Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europas größtes Wissensportal baut umfangreiches interaktives E-Learning-Angebot auf

11.10.2001


wissen.de und Viviance schließen E-Learning-Allianz / Europas größtes Wissensportal baut umfangreiches interaktives E-Learning-Angebot auf


wissen.de, Europas größtes kostenfreies Wissensportal, baut ein umfangreiches virtuelles Lernangebot mit dem E-Learning-Pionier Viviance auf. Rund 1600 Wissensmodule werden bis Frühjahr 2002 erstellt. Die ersten interaktiven Lernmodule werden für die User bereits in der neuen Version von wissen.de mit Start Mitte Oktober verfügbar sein. In der zweiten Phase ist der Ausbau zu klassischen Themen des sogenannten "lebenslangen Lernens" geplant.

Ziel ist es, einen schnellen, emotional positiven und zugleich spannenden und unterhaltsamen Lernzugang zum Angebot von wissen.de zu schaffen. Die Wissensgebiete sind als Einheiten am Kanon von Bildung und Wissenschaft orientiert, wie es bereits derzeit bei wissen.de im Bereich "Lernen-Online" der Fall ist. Die interaktiven Lernmodule werden in der neuen Version von wissen.de in den Themenchannel "Lernen Online" unter "weiter lernen" integriert.


"wissen.de schafft mit der Verbindung von Wissen und Lernen ein besonderes Bildungsangebot mit hohem Nutzwert", so Matthias Winter, stellvertretender Geschäftsführer von wissen.de. "Mit den modernen Methoden des E-Learnings erreichen wir eine interaktive und erlebnisreiche Vermittlung der Lerninhalte des größten Wissensportals Europas. Die Zusammenarbeit mit Viviance ermöglicht es wissen.de, den Usern pädagogisch wertvolle Lernhilfen anbieten zu können."

Für Ursula Suter-Seuling, Mitgründerin und Präsident der Vivance AG, ist die Einheit von Wissen, Lernen und Bildung ausschlaggebend: "Das Internet allein macht nicht klüger. Wenn der Nutzen digitaler Angebote erfolgreich und bleibend vermittelt werden soll, wird E-Learning immer wichtiger. Es ist viel mehr als nur die bekannte Mitarbeiterschulung - was heute mit modernem E-Learning bereits möglich ist, kann der Nutzer bei wissen.de real erfahren."

Die interaktive Umsetzung der bei wissen.de bisher unter "Lernen Online" angebotenen schulrelevanten Themen steht im Vordergrund der ersten Phase der Zusammenarbeit von wissen.de und Viviance. Angeboten werden auch Wissenstests, wo bereits Erlerntes abgefragt wird. Zentral ist hierbei der Ansatz der Interaktivität: durch Fragen, Feedback und Erklärung von Inhalten durch Animationen. Bei der Nutzerführung wird darauf geachtet, alle Bestandteile mit der Struktur von wissen.de zu vernetzen, damit diese Punkte auch über die allgemeine Suchmaske von wissen.de angesteuert werden können.

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch Kurse als geschlossene Lerneinheiten angeboten werden, die einen angeleiteten Lernweg und eine Lernzielkontrolle bieten.

wissen.de GmbH
Die Münchner wissen.de GmbH ist ein Unternehmen der Bertelsmann Arvato AG, der Dienstleistungsgruppe im Bertelsmann-Konzern. Das Wissensnetzwerk wissen.de verknüpft Fakten, Hintergrundinformationen, Erfahrungen und Meinungen. Eine eigene Redaktion sichert Qualität und Zuverlässigkeit der Informationen. Die Verlags-, Internet- und Multimediakompetenz des Hauses Bertelsmann sowie Kooperationen mit renommierten Content-Partnern bilden das Fundament für den Erfolg. Neben dem Ausbau der Plattform im Consumermarkt entwickelt wissen.de maßgeschneiderte Services im B2B-Bereich.

Viviance AG, St.Gallen
Viviance AG new education ist der europäische Spezialist für Corporate E-Learning, der internetbasierten Weiterbildung für Unternehmen und ist neben dem Hauptsitz in St. Gallen inzwischen in zehn Ländern in Europa tätig. Durch die Fusion mit der schwedischen K-World im August 2001 entsteht das bedeutendste Unternehmen für E-Learning in Europa. Viviance bietet so alle Leistungen von der Beratung bis zur Realisierung und dem Management internetbasierter Informations- und Lernsysteme. Die zukunftsweisende Arbeit von Viviance wird unterstützt von Persönlichkeiten wie dem früheren deutschen Forschungsminister Prof. Dr. Heinz Riesenhuber und Steve Wozniak, dem Mitgründer von Apple Computer.

ots Originaltext: wissen.de GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Andrea Stocker, Public Relations Manager, wissen.de GmbH Gesellschaft für Online-Information, Weinstraße 8, 80333 München, Tel.: +49-89/41 3683-11, Fax: +49-89/41 36 83-99, E-Mail: andrea.stocker@wissen.de

Alexander Ross, Director Communications Europe, Viviance AG new education Office: Viviance GmbH new education, Mangerstrasse 19, D-14467 Potsdam, mail: aross@viviance.com , tel: +49 (0)331 284 92-72, fax:+49 (0)331 284 92-80, cell:+49 (0)171 5024 200

| ots
Weitere Informationen:
http://www.wissen.de
http://www.viviance.com

Weitere Berichte zu: E-Learning E-Learning-Angebot Online Wissensportal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht mce mediacomeurope schließt Kooperationsvertrag mit Anixe TV
13.04.2018 | mce mediacomeurope GmbH

nachricht Gebärdensprache neu gedacht
14.03.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics