Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internetportal ermöglicht Ummelden per Mausklick

22.11.2005


Service umfasst 3.000 Unternehmen, Organisationen und Behörden



Jährlich ziehen fast zehn Mio. Deutsche um und wechseln dadurch ihre Anschrift. Zusätzlich ändern sich jedes Jahr mindestens ebenso viele Telefon- und Handynummern. Hinzu kommen rund 15 Mio. neue E-Mail-Adressen, drei bis vier Mio. neue Bankverbindungen und mehr als eine halbe Mio. Namensänderungen. Die Übermittlung dieser Kundeninformationen an die betroffenen Unternehmen und Behörden ist vielerorts aber mangelhaft. In vielen Fällen findet sie erst gar nicht statt, da Verbraucher sich die oft mühselige Prozedur sparen wollen bzw. Änderungen ihrer Kundendaten nicht rechtzeitig weiterleiten. Ein neu gestartetes Internetportal will jetzt mit einem umfassenden Ummeldeservice Abhilfe schaffen, der Privatkunden wie Unternehmen Zeit und Geld ersparen soll.



Auf der für Privatkunden kosten- und werbefreien Plattform http://www.meldebox.de haben User Zugang zu Informationen von über 3.000 Unternehmen und Institutionen. Einige Unternehmen, wie der Mobilfunkdienstleister Vodafone http://www.vodafone.de , ermöglichen bereits jetzt die Änderung der eigenen Kundendaten per einfachem Mausklick. Von anderen bietet die Plattform übersichtlich aufgelistet ausdruckbare Ummeldeformulare, Adressen und Ansprechpartner. "Damit erspart sich der betroffene Kunde als kleine Serviceleistung das lästige und zeitaufwändige Recherchieren", meint Geschäftsführer André Richter im Gespräch mit pressetext. In einem weiteren Schritt sollen aber möglichst viele Unternehmen für die Möglichkeit der Online-Ummeldung über das Portal gewonnen werden.

Die Probleme für Unternehmen liegen Richter zufolge auf der Hand: "Sind Kundendaten nicht aktuell, verfehlen wichtige Kundeninformationen ihr Ziel. Rechnungen ergehen an falsche Adressaten und korrekte Daten müssen oft mühsam nachrecherchiert werden." Unternehmen, die den Ummeldeservice http://partner.meldebox.de in Anspruch nehmen, bezahlen nur für übermittelte Daten. Für einen Datensatz verrechnet meldebox.de derzeit 38 Cent. Die daraus lukrierten Einnahmen stellen gleichzeitig auch die einzige Finanzierungsquelle für das Portal dar, das seinen Online-Auftritt bewusst werbefrei und für Kunden kostenlos gestalten will.

Für die Sicherheit sorgt die komplette SSL-Verschlüsselung der gesamten Plattform. "Die von den Nutzern eingegebenen Adressen fließen im Gegensatz zu anderen nicht-virtuellen Anbietern auch nicht in eine Datenbank, die von Unternehmen beliebig abgerufen werden können", betont Richter. Der Kunde entscheide also individuell, welchem Unternehmen er etwaige Adress-, Telefonnummern- oder Bankverbindungsänderungen weiterleiten möchte. Für die Zukunft erhofft sich Richter auch die komplette Integration von behördlichen Ummeldefunktionen. Dies sei gesetzlich derzeit noch nicht möglich, die Verwendung digitaler Signaturen eröffne hier aber völlig neue Perspektiven, so Richter gegenüber pressetext abschließend.

Martin Stepanek | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.meldebox.de
http://www.vodafone.de
http://partner.meldebox.de

Weitere Berichte zu: Internetportal Kundendaten Mausklick Plattform Ummeldeservice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics