Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Phase der Aktion "Alle ins Netz!" erfolgreich abgeschlossen

27.09.2001


50.000 Gratis-Personal Computer mit Internet-Zugang sind in den vergangenen Monaten im Rahmen der Aktion "Alle ins Netz!" an Bertelsmann- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in aller Welt ausgeliefert worden. Mit der vom Bertelsmann-Vorstand initiierten Aktion sollen die Beschäftigen des Medienunternehmens dazu ermuntert werden, die Vielfalt der neuen Medien auch privat für sich und ihre Familien zu entdecken. In der ersten Phase waren die PC-Komplett-Pakete an Bertelsmann-Mitarbeiter in den USA und Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Schweiz, Belgien, Spanien und Portugal ausgeliefert worden. In der zweiten Phase der Initiative "Alle ins Netz!" folgen in diesen Wochen unter anderem Hongkong, Malaysia, Griechenland, Neuseeland und Polen. Insgesamt umfasst die Aktion 58 Länder, in denen Bertelsmann geschäftlich aktiv ist. Das Medienhaus ist damit das erste Unternehmen, das eine solche Aktion weltweit umsetzt.

Detlef Hunsdiek, Personalchef der Bertelsmann AG, zog zur Wirtschaftspressekonferenz des Unternehmens am Donnerstag in Berlin eine positive Zwischenbilanz: "Die bisherige Resonanz auf "Alle ins Netz!" ist überwältigend. Mehr als 80 Prozent der teilnahmeberechtigten Mitarbeiter haben den Gratis-PC auch tatsächlich bestellt und können jetzt erkunden, welche Möglichkeiten der Kommunikation, des Wissenszugangs und vor allem, wie viel Spaß ihnen das Internet zu bieten hat. Es wird gesurft, gemailt und gechattet wie verrückt, die Mitarbeiter lernen die neuen Technologien und das Internet zu nutzen und nicht zuletzt die partnerschaftliche Unternehmenskultur von Bertelsmann zu schätzen."

Die PC-Pakete enthalten einen komplett ausgestatteten PC der Firma Compaq mit Software, Drucker, Modem, Grafik- und Soundkarte sowie Lautsprechern. Gegen Zuzahlung können die Mitarbeiter auch einen aufgerüsteten PC für besonders anspruchsvolle Multimedia-Anwendungen oder einen Laptop ordern. Software und der Internetzugang sind bereits vorinstalliert. Als Startseite für Ausflüge in das World Wide Web wurde das Internetportal "planet B" entwickelt, das in fünf Sprachen auf derzeit elf spezifisch aufbereiteten Länderseiten Nachrichten aus der Medienwelt, nutzwertorientierte Freizeittipps und Unterhaltung bietet. Außerdem liefert "planet B" interaktive Computer- und Internetkurse, eine eigene E-Mail-Adresse, genügend Speicherplatz für eine eigene Homepage und nützliche Links. Eine erste große Bewährungsprobe bestand das Portal nach den Terroranschlägen in New York und Washington, als Bertelsmann-Mitarbeiter weltweit Mails an ein eigens eingerichtetes "planet B"-Forum schickten, um ihren rund 18.000 Kollegen in den USA Solidarität zu bekunden. Zahlreiche US-Kollegen meldeten sich zurück und berichteten von ihren Erlebnissen.

Bertelsmann wendet für die PC-Aktion insgesamt knapp 90 Millionen Euro auf. Vorstandschef Thomas Middelhoff erreichten seit Beginn der Auslieferungen zahlreiche begeisterte Zuschriften aus aller Welt. Vielfach organisierten Belegschaften liebevolle Dankeschön-Aktionen und -Präsente, wie etwa eine Schokoladen- und Marzipan-Torte in PC-Form, Gruppenfotos oder eine mit Hunderten Unterschriften versehene Fahne.

In Deutschland war "Alle ins Netz!" Ende März angelaufen. Insgesamt erhielten inzwischen rund 21.500 von knapp 25.000 teilnahmeberechtigten Mitarbeitern ihr PC-Paket oder ihren Laptop. Der Start war ursprünglich bereits im Vorjahr geplant gewesen, hatte sich aber aus steuerlichen Gründen verzögert. Nach intensiven Gesprächen von Bertelsmann in den zuständigen Ministerien sowie im Kanzleramt wurde es Unternehmen durch eine Änderung der Steuergesetzgebung erleichtert, ihre Mitarbeiter mit derartigen Initiativen fit für das Internet und die vernetzte Zukunft zu machen.

Oliver Herrgesell | ots
Weitere Informationen:
http://www.bertelsmann.de
http://www.planet-b.net

Weitere Berichte zu: Laptop PC-Paket

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Content-Marketing: In der Praxis angekommen - Studie zu Content-Marketing-Strategien
15.07.2016 | PFH Private Hochschule Göttingen

nachricht Sehr prominente Produktplatzierungen können von 3D-Filmen profitieren, wenig prominente verlieren
07.07.2016 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenboost für künstliche Intelligenz

Intelligente Maschinen, die selbständig lernen, gelten als Zukunftstrend. Forscher der Universität Innsbruck und des Joint Quantum Institute in Maryland, USA, loten nun in der Fachzeitschrift Physical Review Letters aus, wie Quantentechnologien dabei helfen können, die Methoden des maschinellen Lernens weiter zu verbessern.

In selbstfahrenden Autos, IBM's Watson oder Google's AlphaGo sind Computerprogramme am Werk, die aus Erfahrungen lernen können. Solche Maschinen werden im Zuge...

Im Focus: Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit Kollegen der Freien Universität Berlin ein neues Molekül entdeckt: Die Eisenverbindung in der seltenen Oxidationsstufe +4 gehört zu den Ferrocenen und ist äußerst schwierig zu synthetisieren.

Metallocene werden umgangssprachlich auch als Sandwichverbindungen bezeichnet. Sie bestehen aus zwei organischen ringförmigen Verbindungen, den...

Im Focus: Neue Entwicklungen in der Asphären-Messtechnik

Kompetenzzentrum Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung (CC UPOB) lädt zum Expertentreffen im März 2017 ein

Ob in Weltraumteleskopen, deren Optiken trotz großer Abmessungen nanometergenau gefertigt sein müssen, in Handykameras oder in Endoskopen − Asphären kommen in...

Im Focus: Mit OLED Mikrodisplays in Datenbrillen zur verbesserten Mensch-Maschine-Interaktion

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP arbeitet seit Jahren an verschiedenen Entwicklungen zu OLED-Mikrodisplays, die auf organischen Halbleitern basieren. Durch die Integration einer Bildsensorfunktion direkt im Mikrodisplay, lässt sich u.a. die Augenbewegung in Datenbrillen aufnehmen und zur Steuerung von Display-Inhalten nutzen. Das verbesserte Konzept wird erstmals auf der Augmented World Expo Europe (AWE), vom 18. – 19. Oktober 2016, in Berlin, Stand B25 vorgestellt.

„Augmented Reality“ (erweiterte Realität) und „Wearable Displays“ (tragbare Displays) sind Schlagworte, denen man mittlerweile fast täglich begegnet. Beide...

Im Focus: OLED microdisplays in data glasses for improved human-machine interaction

The Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP has been developing various applications for OLED microdisplays based on organic semiconductors. By integrating the capabilities of an image sensor directly into the microdisplay, eye movements can be recorded by the smart glasses and utilized for guidance and control functions, as one example. The new design will be debuted at Augmented World Expo Europe (AWE) in Berlin at Booth B25, October 18th – 19th.

“Augmented-reality” and “wearables” have become terms we encounter almost daily. Both can make daily life a little simpler and provide valuable assistance for...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von der Probe zum digitalen Modell - MikroskopieTrends ´16

26.09.2016 | Veranstaltungen

300 Experten diskutieren auf größter Entrepreneurship-Konferenz im deutschsprachigen Raum

26.09.2016 | Veranstaltungen

Idealer Ablauf für GMP-konforme Projekte

26.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phänotyp auf Knopfdruck

26.09.2016 | Biowissenschaften Chemie

Effiziente elektrische Antriebe: TU Graz startet Christian Doppler Labor

26.09.2016 | Maschinenbau

Methodenentwicklung an BESSY II: Automatische Auswertung beschleunigt die Suche nach neuen Wirkstoffen

26.09.2016 | Biowissenschaften Chemie