Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Telematik in der Praxis

27.09.2001


Diplomand Friedrich Sperr (r) im Gespräch mit Interessenten


Diplomand Friedrich Sperr


Moderne Handys können nicht nur zum Versenden von SMS genutzt werden. Die neuen internetfähigen WAP (Wireless Application Protocol) Handys ermöglichen auch die Übertragung wichtiger technischer Parameter zum Steuern von Maschinen. Derzeit sind Prof. Dr. Uwe Berger, Dipl. Ingenieur Martin Österle und Friedrich Sperr von der FH Aalen mit Siemens und E-Plus in Deutschland unterwegs, um die Fernüberwachung und -wartung einer Maschine an der FH Aalen mittels Handy vorzuführen. Möglich geworden ist diese Fernsteuerung von Maschinen über große Distanzen hinweg durch ein verbessertes Leistungsvermögen der Handys. Neue Techniken wie GPRS (General Packet Radio Service) oder HSCSD (High-Speed Circuit-Switched Data) erlauben eine bis zu sechsfach größere Übertragungsrate der Daten. Die hier erreichte Geschwindigkeit von 57,6 kbit/sec wird zwar von UMTS (Universal Mobile Telecommunications Systems) mit 2 Mbit/sec weit übertroffen, doch kann dieses nur als Prototyp gezeigt werden, da UMTS noch nicht zur fehlerfreien Serienreife entwickelt ist. Der telematische Zugriff auf die Maschinen im Automatisierungslabor der FH Aalen erfolgt im Rahmen der Virtuellen Hochschule Baden-Württemberg: In sogenannten `Virtuellen Labors’ werden neuartige Konzepte und Möglichkeiten der Ingenieursausbildung in die Praxis umgesetzt. Aalener Studierende der Mechatronik und der Fertigungstechnik unterstützen dieses Projekt mit ihren Diplomarbeiten. Einer von ihnen ist Friedrich Sperr. "Ein gewisser Zweifel am Erfolg begleitete zeitweise meine Diplomarbeit schon", räumt der Student der Fertigungstechnik ein. Einen Grund sieht er im Neuigkeitsgrad der Thematik, der es bedingt, dass nur wenig Erfahrungen auf diesem Gebiet vorliegen und es so gut wie keine Fachliteratur dazu gibt. "Man ist auf sich allein gestellt und muss sich durchbeißen", resümiert Sperr seinen Weg hin zur Präsentation der Ergebnisse. Diese Ergebnisse sind aber in einem solchen Grade erfreulich, dass sie erst die Roadshow zur Demonstration der Telematik ermöglichten. "Sperr ist es während seiner Arbeit gelungen, die Antwortzeiten der Diagnoseprogramme auf ein Zwanzigstel des Standards zu reduzieren und zugleich die Betriebssicherheit beträchtlich zu steigern", bescheinigt Prof. Dr. Berger dem jetzt vor seinem Abschluss stehenden Ingenieur der Fertigungstechnik.

Kontakt: Prof. Dr. Uwe Berger Tel. 07361/576-245  Uwe.Berger@fh-aalen.de

Dr. Marc Dressler | idw

Weitere Berichte zu: Fertigungstechnik Handy Ingenieur Telematik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen