Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Faszination Internet ist ungebrochen: Schon 20,4 Millionen Bundesbürger sind online

08.10.2001


stern MarkenProfile 9: Ein Ende des Internet-Booms ist nicht in Sicht / Gute Perspektiven für E-Commerce


Trotz Abwärtstrend bei den Börsenkursen von Computerfirmen und Internet-Dienstleistern ist die Faszination für das Internet in Deutschland ungebrochen: 20,4 Millionen Bundesbürger ab 14 Jahren nutzen das Internet oder Online-Dienste. Damit hat sich die Zahl der Online-Nutzer im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt: Im letzten Jahr waren es erst rund 10,1 Millionen Onliner. Die Zahl derjenigen, die das weltweite Datennetz in privaten Haushalten nutzen, hat sich sogar von damals 6,2 auf heute 14,4 Millionen Personen erhöht. 4,6 Millionen nutzen die digitalen Datennetze täglich oder fast täglich, weitere sechs Millionen gehen mindestens zwei bis dreimal wöchentlich online. Dies sind ausgewählte Repräsentativ-Ergebnisse der neuen Markt-Media-Studie MarkenProfile 9 der Zeitschrift stern, die heute in Hamburg vorgestellt wurde.

Die meisten Onliner nutzen die digitalen Datennetze zum Schreiben von E-Mails (13,7 Millionen), zur Informationssuche (8,1 Millionen) oder zum Nachlesen von Veranstaltungshinweisen (7,4 Millionen). Rund fünf Millionen knüpfen über Chatforen Kontakte, 4,9 Millionen User laden sich Musik aus dem Web herunter.


Bei den Providern liegt T-Online mit 9,8 Millionen Nutzern eindeutig an erster Stelle, gefolgt von AOL mit 7,4 Millionen. Die Studie stern MarkenProfile 9 belegt außerdem, dass der Zustrom von Nutzern in nächster Zeit nicht nachlassen wird: Immerhin 12,5 Millionen Bundesbürger planen, sich einen Online- oder Internet-anschluss zuzulegen.

Die Perspektiven für den E-Commerce sind laut der stern-Studie positiver, als es die Stimmung bei vielen Dotcoms vermuten lässt: 9,7 Millionen Bundesbürger haben schon einmal über das digitale Netz eingekauft, 94 Prozent gaben an, es wieder tun zu wollen. Vorsichtig bleiben die Internet-Einkäufer beim Bezahlen im Internet: Obwohl die Zahlung per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren am bequemsten ist, finden dies weniger als 20 Prozent der Käufer akzeptabel. Zwei Dritteln scheint der Kauf per Rechnung am sichersten, der jedoch nicht von allen E-Shops angeboten wird. WAP-Dienste nutzt bisher zwar nur jeder zehnte Online-Shopper, aber jeder zweite kann sich vorstellen, Banktransaktionen, Auktionen und elektronische Bestellungen zukünftig über das Handy abzuwickeln.

Der Berichtsband stern MarkenProfile 9 kann per E-Mail unter anzeigen@stern.de oder per Fax bei Anne Cordes unter 040/3703-5726 kostenlos angefordert werden.


Für Rückfragen:
Isabelle Haesler
stern Presse- + Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 040/3703-3706, Fax: -5741
E-Mail: haesler.isabelle@stern.de

Isabelle Haesler | ots
Weitere Informationen:
http://www.stern.de/presse
http://www.presseportal.de

Weitere Berichte zu: Bundesbürger Datennetz Faszination MarkenProfil ONLINER

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik