interaktives Forum für Existenzgründer bieten, bei dem die Fachleute der "Partner für Innovation" ebenfalls ihre Expertise einbringen.

Der High-Tech Gründerfonds, der im Rahmen der Initiative "Partner für Innovation" gestartet wurde, ist ein gemeinsames Projekt der Unternehmen BASF, Deutsche Telekom und Siemens. Im August 2005 gestartet, soll der Fonds die Finanzierungslücke schließen, die junge Technologieunternehmen häufig daran hindert, eine Produktentwicklung auf dem Markt zu platzieren. Dafür stehen in den nächsten Jahren insgesamt 262 Millionen Euro zur Verfügung, davon allein 240 Millionen aus dem Bundeshaushalt.

Die "Partner für Innovation": Ideen erfolgreich machen

Die Initiative "Partner für Innovation" ist ein Zusammenschluss aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gewerkschaften. Gemeinsam wollen die Partner ein neues Klima für Innovation in Deutschland schaffen. In 15 Fachgruppen erarbeiten mehr als 400 Experten in verschiedenen Innovationsbereichen Projekte, die Deutschland nach vorn bringen. Im Rahmen der "Partner für Innovation" findet auch "Du bist Deutschland" - die Kampagne deutscher Medienunternehmen - statt, die mittlerweile von mehr als 1000 Unternehmen unterstützt wird.

Lars M. Heitmüller | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.Jobtv24.de
http://www.innovationen-fuer-deutschland.de

Weitere Berichte zu: Fernsehsender Innovationsbranche JobTV24 Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung